Diesmal im Dreierpack
Klassik, Musical, Rock und Pop

Steinfurt -

Der Vorverkauf für die Sinfonic Rock Nights 2018 startet am 9. Dezember.

Dienstag, 28.11.2017, 17:05 Uhr aktualisiert: 28.11.2017, 17:17 Uhr
Einen bunten Mix aus Klassik, Musical, Rock und Popmusik präsentiert das Sinfonic Rock Ensemble der Musikschule in drei Konzerten am ersten Märzwochenende des nächsten Jahres.
Einen bunten Mix aus Klassik, Musical, Rock und Popmusik präsentiert das Sinfonic Rock Ensemble der Musikschule in drei Konzerten am ersten Märzwochenende des nächsten Jahres.

Die Fans der „Sinfonic Rock Night“ der Musikschule des Kulturforums Steinfurt sollten sich den 9. Dezember rot im Kalender anstreichen, schreibt das Forum in einem Pressetext: Dann beginnt der Kartenvorverkauf für dieses Event.

Die 7. Sinfonic Rock Night im Jahr 2018 steht unter dem Titel „Grenzenlos“. Das Steinfurter Sinfonic Rock Ensemble will wieder ein abwechslungsreiches musikalisches Programm mit dem beliebten Mix aus Klassik, Musical, Rock- und Popmusik präsentieren, wie es in der Ankündigung heißt.

Da beim alljährlichen Vorverkauf Tickets immer schnell vergriffen waren, bietet die Musikschule im nächsten Jahr erstmals ein zusätzliches drittes Konzert an. Die Konzerte finden am 2. März (Freitag) um 20 Uhr und am 3. März (Samstag) um 15 und 20 Uhr in der Mensa des Städtischen Gymnasiums Borghorst statt.

Zum Programm verrät die Musikschule schon so viel: Auf der Titelliste findet sich eine Bearbeitung der bekannten Ballettmusik „Romeo und Julia“ von Sergej Prokofjew ebenso wie „I dreamed a dream“ aus dem Musical „Les Misérables“ von Claude Michel Schönberg. Legendäre Klassiker der Rock- und Popmusik wie „Final Countdown“ (Europe), „Crime of the Century“ (Supertramp) oder „Every little thing she does is magic“ (Sting) wechseln sich ab mit „Delirium“ (Epica), „Hymn for the weekend“ (Coldplay) oder „Hello“ von Adele. Mit „I‘m so excited“ (Pointer Sisters) und „Old and Wise“ (Alan Parsons Project) werden zwei Bearbeitungen des im Juni verstorbenen niederländischen Musikers Rob Zieverink aufgeführt, der der Sinfonic Rock Night als Arrangeur und Dirigent viele Jahre leidenschaftlich verbunden war.

Das Publikum darf sich wieder auf ein rund 100 Musiker starkes Ensemble inklusive Projektchor und der Rockband mit Gerhard Turksma, Vitali Petrovic, Christian Willeczelek und Romuald Mevert freuen. Am Dirigierpult steht Michael Gantke.

Als Gesangssolisten treten Heide Bertram, Helen Stegemann, Laura Stemping und der niederländische Sänger Donovan von Waard auf. Die Moderation übernimmt Christoph Bumm-Dawin.

Der Kartenverkauf startet am 9. Dezember (Samstag) von 9.30 bis 13 Uhr. Die Tickets kosten im Vorverkauf 18 Euro (20 Euro an der Abendkasse). Kinder, Schüler, Studenten und Auszubildende bis 25 Jahre zahlen mit zehn Euro (zwölf Euro an der Abendkasse) einen ermäßigten Preis. Konzertkarten sind in der Geschäftsstelle des Kulturforums, An der Hohen Schule 14, und einmalig am 9. Dezember in der Nikomedesschule, Kapellenstraße 7, erhältlich. Dort und an der Konzertkasse können Eintrittskarten nur bar bezahlt werden.

Ab dem 9. Dezember können Karten auch per E-Mail unter musikschule(@kulturforumsteinfurt.de reserviert werden.

„Wer noch auf der Suche nach dem richtigen Weihnachtsgeschenk ist und Konzertkarten verschenken möchte, liegt bei der 7. Sinfonic Rock Night genau richtig“, heißt es abschließend im Pressetext des Kulturforums.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5319727?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker