Corona wirbelt im Lebenshilfe-Gemeinschaftshaus am Fichtenweg den Alltag durcheinander
„Vermisse Sport-Gruppen und Chor“

Saerbeck -

Die Gemeinschaft in den Gruppen ist wichtig und fehlt den Mitbewohnern sehr. Von Luca Pals
Dienstag, 26.01.2021, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 26.01.2021, 11:00 Uhr
Peter Miltrup (rechts)
Peter Miltrup (rechts) Foto: Luca Pals
Peter Miltrup ist 54 Jahre alt. Seit 20 Jahren wohnt er im Fichtenweg in Saerbeck und sagt: „Ich fühle mich pudelwohl.“ Tür an Tür wohnen hier – im Gemeinschaftshaus der Lebenshilfe NRW – Menschen mit und ohne Behinderung.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7784508?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7784508?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker