Unternehmerfrühstück bei Rolinck
Netzwerken am Morgen

Steinfurt -

Ob es daran lag, dass das Unternehmerfrühstück diesmal in der Rolinck-Brauerei stattfand? Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer ließ die Antwort augenzwinkernd offen. Fest steht, dass es im Besucherzentrum in Burgsteinfurt am Donnerstagmorgen nicht einen freien Stuhl mehr gab. Für Bögel-Hoyer Indiz dafür, dass die Idee, die Selbstständigen der Stadt zum „netzwerken“, wie es heute so schön heißt, einzuladen, ankommt.

Donnerstag, 08.03.2018, 16:16 Uhr
Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer brachte die Unternehmern in Sachen Stadtentwicklung auf den neuesten Stand.
Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer brachte die Unternehmern in Sachen Stadtentwicklung auf den neuesten Stand. Foto: Axel Roll

Vor Brauereibesichtigung, drei Fachvorträgen und frischen Brötchen gab die Bürgermeisterin einen Überblick zu den jüngsten Stadtentwicklungen. Danach sind für die Sanierung und die Neubauten an der Tabakfabrik Rotmann die letzten Stolpersteine aus dem Weg geräumt, der Investor kann endlich loslegen. Ganz so weit ist es auf dem Gelände der Borghorster Websäle noch nicht. Aber noch in diesem Monat soll der Abbruch der baufälligen Fabrikgebäude beginnen. Allerdings: Um die seltene Mopsfledermaus nicht zu verschrecken, werden die Bagger wohl wieder nachts arbeiten müssen. Bei der Investorensuche sei die Stadt auf einem guten Weg. Bögel-Hoyer wörtlich: „Ich gebe die Hoffnung nicht auf.“

Als positiv wertete die erste Bürgerin für die Borghorster Innenstadt die Initiative zur Wiederbelebung des Mittwochsmarktes (siehe Text nebenan) sowie den Umzug der Fleischerei Bittner vom Lidl-Markt an der Altenberger Straße in die ehemalige Fleischerei Büning. Wie Firmenchef Ralf Bittner bei der Gelegenheit betonte, seien die ersten Tage auch „wirklich sehr gut“ gelaufen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5575954?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker