Fr., 05.02.2021

Vereine ein Jahr in der Corona-Krise Aus den Augen, aus dem Sinn?

Die Vereine leiden alle unter Corona, egal ob MGV, Frauengemeinschaft, Schützen oder Heimatvereine. Aber alle geben die Hoffnung nicht auf, dass es bald ganz normal weitergehen kann.

Steinfurt - Egal, ob Männergesangverein oder Schützengesellschaft, Frauengemeinschaft oder Heimatfreunde – die Sorgen, das Hadern mit dem unfreiwilligen Hände-in-Schoß-Legen, aber auch die Hoffnungen auf eine bessere Zukunft, das alles bewegt die Mitglieder der großen Steinfurter Vereinsfamilie über alle Interessensgrenzen hinweg. Corona, Corona, Corona, Corona. Von Axel Roll

Do., 04.02.2021

Stolperstein für Pfarrer Johannes Sonnenschein „Ehrlos, wehrlos, machtlos“

Oben ein Bild von der Einführung von Pfarrer Johannes Sonnenschein (l.) in Borghorst im Jahr 1958, links der Stolperstein, der für ihn am vergangenen Wochenende in Ahlen verlegt wurde.

Borghorst/Ahlen - Pfarrer Johannes Sonnenschein war über 20 Jahre lang in St. Nikomedes. Wegen seines Widerstandes gegen die Nazis während seiner Zeit als Kaplan in Ahlen wurde ihm jetzt posthum eine besondere Ehre zuteil: Vor der St. Josefskirche wurde jetzt ein Stolperstein für ihn verlegt. Von Axel Roll


Do., 04.02.2021

Land bezuschusst Mobilitätskonzept der Stadt mit 40 600 Euro Finanzspritze für die lokale Verkehrswende

Bei der Erstellung des Mobilitätskonzepts stehen besonders auch die Verbindungen zwischen den Stadtteilen im Fokus.

Steinfurt - Es soll nicht weniger als der Leitfaden der Stadt in Sachen Verkehrswende werden – und genießt angesichts des fortschreitenden Klimawandels hohe Priorität: das vielfach angekündigte integrierte Mobilitätskonzept für Steinfurt. Jetzt ist die Finanzierung gesichert: Mit 40 600 Euro aus dem Fördertopf „Zukunftsnetz Mobilität“ bezuschusst das Land NRW das Vorhaben. Von Ralph Schippers


Do., 04.02.2021

Borghorster Bahnhof „Soll richtig schick werden“

So ähnlich soll es bald am Borghorster Bahnhof aussehen: Der obige Plan stammt noch von vorherigen Investoren. Das Konzept soll aber beibehalten werden.

Borghorst - Jetzt aber. Nach diversen Anläufen einer Handvoll Investoren, die sich über Jahre die Klinke in die Hand gegeben haben, soll Thomas Knips aus Mettingen es nun richten. Anfang kommender Woche will der Geschäftsmann den Kaufvertrag für den Borghorster Bahnhof unterzeichnen – und danach zügig mit dem Umbau beginnen. Von Axel Roll


Do., 04.02.2021

Verschiebungen bei Februar-Konzerten im Steinfurter Bagno Kulturkreis lehnt Impfnachweise ab

Das Konzert mit dem Pindakaas Saxophon Quartett ist eine weiteres Mal verschoben worden. Die vier Musiker treten nun am 11. April im Bagno auf.

Steinfurt - Der Bagno-Kulturkreis hat entschieden, die für Februar geplanten Meisterkonzerte in der Konzertgalerie mit Flötistin Dorothee Oberlinger (13. Februar) und dem Pindakaas Saxophon Quartett (20. Februar) zu verschieben.


Do., 04.02.2021

UKM Marienhospital Insgesamt 41 positive Corona-Tests in Steinfurter Krankenhaus

Sonja Wittler gehörte zum Kreis der Mitarbeiter, die Anfang der Woche ihre erste Corona-Schutzimpfung im Marienhospital von Dr. Markus Eichler erhalten haben.

Steinfurt - Im UKM Marienhospital sind weitere 13 Mitarbeiter und zwei Patienten positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Das ist das Ergebnis der dritten Reihenuntersuchung, die am Montag im Steinfurter Krankenhaus durchgeführt worden ist. Von Dirk Drunkenmölle


Mi., 03.02.2021

Zwei Wohn- und Geschäftshäuser vor dem Baubeginn Neues Gesicht an der Münsterstraße

Der Neubau an der Münsterstraße: Zwei Geschäftslokale im Erdgeschoss und zwölf Eigentumswohnungen sollen dort entstehen.

Borghorst - Zwischen Meyer und Esprit tut sich was. Schon ab Montag schaffen die Abbruchbagger Fakten auf dem ehemaligen Jörden-Areal zwischen Münster- und Lechtestraße. Der Emsdettener Bauunternehmer Helmut Holz errichtet auf dem Innenstadt-Grundstück zwei Wohnkomplexe, die zur Fußgängerzone zusätzlich zwei kleinere Ladenlokale im Erdgeschoss – wie es der Bebauungsplan vorsieht – erhalten werden. Von Axel Roll


Mi., 03.02.2021

Erster Beigeordneter mahnt: Grundschulen platzen bald aus allen Nähten

Die Steinfurter Grundschulen, im Archivbild die Dumter Schule, müssen räumlich erweitert werden. Die Schülerzahlen wachsen.

Steinfurt - Erster Beigeordneter Michael Schell macht Druck. „Die Entwicklung der Schülerzahlen in Steinfurt schreit nach Planung“, machte er den Mitgliedern des zuständigen Ausschusses am Dienstagabend unmissverständlich klar. Dem Dezernenten treibt die beständig wachsende Zahl der i-Männchen die Sorgenfalten auf die Stirn. Von Axel Roll


Di., 02.02.2021

Zwischenfazit der Verwaltung zu den virtuellen Sitzungen von Fachausschüssen Digital funktioniert erstaunlich gut

Die Ratssitzungen in der Mensa des Borghorster Gymnasiums wird es weiterhin geben. Solange die Corona-Verordnungen eingehalten werden müssen, finden die Ausschüsse nichtöffentlich als Videokonferenzen statt.

Steinfurt - Sind virtuelle Konferenzen in Corona-Zeiten eine annehmbare Alternative zu den ansonsten üblichen Präsenzsitzungen der Fachausschüsse? Nach fünf Veranstaltungen fragte diese Zeitung beim mit der Organisation betrauten Fachdienst im Rathaus nach. Das Fazit fällt durchaus positiv aus. Von Ralph Schippers, Ralph Schippers


Di., 02.02.2021

Italienisches Eiskonditoren-Ehepaar kehrt zurück in sein Heimatdorf in der Provinz Treviso „Ciao!“ Gino und Nives

Gino und Nives De Martin (Mitte) werden Ruheständler und gehen zurück in ihre italienische Heimat. Das Eiscafé übernehmen Marco und Orietta Grenci, die bislang die Eisdiele an der Wasserstraße betreiben. Den Betrieb dort wird Oriettas Schwester übernehmen.

Burgsteinfurt - Von guten Wünschen werden Gino und Nives De Martin gerade überhäuft. Ob auf der Straße oder im Netz – die Menschen bedauern, dass sich das Ehepaar aus ihrem Eiscafé am Markt in den Ruhestand verabschiedet. Gino und Nives kehren zurück in ihre italienische Heimat. Der Umzugswagen ist bestellt. Von Dirk Drunkenmölle


Di., 02.02.2021

Fachdienstleiter wechselt ins Neuenkirchener Rathaus Helmut Grönefeld kehrt Steinfurt den Rücken

Helmut Grönefeld verlässt nach 28 Jahren das Steinfurter Rathaus, um in Neuenkirchen eine neue Herausforderung anzunehmen.

Steinfurt/Neuenkirchen - Helmut Grönefeld wechselt die Seiten: Der Fachdienstleiter im Steinfurter Rathaus sucht im benachbarten Neuenkirchen eine neue berufliche Herausforderung. Von Axel Roll


Di., 02.02.2021

Schreiben an Krankenhaus-Leitung Mitarbeiter haben Angst vor Ansteckung

Schreiben an Krankenhaus-Leitung: Mitarbeiter haben Angst vor Ansteckung

Steinfurt - Im UKM Marienhospital herrscht Erleichterung, dass die Mitarbeiter, die besonders nah dran an Patienten mit Covid-19 sind, den ersehnten Schutz gegen den Corona-Virus erhalten. Bei aller Freude darüber, dass mit den Impfungen begonnen wurde, ist allerdings auch Kritik laut geworden, wie die Krankenhausleitung ihr Personal und deren familiäres Umfeld seit Beginn der Pandemie vor Ansteckungen schützt. Von Dirk Drunkenmölle


Mo., 01.02.2021

Ergebnisse im Marienhospital Britische Mutation in einem Fall

Ergebnisse im Marienhospital: Britische Corona-Mutation in einem Fall

Steinfurt - Der Verdacht, dass sich drei Personen im UKM Marienhospital Steinfurt mit einer Mutation des Corona-Virus infiziert haben, hat sich in einem Fall bestätigt. Es handelt sich nach Angaben des Steinfurter Krankenhauses dabei um die britische Variante des Covid-19-Erregers. Von Dirk Drunkenmölle


Mo., 01.02.2021

Fällungen entlang der Borghorster Straße Immer mehr Buchen verdursten

Seit Montag werden größere, 80 bis 100 Jahre Buchenbestände entlang der Borghorster Straße gefällt. Die Trockenheit hat den Bäumen so stark zugesetzt, dass sie eine Gefahr für den Verkehr sowie für Spaziergänger und Wanderer bedeuten. Förster Olaf Hoffmann zeigt auf das Schadensbild, das die Trockenheit im Stamm hinterlässt. Die Bereiche werden nicht aufgeforstet. Die Natur soll dort selber für eine Verjüngung sorgen.

Steinfurt - Im Bereich von Bagno und Buchenberg fallen weitere Bäume der Säge zum Opfer. Betroffen sind aktuell etwa 20 Meter breite und bis zu 400 Meter lange Streifen nahe des Hofes Schulze Spenneberg auf beiden Seiten der Burgsteinfurter Straße. Von Dirk Drunkenmölle, Dirk Drunkenmölle


Mo., 01.02.2021

Erster Beigeordneter Michael Schell engagiert sich für mehr Bürgerbeteiligung Mit Offenheit und Ehrlichkeit

Erster Beigeordneter Michael Schell, hier ein Foto von seiner Amtseinführung, engagiert sich bundesweit in der Allianz Vielfältige Demokratie für mehr Bürgerbeteiligung.

Steinfurt/Berlin - Der just in Steinfurt gegründete Stadtelternrat ist für Michael Schell ein gutes Beispiel für Bürgerbeteiligung. Davon gibt es noch viel zu wenige, ist der Erste Beigeordnete überzeugt. Das möchte er ändern. Und engagiert sich deswegen in einer Bewegung auf Bundesebene. Von Axel Roll


Mo., 01.02.2021

Situation im Bagno-Buchenberg-Gebiet Mountainbike-Boom birgt Konfliktpotenzial

Für Mountainbiker sind schmale, anspruchsvolle Wege ideal für ihren Sport. Es kommt zwangsläufig zu Konflikten mit Wanderern.

Steinfurt - Radfahren boomt – zusätzlich getrieben durch die Corona-Pandemie. Mit auf diesem Boom reiten die Mountainbiker. Negative Kehrseite: Die Geländeradler geraten immer mehr in Konflikt mit klassischen Wanderern, die in Wald und Flur auf teils den gleichen Wegen unterwegs sind. Am Teutoburger Wald ist das schon zu einem großen Problem geworden. Wie sieht es im Bagno-Buchenberg-Gebiet aus. Von Ralph Schippers


Sa., 30.01.2021

Frontalkollision mit Lkw 25-jähriger Fahrer auf B 54 tödlich verletzt

Frontalkollision mit Lkw: 25-Jähriger bei Unfall auf B 54 tödlich verletzt

Borghorst - Ein 25-jähriger Autofahrer aus Steinfurt ist am Freitagabend auf der B 54 in Höhe Wilmsberg tödlich verletzt worden. Er war frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen kollidiert.


Fr., 29.01.2021

Sofortprogramm des Landes zur Stärkung der Innenstädte: Mietvergünstigungen sollen Leerstände minimieren Mehr Spielraum für neue Ideen

Blick in die Borghorster Fußgängerzone: Leerstehende Ladenlokale bestimmen dort schon seit Längerem das Bild. Die städtische Wirtschaftsförderung hofft, dass zumindest ein Teil davon dank des Landesförderprogrammes abgebaut werden kann.

Steinfurt - Große Hoffnungen setzt die Verwaltung auf die Effizienz des vom Land aufgelegten Sofortprogramms zur Stärkung der Innenstädte. Neben dem Zentrenmanagement liegt ein Hauptaugenmerk auf der Minimierung des teils ausufernden Leerstands von Ladenlokalen. Besonders der Stadtteil Borghorst ist stark betroffen. Das Instrument der Wahl heißt Mietkostenreduzierung. Von Ralph Schippers


Fr., 29.01.2021

Rückblick auf ein außergewöhnliches Jahr im Kreislehrgarten Steinfurt Ein gefragter Erholungsort

Im vergangenen Oktober ist damit begonnen worden, die große Teichanlage an der Weidenzwiebel zu sanieren. Mit sehr guten Leistungen haben zwei Auszubildende ihre Gesellenprüfungen bestanden, zwei junge Frauen haben ihre Ausbildung zur Obstbäuerin begonnen. Das Beet am Kötterhaus ist mit hitzetolerangten Stauden neu gestaltet worden. Und der Verein der Garten- und Blumenfreunde hat drei, von den Caritas-Werkstätten gefertigte Eichenbänke gesponsert.

Steinfurt - Eigentlich eröffnen die Fördervereinsmitglieder das Gartenjahr, backen Neujahrskuchen im Kaminfeuer des Kötterhauses und tauschen sich in geselliger Kaffeerunde darüber aus, wie sie die Attraktivität ihres Lieblingsorts noch weiter steigern können. Und eigentlich nutzt Lehrgartenleiter Klaus Krohme das Treffen dazu, in Wort und Bild das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Eigentlich. Von Dirk Drunkenmölle


Fr., 29.01.2021

Leitender Pfarrer von St. Nikomedes, Dr. Jochen Reidegeld: „Bei Fußball neige ich zu Intoleranz“

Ein Bild aus Kaplanstagen: Dr. Jochen Reidegeld spielt leidenschaftlich gern Fußball.

Borghorst - In der Serie „Tratsch am Telefon“ geht es ein bisschen lockerer zu als in einem normalen Interview. Heute ist der leitende Pfarrer von St. Nikomedes, Dr. Jochen Reidegeld, Gesprächspartner. Es geht um Fußball, Freizeit und das Wesen der Steinfurter. Von Axel Roll


Fr., 29.01.2021

Reaktion von Seiten der Stadt auf private Planung für Bike-Park „Vorhaben an dieser Stelle nicht vorstellbar“

Fahrerische Kunststücke von Dirtbike- oder BMX-Fahrern auf dem Gelände an der Liedekerker Straße wird es in der geplanten Form nicht geben. Der Naturschutz steht dem entgegen.

steinfurt - Neue Entwicklung in Sachen Bike-Park Steinfurt: Wie Stefan Albers, Fachdienstleiter Stadtplanung, nach Leserreaktionen im Nachgang zu unserer Berichterstattung vom Donnerstag auf Anfrage mitteilte, ist eine Realisierung auf dem von den Initiatoren Frank Rummeling, Julian Sparbier und Martin Großmann geplanten Areal in Nachbarschaft des VR-Bank-Stadions nicht möglich. Von Ralph Schippers


Do., 28.01.2021

Wenig Unterstützung für „Null-Hektar-Ziel“ auf kommunaler Ebene Warnung vor „Steinfurter Alleingang“

Steinfurt - Die Steinfurter Grünen haben mit ihrem Vorstoß, ein sogenanntes Null-Hektar-Ziel beispielsweise in der Bauleitplanung der Stadt festzuschreiben, wenig politische Unterstützung bekommen. Die Mehrheit im Ausschuss für Umwelt, Energie und Umweltschutz ist am Montagabend der Argumentation der Verwaltung gefolgt. Sie hat davor gewarnt, einen „Steinfurter Alleingang“ zu beschreiten. Von Dirk Drunkenmölle


Do., 28.01.2021

15 positive Corona-Tests Zwei unterschiedliche Infektionsgeschehen im Steinfurter Marienhospital

Rund 800 Abstriche aus dem Marienhospital sind von den Virologen der Uniklinik Münster untersucht worden. 15 Proben wurden positiv auf Covid-19 getestet.

Steinfurt - Im Steinfurter Marienhospital sind nach dem Verdacht, dass sich dort drei Personen mit einer Mutation des Corona-Virus angesteckt haben, weitere fünf Patienten und zehn Mitarbeiter positiv getestet worden. Hinweise darauf, dass sich eine hochansteckende Variante des ursprünglichen Erregers in dem Krankenhaus verbreitet hat, haben die Untersuchungen nicht ergeben. Von Dirk Drunkenmölle


Do., 28.01.2021

Fortschritte beim Gesundheitscampus Abriss im April, Baustart ungewiss

Bis aus der Animation Realität geworden ist, kann noch eine Zeit vergehen. Einen Termin für den Baubeginn für den Gesundheitscampus gibt es noch nicht.

Borghorst - „Deutschlandweit einmalig“, „eine Zukunftsvision, die Realität wird“, „Antworten auf die drängendsten Herausforderungen des deutschen Gesundheitswesens“ – die IGP Projekt GmbH als Bauherr für den Borghorster Gesundheitscampus – von den Berliner Projektentwicklern „Mauritius Health & Care Campus“ getauft – spart nicht mit Superlativen Von Axel Roll


Do., 28.01.2021

Jugendfrei-Redakteurin Imke Rüße hat sich der Challenge #Veganuary gestellt Vegan für einen Monat

Die Challenge vom „Veganuary“ gibt es schon seit 2014 und soll uns dazu anregen, über unsere Ernährung nachzudenken und auch mal zu verzichten.

Noch zwischen Tannenbaum und Wunderkerzen werden bereits die ersten Vorsätze lauthals verkündet – oder manchmal nur leise aufgeschrieben, um sich selbst noch etwas Raum zu geben, diese dann auch wirklich umzusetzen. Der verlängerte Lockdown legt Ideen wie Stammkunde im Fitnessstudio zu werden oder den nächsten großen Reisetrip umzusetzen, erstmal auf Eis.


151 - 175 von 3839 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland