Antrag der GAL
Wildblumen für Insekten

steinfurt -

Die Stadt soll attraktiver werden – für Insekten. Die Grün-Alternative Liste regt in einem Antrag an die Bürgermeisterin das Anlegen von Blühstreifen und -flächen auf Kreisverkehren, an Straßenrändern und Fahrradwegen sowie anderen öffentlichen Flächen an. Durch einheimischen Wildkräuter und -blumen sollen wieder Lebensräume und Nahrungsquellen für Insekten und andere Arten geschaffen werden, begründet die GAL ihren Antrag.

Montag, 25.06.2018, 19:00 Uhr aktualisiert: 26.06.2018, 12:44 Uhr
Blühstreifen und -flächen sollen nach dem Willen der GAL in Stadtgebiet angelegt werden, um den Insekten mehr Lebensraum zu bieten.
Blühstreifen und -flächen sollen nach dem Willen der GAL in Stadtgebiet angelegt werden, um den Insekten mehr Lebensraum zu bieten. Foto: dpa

Durch die Blühstreifen, betont die Ratsfraktion, könne aber auch das Landschaftsbild bereichert und aufgewertet werden. Was dazu führe, dass die „Akzeptanz gegenüber Naturschutzmaßnahmen verbessert“ werde. Das Anlegen solcher Flächen hat nach Darstellung der GAL aber auch eine finanzielle Komponente. Der Pflegeaufwand sei deutlich geringer als bei herkömmlichen Grünanlagen.

Die Fraktion möchte zusätzlich die örtlichen Landwirte für Blühstreifen entlang ihrer Acker und Wiesen begeistern. Es existierten bereit einige Förderprogramme von Bund und Land, die den Bauern diese Art von Naturschutz schmackhaft machen sollen.

Um die Wichtigkeit der Insekten für das Ökosystem deutlich zu machen, hat erst gerade die städtische Klimaschutzstelle mit dem örtlichen Naturschutzbund einen Schülerwettbewerb „Mehr Vielfalt in unseren Gärten – für mehr Schmetterlinge und Wildbienen in unseren Gärten“ veranstaltet. Am kommenden Mittwoche findet die Siegerehrung dazu im Borghorster Gymnasium statt. Der Antrag der Grün-Alternativen Liste wird in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses am 3. Juli im Rathaus beraten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5850608?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker