Kita St. Martin: Petra Wieling verabschiedet
Große Abschiedstour mit Wünschekoffer

Saerbeck -

Das war eine besondere Verabschiedung in besonderen Zeiten: Petra Wieling ging mit ihrem Wünschekoffer auf Abschiedstournee.

Dienstag, 02.06.2020, 17:54 Uhr aktualisiert: 04.06.2020, 13:34 Uhr
Kita St. Martin: Petra Wieling verabschiedet: Große Abschiedstour mit Wünschekoffer

Petra Wieling hat ihren Schreibtisch als Leiterin der Kita St. Marien geräumt. Sie übernimmt zum 1. Juni die Leitung von zwei Kitas in Kinderhaus mit insgesamt sechs Gruppen. Ihre Nachfolgerin Silke Kruse ist seit dem 1. Mai in der Kita St. Marien tätig, die Aufgaben wurden fließend übergeben.

Mitte Mai unternahm Petra Wieling an ihrem letzten Arbeitstag in Saerbeck zusammen mit ihrer Stellvertreterin Angelika Quernheim als „Reiseleitung“ eine Überraschungs-Abschiedstour durch das Dorf. „Wenn die Gäste nicht zu uns kommen können, kommen wir eben zu den Gästen“, erklärte Petra Wieling dieses ungewöhnliche, Corona-bedingte Format. Fest in der Hand hatte sie dabei den „Wünschekoffer“, in dem sich für jeden besuchten Wegbegleiter ein Geschenk befand.

Die Abschiedstour führte zum Rathaus und zum Kirchenvorstand, auf dem Spielplatz Teigelkamp grüßten Elternvertreter und Kinder im gebotenen Abstand. Die Schwester-Kita Regenbogen, ebenfalls in Trägerschaft der katholischen Pfarrgemeinde St. Georg, lag auf der Route und neben einigen weiteren Stationen auch das Pfarrhaus.

Pfarrer Peter Ceglarek bedankte sich dort für „neun Jahre sehr gute Zusammenarbeit“ und Petra Wielings Engagement in der Kirchengemeinde. Er erinnerte unter anderem an den Umbau und die Modernisierung des Kita-Gebäudes am Teigelkamp, der „ohne ihre Leitung mit Herz und Engagement nicht möglich gewesen wäre“. Im Namen von Kirchenvorstand, Pfarreirat und Pastoralteam überreichte Peter Ceglarek ein Segenszeichen als Dank. In Erinnerung an seine Rolle als Nikolaus in der Kita bescheinigte Pastoralreferent Werner Heckmann der scheidenden Leiterin mit einem Augenzwinkern „keinerlei Missetaten“.

Die Nordwalderin Petra Wieling hat die Kita St. Marien seit dem 1. Juni 2011 geleitet. In diese Zeit fiel unter anderem die Erweiterung für die U3-Betreuung. Als „vielleicht schönstes Erlebnis in neun schönen Jahren“ nannte sie die Feier zum 50-jährigen Bestehen der Einrichtung zusammen mit der Einweihung des Neubaus im Jahr 2012. Auch die Neueröffnung der Kita Regenbogen hat sie mit vorbereitet. Petra Wieling dankte am Pfarrhaus für „die super-schöne Zusammenarbeit mit Eltern und der Träger-Kirchengemeinde“.

„Die Kinder waren und sind meine Herzensangelegenheit“, betonte sie. Für sie hinterlässt Petra Wieling neben einem Abschiedsvideo zusammen mit ihrer Nachfolgerin die Handpuppe „Peter“ in der Kita.

„Es fällt mir schwer zu gehen“, bekannte Petra Wieling, die zuletzt vor dem Abschluss einer Weiterbildung zur Betriebswirtin im Erziehungswesen stand.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7432926?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker