Mi., 30.09.2020

Bistum ermittelt weiter Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungsverfahren gegen Pfarrer ein

Bistum ermittelt weiter: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungsverfahren gegen Pfarrer ein

Steinfurt/Münster - Die Anschuldigungen gegen den ehemaligen leitenden Pfarrer aus St. Nikomedes, er habe einen Priester im Dezember 2017 sexuell bedrängt, sind zwar vom Tisch der Staatsanwaltschaft. Ob der Betroffene allerdings beruflich vollständig rehabilitiert wird, ist fraglich. Von Axel Roll

Di., 29.09.2020

Dreifamilienhäuser sind künftig am Kreisverkehr nicht mehr erlaubt Bagger schafft Fakten

Der Abbruchbagger kreist am Kreisverkehr: An der Stelle soll jetzt ein Dreifamilienhaus entstehen.

Borghorst - Gaby und Paul Westbunk verstehen die Welt nicht mehr – und fühlen sich außerdem von der Stadtverwaltung kräftig verschaukelt. Seit Wochen versuchen die Anwohner der Emsdettener Straße einen über zehn Meter hohen Neubau mit drei Wohnungen direkt neben ihrem mehr als 100 Jahre alten Textilarbeiterhaus zu verhindern. Wohl vergebens (diese Zeitung berichtete ausführlich). Von Axel Roll


Di., 29.09.2020

Städtische Realschule Burgsteinfurt Siebtklässlerin positiv auf Covid 19 getestet

An der städtischen Realschule in Burgsteinfurt sind nach dem Auftreten des Coronavirus 31 Schüler und drei Lehrer in Quarantäne.

Burgsteinfurt - An der Realschule in Burgsteinfurt sind nach der Positiv-Testung einer Schülerin auf das Coronavirus 31 Schüler und drei Lehrer in Quarantäne. Das Ergebnis der Tests lag am Dienstag noch nicht vor, wie Schulleiterin Bettina Weiss auf Nachfrage betonte. Man rechne am Mittwoch mit genaueren Informationen.  Von rs/ar


Mo., 28.09.2020

Bernhard Grewe lässt auch mit 76 Jahren das Erfinden nicht Wie die Unruh im Uhrwerk

Bernhard Grewe mit seinem Präzisionsmessgerät für Uhren, mit dem die Dichtigkeit überprüft werden kann. Die erste Erfindung dieser Art machte er Ende der 60er Jahre.

Borghorst/Altenberge - Bernhard Grewe lebt schon über 50 Jahre in der Schweiz. Seine Wurzeln hat der Uhrmacher aber nie vergessen. Die liegen im Münsterland. Der heute 76-Jährige ist in Altenberge geboren, in Borghorst absolvierte er seine dreieinhalbjährige Ausbildung bei Hans Hülsey, dem Gründer des Uhrenfachgeschäftes am Roten Platz. Von Axel Roll


Mo., 28.09.2020

„Hund-im-Freibad-Tag“ zum Abschluss der Bagno-Mare-Saison Pfoten voran vom Sprungbrett

Hunde wie Zuschauer hatten ihren Spaß beim Badetag im Freibad. Ganz mutige Vierbeiner hüpften vom Sprungbrett ins Wasser.

Burgsteinfurt - Ein Bellen, ein Platschen und schon schwamm der vierbeinige Freund seinem Apportierspielzeug hinterher. Am Sonntag stand zum Saisonende im Bagno-Mare wieder der „Hund-im-Freibad-Tag“ auf dem Programm. „Die Resonanz war heute bislang durchwachsen“, so Organisator Oliver Tieck gegen 14 Uhr, „doch das Wetter ist besser als erwartet und der Nachmittag noch lang.“ Von nix


Mo., 28.09.2020

Ausstellung im Heinrich-Neuy-Bauhaus-Museum eröffnet Arbeiten entstehen nebeneinander

An der Ausstellung „un builtMIES dialogueNEUY, verborgene Transparenz“

Borghorst - In der Ausstellung „un builtMIES dialogueNEUY, verborgene Transparenz“, die das Heinrich-Neuy-Bauhaus-Museum zeigt, sind sich der Münsteraner Professor Kazu Blumfeld Hanada und der Steinfurter Architekt Christoph Achterkamp nahe gekommen, ohne dass ein abgesprochenes Konzept bestand. Ihre Arbeiten entstanden sozusagen nebeneinander. Die Ausstellung wurde jetzt eröffnet. Von Anne Rose


So., 27.09.2020

Duo Contraviento tritt im Café Kater auf Mit Kunst auf die Situation in Chile aufmerksam gemacht

Das Duo Contraviento – Isabel Lipthay und Martin Firgau – führte nicht nur lateinamerikanische Musik vor, sondern vermittelte den Zuhörern im Café Kater einen Eindruck von der Situation in Chile.

Steinfurt - Sie haben in ihren Liedern, Videos, Fotos und Texten einen ganz unmittelbaren Eindruck von der Lebenssituation eines Großteils der chilenischen Bevölkerung vermittelt: Das Duo Contraviento ist im Café Kater aufgetreten, führte lateinamerikanische Musik vor und informierte die Zuhörer zugleich. Von mfa


So., 27.09.2020

Matze Knop sorgt für Spaß im Publikum Stimmung wie bei WM-Spielen im Stadion

Schreckte vor dem Gang ins Publikum nicht zurück: Matze Knop stieg bei seinem Auftritt in der Borghorster Soccerworld mehrfach von der Bühne herab zu seinen Fans.

Stenfurt - Die Show eröffnete er mit den Worten „Willkommen in Matzeknopien“: Comedian Matze Knop sorgte in der Borghorster Soccerworld für Spaß beim Publikum. Er ging mit der Nationalmannschaft ins Gericht, outete Schalke- wie Dortmund-Fans und schreckte dabei vor dem Gang ins Publikum nicht zurück. Von nix


Fr., 25.09.2020

Die ersten ISEK-Projekte nehmen für Borghorst Gestalt an Mit Kosmetik ist es nicht getan

Götterdämmerung über dem Websaal-Gelände: Der geplante Gesundheitscampus steht an einem Ende der Innenstadt-Achse.

Steinfurt - Bis die Politik ihren Haken an das wichtigste Konzept für die Steinfurter Stadtentwicklung seit Jahren machen kann, werden noch ein paar Monate ins Land gehen. Vielleicht schon Ende des Jahres, wahrscheinlich aber erst Anfang 2021 wird das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept, von Insidern ISEK genannt, zur Abstimmung stehen. Von Axel Roll


Fr., 25.09.2020

Maisernte in der Steinfurter Landwirtschaft läuft auf Hochtouren Eine Raubkatze, die Kolben frisst

Fürs gemeinsame Foto mit dem LOV-Vorsitzenden Henning Stoyke (r.) vor dem „Jaguar“ macht Häcksler-Fahrer Udo Wensing auch mal eine kurze Erntepause.

Steinfurt - Energiegeladen ist er – und steht auf einzelnen Äckern mehr als drei Meter hoch: Die Ernte auf den Maisfeldern in Steinfurt läuft derzeit auf vollen Touren. Die WN schauten beim Häckseln der für die heimischen Landwirte so wichtigen Tropenfrucht zu. Von Ralph Schippers


Fr., 25.09.2020

Familie Kolthof setzt auf Direktvermarktung Hofladen-Gründung in Corona-Zeiten

Bringen in ihrem Hofladen in Sellen eigene landwirtschaftliche Erzeugnisse und die von Kooperationspartnern an den Verbraucher: Birgit Kolthof (l.) und ihre Tochter Ramona.

Burgsteinfurt - Regionale Produkte sind gefragt. Im Idealfall wollen die Menschen Lebensmittel sogar direkt beim Erzeuger kaufen. Diesen Trend zur Direktvermarktung hat sich die Landwirtsfamilie Kolthof zunutze gemacht. Im März hat sie einen Laden auf ihrem Hof in Sellen eröffnet. Von Ralph Schippers


Mi., 23.09.2020

Oberärztin Dr. Nicola Pöppelmann ist auf Fehlstellungen spezialisiert Die Hälfte läuft auf krankem Fuß

t

Steinfurt - Mit 26 Knochen, 33 Gelenken, 20 Muskeln und Sehnen sowie 107 Bändern gehört der Fuß eines Menschen zu den komplexesten Körperteilen. Dank ihrer Architektur ermöglichen die Füße eine aufrechte Körperhaltung. Bei jedem Schritt federn sie nicht nur das Körpergewicht ab, sondern ermöglichen eine Vielzahl unterschiedlicher Bewegungen wie Gehen, Springen und Tanzen.


Mi., 23.09.2020

Nach fünf Jahren Generalüberholung fliegt der Motorsegler KITY wieder – nach Norderney Reif für die Insel

Matthias Gudorf steht die Freude ins Gesicht geschrieben: Nach fünf Jahren Generalüberholung fliegt der Motorsegler-Oldtimer KITY wie am ersten Tag.

Borghorst/Norderney - „Kilo, India, Tango, Yankee im Landeanflug auf Bahn 08“, bereitet Matthias Gudorf über sein Funkmikrofon EDWY, das ist die internationale Kennung für den Flugplatz von Norderney, auf seine Ankunft vor. Die Dame im Tower schaltet schnell: „Kilo, India, Tango, Yankee? Wie schön, die KITY ist wieder da. Von Axel Roll


Di., 22.09.2020

„Obstretter“-Aktion von Familienbildungsstätte, Verein „Wie wollen wir leben“, Caritasverband und Hof Homann Ressourcen nutzen, Gemeinschaft fördern

Initiatoren der „Obstretter“-Aktion (v.l.): Jan-Philip Zimmermann (FBS), Anne Cleff (ehrenamtliche Koordinatorin), Elisabeth Höffker (FBS), Andrea Jäger (Gemeindecaritas), Christine Thamm (ehrenamtliche Koordinatorin) und Ulrich Ahlke (Verein „Wie wollen wir leben?“)

Borghorst - „Obstretter“ heißt die Initiative für Nachhaltigkeit und Gemeinschaft, die sich zum Ziel gesetzt hat, dass in Erntezeiten überschüssige Früchte nicht in der Tonne landen, sondern verwertet werden. Erst im August an den Start gegangen, ziehen die Verantwortlichen bereits ein Fazit, das sehr positiv ausfällt. Weitere Mitstreiter, beispielsweise Obstwiesen- und Gartenbesitzer, werden gesucht. Von Ralph Schippers


Di., 22.09.2020

Verhandlungsrunden der Ratsparteien über Ausschüsse und Posten Vom Markt hinter die Kulissen

Die Wahl ist vorbei. Und damit sind die Verhandlungen der Ratsparteien über die Zusammensetzung der Gremien gestartet.

Steinfurt - Nur, weil die Kommunalpolitiker gerade einmal nicht auf Radtouren gehen, an Marktständen stehen oder an Haustüren klingeln, heißt das nicht, dass sie nach dem anstrengenden Wahlkampf die Hände in den Schoß legen. Derzeit wird mehr hinter den Kulissen gearbeitet, böse Zungen könnten es auch kungeln nennen. Von Axel Roll


Mo., 21.09.2020

Außengastronomie in Coronazeiten Wie stellen sich die Gastwirte für die kommende kalte Jahreszeit auf?

Das Steakhaus Sarajevo gehört zu den Restaurants, die im Herbst möglichst lang auf Außengastronomie setzen wollen – dafür wurde entsprechend investiert.

Steinfurt - Außenbewirtung heißt in der Pandemie das Zauberwort für viele Gastronomen. Nach den teils massiven Einbußen während des Lockdowns im Frühjahr lautet bei vielen die Devise, die Freiluftsaison so lange wie irgend möglich auszudehnen. Indes: Die kalte Jahreszeit steht nun vor der Tür – und treibt ihnen die Sorgenfalten auf die Stirn. Von Ralph Schippers


Mo., 21.09.2020

Programm der Interkulturellen Wochen vorgestellt Vielfalt und Anspruch – trotz Corona

Trotz vieler Pandemie-bedingter Einschränkungen ist es den Organisatoren um Barbara Schonschor (hinten, Mitte) wiederum gelungen, ein ansprechendes Programm auf die Beine zu stellen. 13 Kooperationspartner beteiligen sich.

Steinfurt - Acht Veranstaltungen in gut drei Wochen – es gab schon mal mehr Aktionen im Rahmen der Interkulturellen Wochen in Steinfurt. Doch angesichts der Einschränkungen durch die Corona-Krise und der laut Barbara Schonschor lange offenen Frage, ob diese in 2020 überhaupt stattfinden können, ist das, was die Hauptorganisatorin vom Jugendmigrationsdienst der Ev. Von Ralph Schippers


So., 20.09.2020

Maria und Siegmund Stängel sind seit 36 Jahren auf den Steinfurter Krammärkten „Männer brauchen einfach nix“

Seit 1984 sind Maria und Siegmund Stängel auf den Steinfurter Krammärkten dabei. Hund Buddy erst seit 15 Jahren...

Burgsteinfurt - Die Umsätze gehen seit Jahren zurück, die Konkurrenz der „Großen“ aus dem Internet wird immer stärker. Warum Maria und Siegmund Stängel sich im Rentenalter morgens früh den Wecker stellen, um dann um sieben in Ahaus, Epe, Ochtrup oder Steinfurt auf Kram- und Wochenmärkten zu stehen? Siegmund Stängel muss nicht lange überlegen: „Weil es immer noch Spaß macht.“ Von Axel Roll


So., 20.09.2020

Zwischenbilanz im Stadtradeln-Wettbewerb 2020 Aussichtsreiche Kandidaten bei „Schlag den Möser“

Klimaschutzmanager Simon Möser hat beim Stadtradeln einen Sonderpreis ausgelobt

Steinfurt - Mehr als 32500 Kilometer, die von 52 Teams und 325 aktiven Radlern erradelt worden sind: Kein Wunder, dass Simon Möser zur Halbzeit des Stadtradelns am Freitag „gut zufrieden“ mit dem Zwischenergebnis der Klimaschutzaktion war. Von Ralph Schippers


Fr., 18.09.2020

Masterplan der FH für den Standort Steinfurt Der öffentliche Campus als Leitbild

So stellt sich das Stuttgarter Architekturbüro Behnisch den Steinfurter Campus künftig vor. In einem ersten Bauabschnitt wird unter anderem ein neues Gebäude für den Fachbereich Chemieingenieurwesen und ein Parkhaus entstehen (Gebäude oben und links auf dem Foto). Auffällig auch das durchgängige Wegeband, das – teils überdacht – den Campus in Zukunft offener gestalten soll. Kanzler Guido Brebaum (kl. Bild, r.) sowie Andre Müller (l.) und Matthias Dieler vom Gebäudemanagement hoffen, dass es 2022 losgeht mit den ersten Bauarbeiten.

Steinfurt - Er gibt die Standortentwicklung des Campus Steinfurt der FH Münster für mindestens die kommenden zwei Jahrzehnte vor: Der städtebaulich-architektonische Masterplan des Büros Behnisch aus Stuttgart, der als Siegerbeitrag eines vorgeschalteten Ausschreibungsverfahrens der FH gemeinsam mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) hervorgegangen ist. Von Ralph Schippers


Fr., 18.09.2020

Fusion zur Volksbank Münsterland Nord abgeschlossen Steinfurt-Filialen bleiben

Die beiden Vorstände Ulrich Weßeler und Hubert Overesch (r.) sowie Regionaldirektor Jürgen Feistmann (M.) prognostizieren eine zunehmende Digitalisierung des Kundengeschäfts.

Steinfurt/Rheine - Die Standorte in Steinfurt an der Münster- und Wasserstraße bleiben auch nach dem Zusammenschluss der Genossen aus Greven, Rheine und Münster zur Volksbank Münsterland Nord erhalten. Wie lange diese Zusage von Vorstand Hubert Overesch allerdings Gültigkeit hat, das entscheiden letztendlich die Kunden selbst. Von Axel Roll


Fr., 18.09.2020

EidosPrime Mercury-Straße in München

Miley wird rockiger auf der nächsten CD.

Vor gut 29 Jahren verstarb eine der größten Stimmen der Welt, Queen-Frontmann Freddy Mercury. Nach jahrelangem Kampf unterlag er seiner AIDS-Erkrankung, seine Werke sind aber bis heute noch präsent. Diese wurden Ende der 70er vor allem in Bayerns Hauptstadt München aufgenommen. Er selbst lebte ebenfalls einige Zeit in den 80ern dort.


Fr., 18.09.2020

Corona-Schutz im Marienhospital Sorge um Patienten-Sicherheit

Der Eingang vorm Marienhospital ist nicht immer so menschenleer. Dort treffen sich die Raucher und manchmal auch Patienten mit ihren Besuchern.

Borghorst - Das Verhalten von Patienten am Marienhospital in Borghorst sorgt derzeit für Ärger. Der Grund: Es besteht die Sorge vor einem erhöhten Infektionsrisiko. Von Axel Roll


Mi., 16.09.2020

Coronabedingte Maskenpflicht in Steinfurter Taxis und Bussen Totalverweigerer absolute Ausnahme

Die Anzahl der Maskenverweigerer bei Taxifahrten ist in der Kreisstadt marginal. Spätestens nach Aufforderung durch den Fahrer legen Fahrgäste den Mund- und Nasenschutz an.

Steinfurt - Weil sie sich weigerten, im Taxi eine Schutzmaske zu tragen, legten sich kürzlich zwei Männer in Bielefeld mit dem Fahrer an und schlugen ihm ins Gesicht. In Großstädten werden immer öfter Sicherheitskräfte eingesetzt, die die Fahrer von Linienbussen bei der Kontrolle der Einhaltung der Corona-Schutzregeln unterstützen. Von Ralph Schippers


Di., 15.09.2020

Bescheide-Stau im Amt Eltern warten vier Jahre auf endgültige Festsetzung ihrer Kita-Beiträge

Für die Betreuung ihrer Kinder zahlen die Eltern Beiträge an die Stadt. Die sitzt auf einem Berg von Altfällen, die zum Teil vier Jahre alt sind.

Steinfurt - Vier Jahre geht die Tochter von Familie Tenhumberg bereits in die Kita. Bald geht sie schon in die Schule. Was ihre Eltern allerdings an Beiträgen für die Betreuung bezahlen müssen, wissen sie noch nicht. Der Bescheid fehlt. Und das ist kein Einzelfall. Von Axel Roll


151 - 175 von 3550 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland