Saerbeck
Ampelanlage für Gewerbegebiet Nord II auf grün geschaltet

Einen Namen für die Straße, die von der Bundesstraße ins Gewerbegebiet führt, gibt es noch nicht, aber die Gemeinde befindet sich in der Findungsphase.

Donnerstag, 15.10.2020, 11:00 Uhr aktualisiert: 18.10.2020, 16:58 Uhr
Saerbeck: Ampelanlage für Gewerbegebiet Nord II auf grün geschaltet
Foto: Katja Niemeyer

Dass die Inbetriebnahme der Ampelanlage an der Ecke B 219/Boschstraße am Mittwochmorgen zeitlich zusammen fiel mit der Ankündigung, dass in dem angrenzenden Gewerbegebiet Nord II ein Wasserstoff-Campus entsteht, ist Zufall, wie Bürgermeister Wilfried Roos beim Pressetermin bemerkte. Gleichwohl ließ er es sich nicht nehmen, auf die Erweiterungspläne der Enapter AG hinzuweisen, die sich, wie berichtet, in dem Gewerbegebiet niederlassen will, welches verkehrlich durch die neue Ampelanlage angebunden wird.

Diese ist seit gestern in Betrieb und verkehrsabhängig eingestellt. Was bedeutet, dass all jene Autofahrer, die auf der B 219 unterwegs sind, so lange grüne Welle haben, wie kein Verkehrsteilnehmer abbiegen will. Dies wird ab kommender Woche mit Hilfe einer Induktionsschleife geregelt, vorübergehend aber noch mit einer Zeitschaltuhr.

Die Erschließungsarbeiten in dem neuen Gewerbegebiet, mit denen Anfang dieses Jahres begonnen wurde, sind so gut wie beendet. Sie kosten rund 2,1 Millionen Euro.

Zur offiziellen Inbetriebnahme der Ampelanlage versammelten sich Bürgermeister Wilfried Roos, Jürgen Schmidt (Ingenieurgesellschaft NTS), Nico Menebröcker (Gemeinde Saerbeck), Frank Osterich (Tiefbaufirma Osterich), Klaus Brandenburg (Landesbetrieb Straßen NRW) und der künftige Bürgermeister Dr. Tobias Lehberg (Foto von links).

Einen Namen für die Straße, die von der Bundesstraße ins Gewerbegebiet führt, gibt es übrigens noch nicht. In diesem Punkt befindet sich die Gemeinde noch in der Findungsphase.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7633023?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker