So., 29.10.2017

Gelungene Premiere Wirbel um den „Buorghuorster Hoff“

Aktion auf der Bühne: Wolfgang Weßling (Ansie Kantsten) mit Bettina Wellering (Lotte Fegendank).

Borghorst - Starken Beifall und Blumen für alle Aktiven gab es zum Ende der Premiere des plattdeutschen Theaterstücks „Dat Töttchenhotel“, das die Laienspielschar des Borghorster Heimatvereins am Samstag und Sonntag in der Mensa des Gymnasiums aufführte. Dabei drehte sich alles um den „Buorghuorster Hoff“, den Seemann Heini Tienken erworben hat. Von Karl Kamer

So., 29.10.2017

Foto-Kampagne des DRK „Kannst Du helfen?“

Ein Fahrradunfall kann lebensgefährlich sein. In den Situationen gilt natürlich: Helfen, nicht fotografieren. Zur Kamera greift Larissa Ehmke nur, weil der Unfall nicht wirklich passiert ist, sondern Teil der Foto-Kampagne des DRK Burgsteinfurt ist.

burgsteinfurt - Das kleine Mädchen will mit dem Roller die Straße überqueren, als es von einem Auto erfasst wird. Eine schreckliche Szene, aber glücklicherweise keine Realität. Das DRK Burgsteinfurt hat die Situation nachgestellt, um Fotos für seine Kampagne zur Erste-Hilfe-Ausbildung zu machen.


Fr., 27.10.2017

Sportstätten in Borghorst Große Lösung in weiter Ferne

Das Sorgenkind im Preußen-Stadion: Der Kunstrasenplatz an der Gräfin-Bertha-Straße ist derart marode, dass er ein ernsthaftes Verletzungsrisiko für die Sportler darstellt.

Borghorst - Die Entscheidung fiel einstimmig: In der letzten Ratssitzung votierten die Fraktionen für den Kauf des Preußen-Stadions. Doch Fragen bleiben. CDU und Grüne wollen Hintergründe der Verhandlungen aufklären, mit dem maroden Kunstrasenplatz wartet das nächste Problem schon und eine langfristige Lösung für den Sport in Borghorst ist nicht in Sicht. Von Vera Szybalski


Fr., 27.10.2017

Container für die Schule am Bagno Klassenraum statt Notunterkunft

20 Einzelcontainer wurden in dieser Woche demontiert, zur Schule transportiert, aufgebaut und auf die vorbereiteten Fundamente gesetzt. Ein Fachunternehmen schraubte alles zu einem großen Block (kl. Bild) zusammen.

burgsteinfurt - An der „Schule am Bagno“ werden derzeit 20 Container zusammenmontiert und mit zusätzlichen Fenstern und neuen Fußböden ausgestattet. Sie sollen helfen, die Raummisere der Hauptschule zu mildern. Von Detlef Held


Fr., 27.10.2017

Zinswettgeschäfte: SPD verlangt mehr Transparenz

Steinfurt hatte auf den Kurs des Schweizer Franken gewettet (l.) – und dabei verloren. Mit einem Vergleich soll jetzt ein Schlussstrich gezogen weden.

Steinfurt - Die SPD-Fraktion reagiert mit deutlicher Kritik an der Informationspolitik der Bürgermeisterin. Es geht um die finanziellen Folgen der Zinswettgeschäfte für Steinfurt. Die Sozialdemokraten fordern in einer Anfrage an die Verwaltung, dass es darum gehen müsse, größtmögliche Transparenz für die Bürger herzustellen. Von Axel Roll


Fr., 27.10.2017

Regionaler Deutscher Bürgerpreis Ein mutiges Vorzeigeobjekt

Für ihr Engagement überreichten Heinz-Bernd Buss (l.) und Stephan Runde (r.) von der Kreissparkasse an Jürgen Buskamp (Mitte), Ralf Brachmann (2.v.l.) und Günther Feistel vom „Förderverein zum Erhalt der Steinfurter Bäder“, stellvertretend für alle Engagierten, den Deutschen Bürgerpreis. Schon jetzt ein Blickfang: Das Kinderspaßbecken „Steinfurter Burg“ (kl. Bild).

burgsteinfurt - Der regionale Deutsche Bürgerpreis geht an den „Förderverein zum Erhalt der Steinfurter Bäder“. Er hat mit viel Einsatz und Engagement das Freibad in Burgsteinfurt vor der Schließung gerettet, heißt es in der Begründung der Jury der Kreissparkasse. Von Detlef Held


Fr., 27.10.2017

Technischer Beigeordneter Da waren es nur noch zwei

Reinhard Niewerth bei seiner Verabschiedung. Es ist weiter unklar, wer seine Nachfolge als Technischer Beigeordneter der Stadt Steinfurt antritt.

STeinfurt - Da waren es nur noch zwei: Die Zahl der Bewerber für das Amt des Technischen Beigeordneten hat sich weiter verringert. Von den ursprünglich sieben Kandidaten siebte die Verwaltung vier wegen mangelnder Qualifikation aus. Von Axel Roll


Do., 26.10.2017

Diamantene Hochzeit: Anni und Wilhelm Bilke „Wir sind rundum zufrieden“

Anni und Wilhelm Bilke feierten am Donnerstag Diamant-Hochzeit. Vor 60 Jahren gaben sie sich das Ja-Wort vor dem Borghorster Standesbeamten.

Borghorst - Am Donnerstag vor 60 Jahren schlossen Anni und Wilhelm Bilke vor dem Borghorster Standesbeamten den Bund fürs Leben. Gemeinsam ist das Paar durch dick und dünn gegangen. „Wir sind rundum zufrieden“, sagt der Jubilar an dem Ehrentag. Von Karl Kamer


Do., 26.10.2017

UKM Marienhospital Steinfurt Neue Chefärzte für das Hospital

Das Marienhospital soll enger an das UKM in Münster rücken. Darum wurde jetzt die Verantwortungsebene der geschäftsführenden Chefärzte eingeführt.

Steinfurt/Münster - Das Marienhospital verknüpft sich immer enger mit dem Universitätsklinikum Münster. „Unsere Patienten in der Steinfurter Region bekommen eine Behandlung, die den hohen Qualitätsstandards im UKM entspricht“, erläutert Geschäftsführer Dirk Schmedding.


Do., 26.10.2017

Neueröffnung: „Ristorante Locoselli in der Schlossmühle“ Wieder Leben in der Schlossmühle

Katharina und Antonio Locoselli hoffen, dass die Handwerker bis Ende des Monats fertig sind. Sie fiebern daraufhin, ihr Restaurant in der Schlossmühle endlich zu eröffnen.

burgsteinfurt - Sie müssen sich noch etwas gedulden, die Eheleute Katharina und Antonio Locoselli, bevor sie ihr „Ristorante Locoselli in der Schlossmühle“ offiziell eröffnen können. Denn noch haben im Inneren der Schlossmühle die Handwerker das Sagen. Von Detlef Held


Do., 26.10.2017

Ehe für alle Heirats-Software mit Fehler

Ehen gleichgeschlechtlicher Partner wurden bislang in Steinfurt noch nicht geschlossen. Die erste steht im November im Terminplan der Stadt.

Steinfurt - Das Gesetz wurde verabschiedet, die Ehe für alle beschlossen. Für gleichgeschlechtliche Paare heißt das: Auch sie können nun den Bund der Ehe eingehen. Nur an einer Stelle hakt es noch: der Software. In Steinfurt heiratet dennoch bald ein gleichgeschlechtliches Paar. Von Axel Roll


Do., 26.10.2017

Kaum Immobilien und Baugrundstücke Viel hat die Stadt nicht zu verkaufen

Der alte Bahnschuppen gehört mit zum über 3000 Quadratmeter großen Grundstück, auf dem der Borghorster Bahnhof steht. Der Mindestpreis liegt bei 150 000 Euro.

Steinfurt - Was die Stadt so zu verkaufen hat? Wenn es um Unbewegliches geht, also um Immobilien, nicht sonderlich viel. Baugrundstücke für das schmucke Eigenheim, Gewerbeflächen und Gebäude – da ist das städtische Angebot mächtig geschrumpft in den vergangenen Jahren. Von Axel Roll


Mi., 25.10.2017

Zinswett­geschäfte der Stadt Steinfurt GAL: Stadt hat einen Schaden von 20 Millionen Euro

Als die Zinswettgeschäfte eingestielt wurden, war noch Andreas Hoge Bürgermeister in Steinfurt.

Steinfurt - Während aus dem Rathaus bislang mit dem Hinweis auf vereinbarte Verschwiegenheit keine Zahlen genannt wurden, beziffert die Grün-Alternative Liste den Schaden, der der Stadt durch die Zinswett­geschäfte entstanden ist, auf über 20 Millionen Euro. Von Axel Roll


Mi., 25.10.2017

7. Steinfurter Jazzworkshop Fast wie in New Orleans

Beim Dozentenabend überzeugten die Musiker, wie hier Matthias Bergmann, ausnahmslos. Beim Auftaktkonzert des 7. Steinfurter Jazzworkshops wurde Jazz auf höchstem Niveau präsentiert.

Burgsteinfurt - Alten Jazzfans muss der Dienstagabend im Kommunikationszentrum der Kreissparkasse Steinfurt wie eine Inkarnation vorgekommen sein. Von Dieter Klein


Mi., 25.10.2017

BSG Borghorst Etliche Ehrungen, unzählige Urkunden

Mit Pokalen und Urkunden wurden beim Stiftungsfest der BSG Borghorst die besten Kegler und schnellsten Schwimmer gewürdigt.

Borghorst - Beim Stiftungsfest der BSG Borghorst gab es eine ganze Reihe von Urkunden zu verteilen. Zum Auftakt der Versammlung wartete aber ein Höhepunkt der anderen Art.


Mi., 25.10.2017

29-Jähriger bemerkt Feuer Verdacht auf Rauchgasvergiftung

Burgsteinfurt - In der Nacht zum Mittwoch ist den Einsatzkräften der Feuerwehr und der Polizei ein Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Hauptmannstraße gemeldet worden.   Foto:


Mi., 25.10.2017

UKM Marienhospital Steinfurt Park-Situation bleibt prekär

Durch die Baustelle an der Ecke Mauritius-/Arnold-Kock-Straße hat sich die Verkehrssituation rund um das Krankenhaus noch verschärft.

Borghorst - Zugeparkte Einfahrten, lästiges Umkurven von geparkten Autos, unübersichtliche, weil blech-blockierte Straßeneinmündungen, durchs Wohngebiet schleichende Pkw auf der Suche nach einem Parkplatz – und jetzt noch die Baustelle an der Mauritiusstraße. Die Anwohner rund um das Marienhospital haben es nicht leicht, wenn sie die eigene Scholle erreichen oder verlassen wollen. Von Axel Roll


Di., 24.10.2017

Heimatverein: Plattdeutsches Theaterstück „Dat Töttchenhotel“

Wenn auch nur ein Funke der Begeisterung und des Spaßes, den die Schauspieler bei den Proben haben, zum Publikum überspringt, werden die Aufführungen zu einem wahren Vergnügen.

borghorst - Geprobt wird schon seit einer ganzen Weile, am Samstag wird es nun ernst: „Dat Töttchenhotel“ feiert Premiere. Deshalb hat die Laienspielschar des Heimatvereins die Anzahl der Proben noch mal erhöht – in dieser Woche wird täglich am Feinschliff gearbeitet. Von Karl Kamer


Di., 24.10.2017

Zweiter Jugendgipfel in Steinfurt „Jugendlichen fehlt oft das Erfolgsgefühl“

Steinfurt - Die Resonanz fiel noch geringer aus als beim ersten Mal. Lediglich vier Jugendliche kamen zum zweiten Jugendgipfel. Im Interview mit Redaktionsmitglied Vera Szybalski spricht Stadtjugendpflegerin Ute Kriens über die Ergebnisse und wagt einen Blick in die Zukunft.


Di., 24.10.2017

Dr. Wulf Schmiese hält Gastpredigt Eine spannende Begegnung

Dr. Wulf Schmiese, Redaktionsleiter des „Heute Journals“ im ZDF, kommt am Reformationstag nach Steinfurt und wird beim Festgottesdienst aus Anlass des 500-jährigen Jubiläums in der Großen Kirche in Burgsteinfurt die Gastpredigt halten.

burgsteinfurt - Bekannt ist er aus dem „ZDF-Morgenmagazin“ oder als Leiter „Heute Journals“. Einige Borghorster dürften Dr. Wulf Schmiese aber schon vor seiner Zeit als Journalist im ZDF kennengelernt haben – und können ihn am Reformationstag wiedertreffen. Dann hält der in Borghorst aufgewachsene Schmiese die Gastpredigt in der Großen Kirche. Von Detlef Held


Mo., 23.10.2017

Lions Club Steinfurt „Wir sind Kreis Steinfurter!“

Landrat Dr. Klaus Effing (l.), Charlotte Martin und Lions-Club-Präsident Maik Quibeldey.

steinfurt - Das Kreishaus haben sie nicht verlassen, eine Reise hat der Lions Club Steinfurt dennoch gemacht. Thematisch ging es zunächst nach Finnland, anschließend zurück in den Kreis Steinfurt.


Mo., 23.10.2017

Delegation aus Liedekerke kommt nach Steinfurt Von Mensch zu Mensch

Zwei Jahre ist es her, dass eine Delegation aus Steinfurt zum letzten Mal in Liedekerke war. Im Oktober 2015 wurde das 40-jährige Bestehen der Partnerschaft gefeiert.

Steinfurt/Liedekerke - Für Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer war es ihre erste Amtshandlung – obwohl sie offiziell noch gar nicht die Nachfolge von Andreas Hoge angetreten hatte. Zum 40-jährigen Bestehen der Partnerschaft mit dem belgischen Liedekerke unterzeichnete sie Anfang Oktober 2015 die Urkunde, die die langjährige Städtefreundschaft noch einmal besiegelte. Von Axel Roll


Mo., 23.10.2017

Marienhospital erhält neuen Computertomographen Dem Herzen beim Schlagen zuschauen

Das CT steht in einem abgeschirmten Bereich. Es wird über eine Zentrale von außen durch das Fachpersonal gesteuert.

Steinfurt - Das UKM Marienhospital Steinfurt bekommt einen neuen Computertomographen. Das 64-Zeilen-Gerät gehört zur neuesten Bauart und ist nicht nur schneller, sondern für Patienten auch strahlenärmer, wie aus einer Pressemitteilung des Hospitals hervorgeht. Mit dem CT können die Ärzte des Steinfurter Krankenhauses Aufnahmen eines schlagenden Herzens machen.


Mo., 23.10.2017

Christoph Vahlhaus geht in den Ruhestand Kein Tag war wie der andere

Christoph Vahlhaus war 30 Jahre im Steinfurter Rathaus in leitender Position beschäftigt. Kein Tag sei wie der andere gewesen, blickt der 65-Jährige auf seine Dienstzeit zurück.

Steinfurt - So richtig fassen kann Christoph Vahlhaus den Wechsel in den Ruhestand noch nicht. Angst vor Langeweile, die hat der scheidende Fachdienstleiter Sicherheit und Ordnung bei der Stadt aber trotzdem nicht. „Da wartet eine ganze Menge von Aufgaben auf mich“, weiß der 65-Jährige schon heute. Von Axel Roll


So., 22.10.2017

Herbstkirmes in Borghorst Ohne Muffensausen zum Schäskenfahren

Trotz des trüben Herbstwetters war die Kirmes in der Borghorster Innenstadt verhältnismäßig gut besucht. Heute ist der letzte Tag des Muffenmarktes.

Borghorst - Die Zeiten, als das Kirmes-Publikum sich nur im Zeitlupentempo vom Neuen Markt über den Platz Auf dem Schilde durch die Lechtestraße bis zum Heimannplatz drängte, sind schon lange vorbei. Doch die Schausteller halten dem Muffenmarkt in Borghorst die Treue. Von Matthias Lehmkuhl


1676 - 1700 von 2279 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung