Marienhospital erhält neuen Computertomographen
Dem Herzen beim Schlagen zuschauen

Steinfurt -

Das UKM Marienhospital Steinfurt bekommt einen neuen Computertomographen. Das 64-Zeilen-Gerät gehört zur neuesten Bauart und ist nicht nur schneller, sondern für Patienten auch strahlenärmer, wie aus einer Pressemitteilung des Hospitals hervorgeht. Mit dem CT können die Ärzte des Steinfurter Krankenhauses Aufnahmen eines schlagenden Herzens machen. Für Unfallverletzte wird ein CT des gesamten Körpers nach wenigen Sekunden vorliegen.

Montag, 23.10.2017, 12:03 Uhr aktualisiert: 23.10.2017, 17:22 Uhr
Das CT steht in einem abgeschirmten Bereich. Es wird über eine Zentrale von außen durch das Fachpersonal gesteuert.
Das CT steht in einem abgeschirmten Bereich. Es wird über eine Zentrale von außen durch das Fachpersonal gesteuert.

Für den Tausch des Gerätes werden in der Abteilung für Radiologie in den nächsten Wochen umfangreiche Bauarbeiten durchgeführt. Der bisherige Standort wird modernisiert und an die aktuellen Anforderungen für einen Computertomographen angepasst.

In der Zwischenzeit ist die Patientenversorgung durch ein mobiles CT-Gerät gesichert, das in einem Container steht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5240946?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker