Jugendorchester organisiert Typisierungsaktion
„Unser Freund braucht Hilfe!“

Steinfurt -

Eigentlich war alles wieder gut. Doch dann, im vergangenen November, der Rückschlag. Lymphdrüsenkrebs. Zum zweiten Mal. Dem Familienvater kann nur noch eine Stammzellenspende helfen. „Doch weder in der Verwandtschaft noch im Freundeskreis, nicht einmal in der weltweiten Spenderdatei wurde eine passende Person gefunden“, sagt Ingeborg Northoff, Erste Vorsitzende des Jugendorchesters Borghorst. Das Schicksal des Steinfurters hat sie und viele im JOB betroffen gemacht. Die beiden Kinder des Erkrankten spielen im Orchester, der Vater selbst ist auch Mitglied. Für Ingeborg Northoff stand schnell fest: „Wir müssen etwas tun.“

Montag, 23.02.2015, 09:32 Uhr aktualisiert: 23.02.2015, 16:38 Uhr
Unter dem Motto „Unser Freund braucht Hilfe!“ werben Ingeborg Northoff (r.), Hannah Kormann und Michael Northoff vom Jugendorchester Borghorst für die Typisierungsaktion am 8. März.  
Unter dem Motto „Unser Freund braucht Hilfe!“ werben Ingeborg Northoff (r.), Hannah Kormann und Michael Northoff vom Jugendorchester Borghorst für die Typisierungsaktion am 8. März.   Foto: Gudrun Niewöhner

In enger Absprache mit der Familie und in Kooperation mit der Stefan-Morsch-Stiftung ruft das Jugendorchester am 8. März (Sonntag) von 13 bis 17 Uhr zu einer Typisierungsaktion im Gymnasium Arnoldinum auf. Das Motto: „Unser Freund braucht Hilfe!“

Als Stammzellenspender kommen nur 16- bis 40-Jährige in Frage. Alle älteren sind an diesem Nachmittag aber auch willkommen, betont die JOB-Vorsitzende: „Denn wir brauchen Geldspenden.“ Die Typisierung an sich kostet nichts. Das Finanzielle übernimmt die Stiftung.

Die betreut bei der Typisierungsaktion am 8. März auch das medizinische Personal, das wiederum vom Jugendorchester gestellt werden muss. Ärzte und Helferinnen haben bereits Unterstützung zugesagt.

Was mögliche Stammzellenspender erwartet, soll bei einem Informationsabend am Montag (23. Februar) um 18.30 Uhr im Nepomuk-Forum in Burgsteinfurt erklärt werden.

Damit die Wartenden am 8. Mai unterhalten werden, gibt es ab 15.30 Uhr ein Konzert mit Kaffee und Kuchen, beides gegen eine Spende. Drei Bands, der Chor „Sing with joy“ von St. Nikomedes und das Jugendorchester selbst werden zu hören sein. „Alle Interessierten sind eingeladen“, wirbt Ingeborg Northoff für einen Besuch.

Schon nach der ersten Ankündigung war die Resonanz auf die geplante Typisierungsaktion groß. Das freut Ingeborg Northoff. Falls im schlechtesten Fall kein passender Spender für das JOB-Mitglied gefunden wird, könne auf diesem Weg aber vielleicht einem anderen Erkrankten durch die Aufnahme neuer Spender in die internationale Datei geholfen werden: „Deshalb ist es wichtig, dass viele vorbeischauen.“

Zum Thema

Spendenkonto:Stefan-Morsch-Stiftung,IBAN DE71403619064995774700, BIC GENODEM1IBB.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3087052?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker