Beide Löschzüge im Einsatz
Schwelbrand in einer Spülmaschine

Burgsteinfurt -

Ein Schwelbrand in einer Spülmaschine in einem Hygieneraum löste am späten Montagnachmittag Großalarm bei der Steinfurter Feuerwehr aus. Einsatzort für die Löschzüge aus beiden Stadtteilen waren die Caritas-Werkstätten an der Liedekerker Straße. Verletzt wurde niemand, über die Höhe des Sachschadens konnten Polizei und Feuerwehr am Abend noch keine Angaben machen.

Montag, 11.09.2017, 17:09 Uhr
Nach einer halben Stunde konnte die Belegschaft der Caritas-Werkstätten an der Liedekerker Straße wieder ins Gebäude zurückkehren. Eine Spülmaschine hatte Feuer gefangen.
Nach einer halben Stunde konnte die Belegschaft der Caritas-Werkstätten an der Liedekerker Straße wieder ins Gebäude zurückkehren. Eine Spülmaschine hatte Feuer gefangen. Foto: Axel Roll

Wie die Einsatzleitung der Feuerwehr berichtete, konnte der Brand relativ schnell mit kleinem Gerät erstickt werden. Zum Einsatz kam eine Kübelspritze. Anschließend kümmerten sich die die Wehrmänner um die Beseitigung des Qualms.

Wie der Schwelbrand entstanden ist, konnten die Feuerwehrleute noch nicht sagen. Vermutet wird ein technischer Defekt.

Das Feuer entstand kurz vor Feierabend in den Caritas-Werkstätten. Die Alarmierung der Rettungskräfte erfolgte gegen 15.45 Uhr. So musste wegen des Brandalarms das komplette Gebäude mit Belegschaft und Behinderten evakuiert werden. Die Betroffenen warteten draußen auf dem Parkplatz keine halbe Stunde, bis die Einsatzkräfte schon wieder Entwarnung geben konnten.

Bei der Alarmierung war die Feuerwehr noch davon ausgegangen, dass es durch das Feuer Verletzte gegeben hatte. Die ebenfalls eingesetzten Rettungswagen konnten aber schnell unverrichteter Dinge wieder abgezogen werden. Die Ursache des Feuers wird jetzt durch Experten geklärt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5143443?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker