Heimatverein lädt zum Lambertusfest ein
Dumme Liese und der Buer sind wieder dabei

Borghorst -

„Lambertus, Lambertus, met de Fackel up`n Nacken met de Söäbel an de Siet…“, heißt es am Freitagabend (22. September) beim traditionellen Lambertussingen des Heimatvereins.

Dienstag, 19.09.2017, 10:20 Uhr
Freitagabend  findet vor dem Heimathaus die traditionelle Lambertusfeier des Heimatvereins statt. Das BeHü-Foto aus dem Archiv des Heimatvereins zeigt eine Lambertusfeier auf dem Overbergweg im Jahre 1967.
Freitagabend  findet vor dem Heimathaus die traditionelle Lambertusfeier des Heimatvereins statt. Das BeHü-Foto aus dem Archiv des Heimatvereins zeigt eine Lambertusfeier auf dem Overbergweg im Jahre 1967. Foto: Bernhard Hülskamp

Die Lambertusfeier startet um 19 Uhr vor dem Heimathaus, teilt der Verein in einer Presseinformation mit. Zunächst werden die Kleinen mit ihren bunt leuchtenden Fackeln und Laternen begleitet von ihren Eltern und Großeltern durch die Innenstadt ziehen.

Sie werden dabei musikalisch unterstützt vom Musikzug der Patrioten und den Sängern des Männergesangvereins. Heinz Bußmann, der „Buer“ des Heimatvereins, wird mit den Kindern anschließend rund um eine mit Lampions geschmückten Pyramide seine Runden drehen. Begleitet von Musikanten mit Akkordeon werden die traditionellen Lambertuslieder „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ und „Ich geh mit meiner Laterne…“ angestimmt, die bereits Oma und Opa als Kinder gesungen haben. Natürlich darf auch die „Dumme Liese“, die Wasser holen soll, nicht fehlen. An die Teilnehmer werden Liederheftchen verteilt. Bei Dunkelheit ist zum Lesen der Liedtexte eine Taschenlampe hilfreich.

Seit dem 18. Jahrhundert gehört das Lambertusfest zu den Höhepunkten bäuerlichen Brauchtums im Münsterland. Bereits im Mittelalter feierten Knechte und Mägde ausgelassen dieses Lichterfest mit Gesang und Tanz. Die Lieder und Tänze, auch Käskenspiel genannt, sind ein wesentliches Element des Lambertusbrauches.

Der krönende Abschluss jedes Lambertusfestes ist stets der: „Buer wat kost dien Hai“. Der Borghorster Heimatverein möchte dieses schöne Brauchtum erhalten und hofft natürlich, dass wieder viele Kinder teilnehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5163223?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker