So., 23.02.2020

Karneval Rosensonntagsumzug in Borghorst fällt aus

Wegen des Wetters wurde der Karnevalsumzug in Borghorst abgesagt.

Borghorst - Der Rosensonntagsumzug in Borghorst fällt aufgrund der unsicheren Wetterlage aus. Von Axel Roll

Fr., 21.02.2020

Veranstalter und Sicherheitskräfte entscheiden kurzfristig Umzug vom Winde verweht?

Jubelnde Narren, dicht gedrängt: So soll es beim Rosensonntagsumzug sein. Ob er morgen stattfindet, liegt am Wetter.

Borghorst - Vom Winde verweht? Die Karnevalisten, an erster Stelle natürlich Prinz Frank und Prinzessin Anja, hoffen inständig darauf, dass Petrus ein Herz für die Narren hat. Bislang sieht es allerdings so aus, dass es am morgigen Rosensonntag dauerregnet. Und, was noch viel schlimmer ist: Der Wind könnte so stark wehen, dass eine Absage des Umzuges möglich ist. Von Axel Roll


Fr., 21.02.2020

Urnenstelen auf dem Friedhof Baudezernat zeichnet

Urnenstelen gibt schon auf vielen Friedhöfen in der Region. Das Foto zeigt die Anlage in Lüdinghausen. In Steinfurt soll eine erste Stele versuchsweise aufgestellt werden.

STeinfurt - Im Baudezernat wird kräftig gezeichnet. Wann die verschiedenen Modelle von Urnenstelen dem Bauausschuss vorgestellt werden, kann Baudezernent Hans Schröder aber noch nicht sagen. Von Axel Roll


Fr., 21.02.2020

Kinderkarnevalszug startet am Rosenmontag um 11.11 Uhr durch die Altstadt Bauernhofkinder bringen gute Laune

Kinderkarnevalszug startet am Rosenmontag um 11.11 Uhr durch die Altstadt: Bauernhofkinder bringen gute Laune

Burgsteinfurt - Der Countdown läuft: Pünktlich um 11.11 Uhr soll am Rosenmontag der Kinderkarnevalszug durch die Burgsteinfurter Altstadt starten. Die Wetterprognosen sind nicht allzu gut. Davon lassen sich die Organisatoren um die Komitee-Vorsitzende Vera Göcke indes nicht beirren. Von Ralph Schippers


Do., 20.02.2020

Ein Dreigestirn, das kommt an Weiberfastnacht weit rum Vom Mond direkt in die Hölle

Volles Programm: Zehn Kindergärten besuchten das Dreigestirn und die Weißjacken am Donnerstagmorgen. Die Kinder hatten sich wieder einige lustige Aufgaben überlegt, die das närrische Trio lösen musste – wie die Bilder hier beweisen.

Borghorst - Weiberfastnacht, das ist für das städtische Dreigestirn Terminstress. Im 20-Minuten-Takt besuchen Frank, Anja und Andre mit ihrem Gefolge die Borghorster Kindergärten. Und müssen dabei die ein oder andere Aufgabe lösen... Von Axel Roll


Mi., 19.02.2020

Spielplatzplanung: Verwaltung stellt Alternativstandort für das Vorstädter-Thema „Neue Energien“ vor Zwei Fliegen mit einer Klappe

Zentrales Element des neuen Spielplatzes Altemarktstraße/Alleestraße ist ein Piratenschiff. Aber auch die weitere Ausstattung kann sich sehen lassen.

Steinfurt - Die Idee der Vorstädter Schützen zur Errichtung eines Spielplatzes zum Thema „Neue Energien“ ist am Standort Engelings Haar tot. Nicht aber an anderer Stelle: Die Verwaltung stellte jetzt im Sozialausschuss einen Alternativvorschlag auf dem Areal zwischen Realschule und Schule am Bagno in Burgsteinfurt vor. Grundsätzlich stieß dieser Vorstoß auf Zustimmung. Von Ralph Schippers


Mi., 19.02.2020

Besuchergruppe der Pfarrgemeinde verschenkt Zeit – und bekommt Anerkennung „Schön, dass Du da bist“

Mechthild Wick, Maria Schlattmann, Marianne Janning und Manuela Decker bilden die Besuchergruppe der Pfarrgemeinde.

Borghorst - Sie arbeiten im Stillen – ohne sie wäre die Stadt aber ein Stück ärmer. Die Besuchergruppe der Pfarrgemeinde möchte alleinstehende Senioren, die nicht mehr so mobil sind, aus ihrer Isolation helfen. Von Axel Roll


Di., 18.02.2020

Münsterische Kreissynode wählt in zwei Wochen Holger Erdmann bewirbt sich als Superintendent

Ein Bild aus dem Archiv: Pfarrer Holger Erdmann hat sich als Superintendent in Münster beworben.

Borghorst/Münster - Holger Erdmann hat sich als Superintendent für den münsterischen Kirchenkreis beworben. Wie der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Borghorst Horstmar auf Anfrage bestätigte, hat er seine Bewerbung als Nachfolger des plötzlich verstorbenen Ulf Schlien im Dezember eingereicht. Von ar-/spe


Di., 18.02.2020

Städtischer Mobilitätsplan Basis für den Verkehr von morgen

Für den motorisierten Individualverkehr stehen die Ampeln zunehmend auf Rot: Auch die Stadt Steinfurt sucht im Rahmen der Erstellung eines Mobilitätsplans nach Alternativen.

Steinfurt - Keine Frage: Die Einsicht, umweltbewusste Mobilität in Form von vermehrtem Radverkehr zu fördern, ist in der Verwaltung angekommen. „Wir wollen in dieser Sache vorankommen“, sagt der Technische Beigeordnete Hans Schröder. Den Fokus alleinig auf den Radverkehr setzen möchte der Baudezernent indes nicht. Von Ralph Schippers


Di., 18.02.2020

Urteil wegen gefährlicher Körperverletzung Taxifahrer sprüht mit Reizgas in Auto

Mit Pfefferspray sprühte ein 40-jähriger Taxifahrer aus Emsdetten am 14. September auf ein Pärchen, das neben ihm an der Ampel stand. dpa - Bildfunk+++

Burgsteinfurt/Emsdetten - Juristisch war der Fall klar: gefährliche Körperverletzung. Warum der Taxifahrer aber ein Pärchen im Wagen neben ihm mit Reizgas besprühte, das gab dem Amtsrichter Rätsel auf. Was ihn aber nicht von einem Urteil abhielt. Von Axel Roll


Mo., 17.02.2020

Architektenwettbewerb für Websaal-Gelände Entscheidung im Sommer

Stefan Gräf, Geschäftsführer der IGP

Borghorst - Der Kaufpreis ist geflossen, die Planungen laufen, der Architektenwettbewerb ist in Vorbereitung: Noch vor der Sommerpause soll die Jury ein Urteil gefällt haben, damit schon bald der erste Spatenstich für das Weberquartier erfolgen kann. Von Axel Roll


Mo., 17.02.2020

Niedermühle: Besitzer Mondorf kündigt dem Heimatverein Burgsteinfurt Pachtvertrag zu Ende 2021 „Das ist schon ein Schock für uns“

Dunkle Wolken über der Niedermühle an der Aa, seit 1996 Heimstatt des Heimatvereins: Besitzer Philipp Mondorf hat den Pachtvertrag gekündigt.

Burgsteinfurt - Die Überraschung ist groß, der Schock sitzt tief – bei allen Heimatfreunden, besonders aber bei den Mitgliedern der Mühlengruppe: Besitzer Philipp Mondorf hat den Pachtvertrag für die Niedermühle, Heimstatt des Vereins seit 1996, zu Ende 2021 gekündigt. Das bestätigte die Vorsitzende Dr. Barbara Herrmann am Montag auf Anfrage. Von Ralph Schippers


Mo., 17.02.2020

Verein „Wie wollen wir leben“ stellt Aktionsprogramm vor Von der Utopie zu konkreten Projekten

Uli Ahlke und seine Mitstreiter, darunter der ehemalige Landrat Thomas Kubendorff, stießen zum Schluss auf ein gutes Gelingen der Projekte an.

Steinfurt - Es wird jetzt konkret: Der im vergangenen August gegründete Verein „Wie wollen wir leben“ hat sein Aktionsprogramm vorgestellt. Der Bogen von der Utopie hin zu konkreten Projekten ist gespannt. Sechs von ihnen wurden erläutert. Von Rainer Nix


So., 16.02.2020

Arbeiterlieder im geschichtlichen Kontext Die Wurzeln reichen oft tief

Manfred Kehr (2.v.l.) sang in Begleitung von Mitgliedern der Gruppe „Folk in Feire“ Arbeiterlieder.

Burgsteinfurt - Es waren vor allem Gesangsstücke der sozialistischen Arbeiterbewegung, die in der Stadtbücherei zu hören waren. Von nix


So., 16.02.2020

Solo-Kontrabassist Ödön Rácz tritt mit „l‘arte del mondo“ in der Bagnogalerie auf Ein wahrer Meister seines Fachs

Zeigte beim Konzertabend sein ganzes Können: Ödön Rácz, einer der Solo-Kontrabassisten der Wiener Philharmoniker. Er war für ein gemeinsames Konzert mit dem Hausorchesters „l‘arte del mondo“ in der Bagnogalerie (kl. Bild.).

Steinfurt - Er ist einer der Solo-Kontrabassisten der Wiener Philharmoniker und zeigte in der Bagnogalerie seine ganze Klasse: Ödön Rácz trat gemeinsam mit dem Bagno-Hausorchesters „l‘arte del mondo“ auf. Von Martin Fahlbusch


Sa., 15.02.2020

Digitale Kunst- und Kulturhäppchen Projekt macht Appetit auf mehr

In der Schule am Bagno haben die Jugendlichen zusammen mit Elke Schmitz nicht nur gekocht, sondern sich auch über viele andere Themen, die sie beschäftigen, ausgetauscht.

Steinfurt - Von Dirk Drunkenmölle


Fr., 14.02.2020

Ausstellung im Stadtmuseum Steinfurter Aa gibt alte Kriegswaffe frei

Hans Knöpker, Renate Buntz und Norbert Schröder (r.) vom Museumskreis des Heimatvereins begutachten das stark verrostete Maschinengewehr, das beim Bau der Fischtreppe im Jahr 2005 von einem Bagger wieder ans Tageslicht befördert wurde.

Burgsteinfurt - Seit Anfang September 2019 werden im Stadtmuseum gegenüber der Hohen Schule in Burgsteinfurt zahlreiche Fotos, Dokumente, Gegenstände oder Zeitungsausschnitte über „Burgsteinfurt im II. Weltkrieg“ ausgestellt. Hans Knöpker, der den Museumskreis des Heimatvereins Burgsteinfurt leitet, ist erstaunt und überrascht, auf welche Resonanz diese Ausstellung mittlerweile in der Bevölkerung gestoßen ist.


Fr., 14.02.2020

Im Rathaus wird der Architektenwettbewerb für das Websaal-Gelände vorbereitet Viele Interessen müssen unter einen Hut

Das Websaal-Gelände schläft seinen Dornröschenschlaf. Derweil wird im Rathaus daran gearbeitet, dass das Areal möglichst schnell bebaut werden kann.

Borghorst - Während das Websaalgelände seinen Dornröschenschlaf schläft, wird in Luftlinie 200 Meter entfernt „stramm dran gearbeitet“, so Stefan Albers als zuständiger Fachdienstleiter im Rathaus, dass sich auf dem 25 000-Quadratmeter-Areal schon bald was bewegt. Von Axel Roll


Do., 13.02.2020

Bäumchen-wechsel-dich am BWS-Zentrum Drogeriemarkt zieht nach nebenan

Wo bis vor einem guten halben Jahr noch der Modeshop „Miller & Monroe“ firmierte, wird am 2. April dm eröffnen

Borghorst - Das schnelle Internet in den Steinfurter Bauerschaften lässt weiter auf sich warten. Das von Land und Bund zugesagte Geld für den Breitbandausbau fehlt. Wie die städtische Wirtschaftsförderin Debbie Kattenbeck auf Anfrage erklärte, ist der endgültige Förderbescheid für den Millionenauftrag noch nicht eingegangen. Von Dirk Drunkenmölle


Do., 13.02.2020

Verzögerung beim Breitbandausbau Warten auf das schnelle Internet

Bis die Glasfaserleitungen in den Außenbezirken von Steinfurt liegen, wird es noch ein bisschen dauern. Im Rathaus wartet man auf den endgültigen Förderbescheid.

Steinfurt - Das schnelle Internet in den Steinfurter Bauerschaften lässt weiter auf sich warten. Das von Land und Bund zugesagte Geld für den Breitbandausbau fehlt. Wie die städtische Wirtschaftsförderin Debbie Kattenbeck auf Anfrage erklärte, ist der endgültige Förderbescheid für den Millionenauftrag noch nicht eingegangen. Von Axel Roll


Mi., 12.02.2020

Pfarrer Dr. Jochen Reidegeld trifft SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer Was hält Gesellschaft zusammen?

Pfarrer Dr. Jochen Reidegeld trifft SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer: Was hält Gesellschaft zusammen?

Steinfurt - Das Gespräch soll keine Eintagsfliege bleiben: Der neue Pfarrer von St. Nikomedes, Dr. Jochen Reidegeld, will mit den politischen Kräften vor Ort ins Gespräch kommen. Darum traf er sich jetzt mit SPD-Bundestagsabgeordneter Ingrid Arndt-Brauer.


Mi., 12.02.2020

Premiere für Steinfurter Aktionstage Klimaschutz macht Schule

Die Schülerinnen Julia Ernst und Anna Hille überreichten Bürgermeisterin Claudia Bögel Hoyer ihre Forderungen an die Stadt Steinfurt. Links im kleinen Bild auch Schulleiter Michael Groll und Uli Ahlke von Verein „Wie wollen wir leben“. Ahlke moderierte die Vorstellung der Ergebnisse am

Steinfurt - „Klimawandel und -folgen“ haben Schüler der Realschule am Buchenberg im Verlauf des 1. Klimaaktionstages an Steinfurter Schulen am Dienstag vom Morgen bis zum Nachmittag beschäftigt. Während des ganzen Tages widmete sich die Jahrgangsstufe 8 in frei gewählten Workshops den Fragen, wie man selbst im Alltag CO2 einsparen und Klimaschutz betreiben kann. Von Karl Kamer


Di., 11.02.2020

Einstimmiges Votum Freie Wähler unterstützen Bögel-Hoyer

Nach der Sitzung von Fraktion und Vorstand ist klar: Die FWS unterstützt Claudia Bögel-Hoyer (M.) als Bürgermeisterkandidatin. Links stellvertretende Vorsitzende Natali Sender

Steinfurt - Die Reihen der Kommunalpolitik zur Bürgermeisterwahl im September schließen sich. Am Montagabend haben sich die Freien Wähler positioniert. Claudia Bögel-Hoyer ist die Bürgermeisterkandidat der FWS. Vorstand und Fraktion haben sich einstimmig dafür ausgesprochen, die Amtsinhaberin für eine Wiederwahl zu unterstützen. Von Axel Roll


Di., 11.02.2020

Janne Thebelt wurde in Steinfurt angefahren Kind verletzt – Radfahrer fuhr einfach weiter

Vor einer Woche wurde Janne Thebelt in Steinfurt von einem Radfahrer regelrecht über den Haufen gefahren. Der Siebenjährige brach sich dabei das linke Bein. Der Mann fuhr einfach weiter..

Ochtrup - Vor einer Woche hatte Janne Thebelt in Steinfurt einen Unfall. Er stieß mit einem Radfahrer zusammen. Doch als wenn das nicht schon schlimm genug gewesen wäre, ignorierte der Mann den Unfall und das verletzte Kind. Er fuhr einfach weiter. Von Anne Steven


101 - 125 von 3043 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland