Do., 12.07.2018

Steinfurt Keine Led-Zeppelin Reunion zum 50.

Campino hat das Freibad Dresden inspiriert.

Campino hat das Freibad Dresden inspiriert. Foto: Screenshot

Vor 50 Jahren gründete sich eine der legendärsten Rockbands aller Zeiten – Led Zeppelin. Sie haben einen bleibenden Eindruck in der Musikwelt hinterlassen und gelten als eine der erfolgreichsten Bands aller Zeiten. Doch wie sieht es aus mit einer Reunion anlässlich des halben Jahrhunderts seit der Gründung?

Laut Robert Plant gäbe es eine Wiedervereinigung nur an einer Pommesbude. Auf der Bühne jedoch werde die Band nicht mehr zusammen auftreten. Plant sagt, er wolle sich nicht mehr an alte Taten klammern. In einigen Wochen wird es allerdings eine Neuauflage von „The Song remains the Same“ geben, allerdings war daran nur Jimmy Page beteiligt.

Aus einer eigentlich illegalen Aktion eine Veranstaltung organisieren? Das hat das Freibad in Dresden nun gemacht. Nachdem der Sänger der Toten Hosen, Campino, nach einem Konzert in das Dresdener Georg-Arnhold-Freibad letzten August eingebrochen war, um nachts noch ein wenig zu planschen, hat das Freibad nun zu einer großen Nachtaktion eingeladen. Schwimmen bis in den frühen Morgen, mit DJ und Cocktails. Dass Campino sie dazu inspiriert hat, lässt sich an der Schließzeit festmachen, die ist nämlich um genau 1:54 Uhr, der Zeit, in der Campinos nächtlicher Besuch auf Instagram gepostet wurde.

Max Roll



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5900963?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F