Autorenlesung im Bürgerhaus mit Michelle Strothmann und Elke Bodin
Geschichten aus dem Leben

Saerbeck -

Nach Auftritten in Greven und Emsdetten ist Saerbeck am 20. September die dritte Station, an dem die Autorin, Dichterin und Malerin Michelle Strothmann vor Publikum tritt.

Freitag, 04.09.2020, 13:00 Uhr aktualisiert: 11.09.2020, 10:38 Uhr
Freuen sich auf die Lesung mit Michelle Strothmann: Marita Dirks-Kortemeyer (l.) von der Lebenshilfe und Brigitte Wolff-Vorndieck, Leiterin des Mehrgenerationenhauses.
Freuen sich auf die Lesung mit Michelle Strothmann: Marita Dirks-Kortemeyer (l.) von der Lebenshilfe und Brigitte Wolff-Vorndieck, Leiterin des Mehrgenerationenhauses. Foto: Sven Thiele

Elfchen sind kleine Gedichte, die aus elf Wörtern bestehen und in festgelegter Form auf fünf Zeilen verteilt werden. Es ist eine der besonderen Fertigkeiten von Michelle Strothmann, solche Verse zu Papier zu bringen. Eine andere: Sie schreibt Geschichten: So wie die über Prinzessin Philippa von Hagenstein. Und sie malt. Am 20. September ist die vielseitige Künstlerin auf Einladung von Brigitte Wolff-Vorndieck zu einer Autorenlesung im Bürgerhaus. Die Vorfreude bei der Projektleiterin des Mehrgenerationenhauses ist groß: „Michelle Strothmann ist eine faszinierende junge Frau mit einer faszinierenden Geschichte.“

Im Mittelpunkt der Lesung steht die 22-jährige Grevenerin, die seit ihrer Kindheit an einer Stoffwechselerkrankung leidet. Ihr Gesundheitszustand verschlechtert sich zusehends. Michelle Strothmann ist an den Rollstuhl gefesselt. Obwohl sie mittlerweile blind ist und ihre Hände nur noch sehr eingeschränkt bewegen kann, hält sie das nicht davon ab, ihr kreative Begabung auszuleben.

Unterstützt und gefördert wird sie von Elke Bodin. Die Familienbegleiterin hat zusammen mit Michelle Strothmann vor zwei Jahren ein Buchprojekt realisiert mit der Erzählung über Prinzessin Philippa von Hagenstein. Die Geschichte stammt aus der Feder von Michelle Strothmann. Ebenso wie die Illustrationen.

Nach Auftritten in Greven und Emsdetten ist Saerbeck am 20. September die dritte Station, an dem die Autorin, Dichterin und Malerin vor Publikum tritt. Sie wird ihre Texte und Verse zwar nicht persönlich vortragen. Das übernimmt Elke Bodin. Doch im Anschluss an die Lesung besteht für die Gäste die Gelegenheit, mit Michelle Strothmann ins Gespräch zu kommen.

Bei Brigitte Wolff-Vorndieck ist die Vorfreude groß. Sie hat Michelle Strothmann bereits bei einer Lesung erlebt. Es war eine Begegnung, die Eindruck hinterlassen hat. „Sie ist eine faszinierende und unheimlich willensstarke junge Frau.“ Diese Einschätzung teilt auch Marita-Dirks Kortemeyer von der Lebenshilfe. Sie begleitet Michelle Strothmann, seit sie in die Schule geht. Und ist ebenso begeistert von der kreativen Begabung ihres Schützlings.

Am 20. September ist einem kleinen Kreis vorbehalten, der besonderen und besonders bemerkenswerten Geschichte von Michelle Strothmann zu lauschen. Bis zu 20 Besucher finden Platz im Bürgerhaus.

 

 

Anmeldungen zur Autorenlesung am 20.September (11 Uhr) mit Michelle Strothmann und Elke Bodin nimmt das Mehrgenerationenhaus (  02574/866) bis zum 17. September entgegen. Der Eintritt zu der Veranstaltung im Bürgerhaus ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7565231?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker