Weihnachtsbaumverkauf wegen der Corona-Pandemie auf das Gelände der Fleischerei Suwelack verlegt
Mit Erbsensuppe, Wildgulasch – und „Flöff“

saerbeck -

Der Tannenbaumverkauf erfolgt vor den Adventswochenenden jeweils freitags und samstags.

Mittwoch, 18.11.2020, 11:00 Uhr
Ziehen an einem Strang: André Hansmeier (SC Falke) sowie Pascal und Jürgen Voß (Aqualine): Gemeinsam laden sie zu einem – coronagerechten – Weihnachtsbaumverkauf ein.
Ziehen an einem Strang: André Hansmeier (SC Falke) sowie Pascal und Jürgen Voß (Aqualine): Gemeinsam laden sie zu einem – coronagerechten – Weihnachtsbaumverkauf ein. Foto: privat

Es ist mittlerweile schon feste Tradition, dass die Saerbecker Firma Aqualine mit Unterstützung des SC Falke Saerbeck 1924 Weihnachtsbäume verkauft.

In diesem Jahr erfolgte die Spendenübergabe in Höhe von 250 Euro aufgrund der Corona-Pandemie verspätet und lediglich symbolisch, wie Aqualine mitteilt. Das Geld sei nicht in Form eines Schecks übergeben, sondern überwiesen worden. André Hansmeier vom SC Falke habe sich dankbar gezeigt, dass das Unternehmen, vertreten durch Jürgen und Pascal Voß, die Weihnachtsbaum-Aktion fortführt.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Weihnachtsbaumverkauf in diesem Jahr nicht am Multi des SC Falke Saerbeck in der Lindenstraße statt. Das Weihnachtsbaumteam freut sich stattdessen auf dem Gelände der Fleischerei Suwelack, Industriestraße 5, in Saerbeck auf Besucher und Käufer. Der Ein- und Ausgang sind durch einen Einbahnverkehr geregelt.

Der Tannenbaumverkauf erfolgt vor den Adventswochenenden jeweils freitags von 14 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 17 Uhr. Zu diesen Zeiten verkauft der Erste Saerbecker Männer-Koch-Club auch Erbsensuppe, Wildgulasch und das Getränk „Flöff“, das eigentlich beim Adventsmarkt eingeschenkt wird Nach aktuellem Stand kann jedoch nur ein Außer-Haus-Verkauf stattfinden.

Wie in jedem Jahr geht beim Verkauf jeder Tanne eine Spende an den SC Falke Saerbeck 1924.

Das Weihnachtsbaumteam und der Erste Männer-Koch-Club weisen darauf hin, dass es Pflicht ist, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Außerdem wird darum gebeten, die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7682969?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker