Förderverein Stadion Liedekerker Straße
Gute Bilanz erfreut

Burgsteinfurt -

Unterstützung für den Bewegungspark, Verhandlungen mit dem SV Burgsteinfurt – der Förderverein Stadion Liedekerker Straße war im vergangenen Jahr nicht untätig.

Dienstag, 21.11.2017, 05:00 Uhr
Strahlende Gesichter: Der Vorstand des Fördervereins Stadion Liedekerker Straße mit Ehrenmitglied Jürgen Holtz (5.v.r) wurde von den Mitgliedern einstimmig in seinen Ämtern bestätigt.
Strahlende Gesichter: Der Vorstand des Fördervereins Stadion Liedekerker Straße mit Ehrenmitglied Jürgen Holtz (5.v.r) wurde von den Mitgliedern einstimmig in seinen Ämtern bestätigt.

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Fördervereins Stadion Liedekerker Straße stand die Ernennung der früheren Vorsitzenden Jürgen Holtz und Wilfried Völker zu Ehrenmitgliedern. Vorsitzender Norbert Kerkhoff würdigte das Wirken von Holtz und Völker für den Bau der modernen Stadionanlage an der Liedekerker Straße.

Während Holtz mit seinem Team von der Gründung 2004 bis zur Einweihung 2006 mit einer Vielzahl von Aktionen und Sponsoren die heute vorhandene Ausstattung ermöglicht hatte, war Völker im Vorfeld mit Verhandlungen für die Beschaffung des Geländes und nach 2008 als Nachfolger von Jürgen Holtz bis Mitte 2015 aktiv. Hier standen vor allem die Themen Namensrecht-Verlängerung und Bau einer Tribüne im Mittelpunkt. Leider konnte Völker aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen.

In seinem Jahresbericht wies Kerkhoff auf wieder zahlreiche Aktivitäten des Vorstands hin: Dazu gehörten der Beschluss, den Bewegungspark am Stadion mit 5000 Euro zu unterstützen, die Beschaffung einer Spende der Sparkasse für die geplante Speerwurfanlage und die erfolgreichen Vertragsverhandlungen mit dem SV Burgsteinfurt, die das Thema Bandenwerbung bis 2024 regeln. Schließlich will der Förderverein die Stadt Steinfurt bei der Aufrechterhaltung der Stadionordnung unterstützen. Kassenwart Pascal Spichela legte der Versammlung eine positive Bilanz vor, die diesmal von der Zahlung des Zuschusses für den Tribünenbau geprägt war.

Die Kassenprüfer Heribert Frank und Reimar Bage bescheinigten nicht nur die gesunde Finanzlage, sondern lobten ausdrücklich die gute und korrekte Kassenführung. Sowohl Kassierer als auch Vorstand wurden einstimmig entlastet.

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde der bisherige Vorstand einstimmig in seinen Ämtern bestätigt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5302234?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker