Ersatz für „Trainingsplatz 4“: Bessere Bedingungen für Fußballtraining
SC Falke will auf Kunstrasen kicken

Saerbeck -

Der SC Falke wünscht sich einen Kunstrasenplatz. In einem ersten Antrag, adressiert an die Gemeindeverwaltung, schlägt der Sportverein vor, den Flutlichtplatz in einen Kunstrasenplatz zu verwandeln. Hintergrund ist der Wegfall eines Trainingsplatzes, der in kommunaler Hand ist und dem geplanten Baugebiet „Alter Reiterhof“ zugeschlagen werden soll. Von Katja Niemeyer
Mittwoch, 13.01.2021, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 13.01.2021, 11:00 Uhr
Aus dem Flutlichtplatz soll ein Kunstrasenplatz werden – diesen Wunsch hat der SC Falke jetzt in einem ersten Antrag an die Gemeindeverwaltung formuliert.
Aus dem Flutlichtplatz soll ein Kunstrasenplatz werden – diesen Wunsch hat der SC Falke jetzt in einem ersten Antrag an die Gemeindeverwaltung formuliert. Foto: Katja Niemeyer
Die DJK Arminia Ibbenbüren hat bereits einen. Ebenso wie der TuS Graf Kobbo Tecklenburg, Preußen Lengerich und der VfL Ladbergen. Nun hat auch der SC Falke den Wunsch nach einem Kunstrasenplatz formuliert. Ein erster Antrag liegt der Gemeindeverwaltung, adressiert an Bürgermeister Dr. Tobias Lehberg, vor. Der Antrag, sagt dieser, sei als perspektivisch zu bewerten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7763860?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7763860?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker