Agnes und Erich Germer feiern Diamantene Hochzeit
„Das war unser Leben“

Saerbeck -

Vor 60 Jahren gaben sich Agnes und Erich Germer in Greven das Ja-Wort. Seit Ende vergangenen Jahres lebt das Paar im Saerbecker Seniorenzentrum am See. Zur Feier am Sonntag kommen nicht nur die Tochter Birgit mit ihrem Ehemann, sondern auch die beiden Enkelsöhne vorbei.

Samstag, 25.07.2020, 05:23 Uhr aktualisiert: 28.07.2020, 16:38 Uhr
Gaben sich für 60 Jahren das Ja-Wort: Agnes und Erich Germer.
Gaben sich für 60 Jahren das Ja-Wort: Agnes und Erich Germer. Foto: Katja Niemeyer

Für den Termin mit der Frau von der Zeitung haben die beiden direkt unter dem Rosenkranz mit der 60 in der Mitte Platz genommen. Agnes, geborene Peters, und Erich Germer begrüßen den Besuch zurückhaltend freundlich. Am morgigen Sonntag feiern sie ihre Diamantene Hochzeit. Vor 60 Jahren gaben sie sich in Greven das Ja-Wort. Jetzt sollen sie hier in in einem Gemeinschaftsraum des Saerbecker Seniorenzentrums am See, das seit Ende vergangenen Jahres ihr neues Zuhause ist, von ihrem gemeinsamen Leben erzählen.

Erich Germer beginnt nur zögerlich. „Kennengelernt? Ach, das war 1959 in Münster beim Karneval.“ In welcher Lokalität sie sich erstmals in die Augen blickten, kann der 85-Jährige heute nicht mehr sagen. Erich Germer war zu jener Zeit als Soldat in Münster stationiert. Eigentlich kommt er aus Hildesheim.

Ein Jahr nach der Karnevalsfeier wurde geheiratet. Der Liebe zu seiner Frau Agnes wegen zog der gelernte Elektriker in ihre Heimatstadt Greven. Das junge Paar fand eine Wohnung. Erich Germer unterschrieb einen Arbeitsvertrag bei einer kleinen Firma. Bald kam Tochter Birgit zur Welt ist.

Das Ehepaar schloss sich dem Grevener Wanderverein an. Im Umkreis von 60 Kilometern waren Agnes und Erich Germer fortan regelmäßig auf Schusters Rappen unterwegs. Besonders die vom Verein organisierten Wandertage waren fest eingeplant. „Wir haben uns meist für die Zehn-Kilometer-Strecke angemeldet“, erzählt der Jubilar.

Eine wohl noch größere Leidenschaft von Agnes und Erich Germer ist das Singen. Darauf angesprochen, stimmt die Jubilarin sogleich das Lied „Mein Vater war ein Wandersmann“ an. „Wir waren beide Mitglied im Kirchenchor von St. Josef, meine Frau 50 Jahre lang, ich zehn Jahre weniger“, erinnert sich der 85-Jährige.

Und auch heute vergeht wohl kein Tag, an dem die beiden nicht ein Lied trällern, wenngleich die gemeinsamen musikalischen Zusammenkünfte in dem Seniorenzentrum coronabedingt seit einigen Monaten nicht stattfinden. In ihrem gemeinsamen Zimmer summt Agnes Germer aber gerne das ein oder andere Wanderlied vor sich hin.

Familie, Wandern, Singen , Arbeit – „ja, das war unser Leben“, bilanziert Erich Germer. In jungen Jahren ging es zum Campen an die holländische See und nach Cuxhaven. Später erkundete das Paar einige Male die spanische Insel Mallorca.

Und jetzt das Seniorenzentrum am See. Das Paar hofft, dass bald wieder ein Ausflug zu dem großen Blumenmarkt in der Nachbarstadt stattfindet. Derweil beschäftigt sich Erich Germer mit Basteln. So manchen Schlüsselanhänger aus Makramee hat er schon gefertigt. Auch kleine Schmuckketten sind in seinen geschickten Händen entstanden. Viel Aufsehen will der 85-Jährige davon nicht machen. „Man muss sich ja beschäftigen. Sonst wird es öde“, erklärt er bescheiden.

In dem gemeinsamen Zimmer hat das Paar, so erzählt es, Bilder von seinen Enkelkindern aufgehängt. Zwei Jungen, die mittlerweile 35 und 39 Jahre alt sind und in Greven leben. Sie werden auch bei der Feier am Sonntagnachmittag mit Kaffee und Kuchen im Garten der Tochter und des Schwiegersohnes dabei sein. Später soll dann noch gegrillt werden. Auch das Seniorenzentrum plant zu Ehren des Jubelpaares einen Umtrunk am Vormittag.

Und dann kehrt wieder Ruhe ein in das Leben der beiden. Erich Germer erzählt, dass er im Herbst damit beginnen will, all die Fotos, die er bislang in unzähligen Briefumschlägen aufbewahrt, in Alben einzukleben. Seine Frau Agnes trägt noch einmal ein paar Zeilen aus dem Wanderlied vor und erzählt, dass sie eigentlich nie getrennt war von ihrem Mann. „Wir sind immer zusammen“, sagt sie und lächelt.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7507250?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker