Borghorster Bürgerschützen
Bürger wollen auf jeden Fall eigenständig bleiben

Borghorst -

Der neu gewählte Vorstand der Borghorster Bürgerschützen erstellt in den nächsten Monaten ein Konzept, mit dem der Fortbestand des Traditionsvereins gesichert werden soll. Die Mitglieder erteilten dem Führungsgremium bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag im Haus Tümler für die Beantwortung dieser Frage Prokura.

Dienstag, 28.11.2017, 09:00 Uhr
Der aktuelle Vorstand der Bürgerschützen: Das Gremium macht sich Gedanken über ein Zukunftskonzept.
Der aktuelle Vorstand der Bürgerschützen: Das Gremium macht sich Gedanken über ein Zukunftskonzept.

Im März soll dann eine „Mitgliederversammlung in lockerer Runde“, so Vorsitzender Winfried Krumme, stattfinden, bei der die künftige Ausrichtung vorgestellt wird. Die Probleme, die die Bürger haben, die haben andere Schützenvereine auch: Mitgliederschwund und damit kaum noch Bewerber für den Thron. Da die Bürger von Hause aus ein kleiner Verein sind, treten die Schwierigkeiten dort besonders drastisch zutage.

Ein Königsschießen nur alle zwei Jahre? Oder eine Kooperation mit einem anderen Schützenverein unter dem Motto „Gemeinsam schießen, getrennt feiern“ sind zwei erste Optionen, die am Sonntag diskutiert wurden. „Fest steht für uns auf jeden Fall, dass die Bürger selbstständig bleiben“, so der Vorsitzende. Damit wird es weder eine Auflösung noch ein Zusammengehen mit anderen Schützen geben.

Parallel wollen die Bürger über Möglichkeiten nachdenken, neue Mitglieder zu werben. Winfried Krumme: „Das ist aber sehr schwer. Das geht nur, wenn man Cliquen begeistern kann, bei uns mitzumachen.“

Die Vorstandswahlen brachten am Sonntag keine Überraschungen: Vorsitzender Winfried Krumme, Schriftführer Sascha Tiemann und Oberst Rolf Lammerding wurden allesamt wiedergewählt. Die Kasse ist „mehr als gesund“, so Winfried Krumme und wurde von Hans Günter Hahn und Georg Hellmann geprüft. Neuer Kassenprüfer wurde Erich Müller.

40 Jahre Mitglied bei den Bürgern sind Wolfgang Stüwe, Dieter Eickelpasch, Aloys Wissling und Klaus Freimuth.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5317175?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker