Jahreshauptversammlung Raiffeisen Steinfurter Land
Stabile Geschäftsentwicklung

Steinfurt/Wettringen -

„Wir schauen zurück auf ein solides, stabiles Geschäftsjahr.“ Ludger Öhmann, Vorsitzender des Vorstandes der Raiffeisen Steinfurter Land eG, der Aufsichtsratsvorsitzende Norbert Meinikmann und Geschäftsführer Martin Niehues, belegten ihre Einschätzung während der Generalversammlung in der Gaststätte Fabry mit Zahlen, Daten und Fakten, heißt in der Presseinformation der Genossenschaft.

Donnerstag, 21.06.2018, 11:48 Uhr aktualisiert: 21.06.2018, 15:58 Uhr
Das Raiffeisen-Führungsteam Ludger Öhmann , Norbert Meinikmann und Martin Niehues (v.l.) begrüßten CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking als Referentin bei der Jahreshauptversammlung.
Das Raiffeisen-Führungsteam Ludger Öhmann, Norbert Meinikmann und Martin Niehues (v.l.) begrüßten dieCDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking als Referentin bei der Jahreshauptversammlung.

Der Lagebericht für 2017 weist einen gegenüber dem Vorjahr gestiegenen Gesamtumsatz auf 21,3 Mio Euro (2016: 20,4 Mio Euro) aus. Entsprechend erhöht hat sich der Warenumschlag auf 78 700 Tonnen (2016: 70 170 Tonnen) an den vier Standorten in Steinfurt, Metelen, Wettringen und Neuenkirchen.

Bedeutender Umsatzträger ist nach wie vor das landwirtschaftliche Warengeschäft mit Futtermitteln, Agrarerzeugnissen (Getreide), Düngemitteln und Saatgut. „Hier ist es insbesondere unsere fachlich kompetente Beratung, die uns erfolgreich macht“, lobten Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsrat die engagierte Arbeit des Raiffeisen-Teams.

Zuwächse waren aber auch im Handel mit Energie, Treibstoffen und im Bereich der Haus-, Tier- und Gartenmärkte zu verzeichnen. „Unsere Agrargenossenschaft ist unverzichtbarer Partner der Landwirtschaft und geschätzter Nahversorger für breite Bevölkerungskreise“, so Martin Niehues.

Eine positive Entwicklung verzeichnen ebenso die angegliederten Bereiche und Tochterunternehmen: der Baustoffprofi in Wettringen, die Kläranlagenkooperation im Kreis Steinfurt und die Raiffeisen Wäscherei und Mangel. „Sehr zufriedenstellend“ ist auch der Geschäftsbetrieb des Haus Tier Garten Marktes (HTG) in Metelen. 2009 hat die 100-prozentige Tochter der Raiffeisen Steinfurter Land ihren Betrieb aufgenommen.

Ein Teil des erwirtschafteten Jahresüberschusses fließt in die Rücklagen, und die 504 Mitglieder werden zusätzlich in Form einer Warenrückvergütung von 56 000 Euro am Erfolg ihrer Genossenschaft beteiligt, heißt es weiterhin in dem Pressetext.

Sehr zufrieden zeigten sich die Mitglieder mit der Entwicklung der Genossenschaft und erteilten Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig Entlastung. Bei den anstehenden Wahlen setzte die Genossenschaft auf Kontinuität. „Wiederwahl“ hieß es für die Vorstandsmitglieder Ludger Öhmann (Wettringen), Hans Heiner Robrook (Steinfurt), Adolf Brinkwirth (Metelen) und Andreas Woltering (Wettringen). Ihre Amtszeit im Aufsichtsrat verlängerten Norbert Meinikmann, Bernhard Lindstrot und Hans Heiner Floer (alle Steinfurt) mit dem Votum der Versammlung.

Als Referentin des Abends begrüßte der Vorsitzende Ludger Öhmann die Steinfurter CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking. Sie ließ ihre Zeit als NRW-Landwirtschaftsministerin Revue passieren und nahm besonders die Beratungen rund um das Landesjagd- und das Landesnaturschutzgesetz in den Fokus. „Für mich geht es weiter in der politischen Arbeit“, so die CDU-Politikerin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5838227?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker