Mo., 16.07.2018

Quiz für kleine und große Borghorster Schnitzeljagd in die Stifts-Vergangenheit

Auch die Aloysiuskapelle muss beim Stifts-Quiz angesteuert werden, um an das Lösungswort zu kommen.

Auch die Aloysiuskapelle muss beim Stifts-Quiz angesteuert werden, um an das Lösungswort zu kommen. Foto: Karl Kamer

Borghorst - 

Was hält der Schutzheilige über der Eingangstür der Borghorster Aloysiuskapelle in seiner Hand? Welche Bilder hängen vor dem Eingang zur heutigen Stiftskapelle? Und welches Wort ist unterhalb der Stiftsdamen-Skulptur in Sandstein gemeißelt? Das sind nur drei der harten Nüsse, die es beim Stadtspiel zum Stiftsjubiläum zu knacken gilt. Eigentlich für Kinder gedacht, ist die Schnitzeljagd in die Borghorster Vergangenheit aber auch für Eltern und andere Erwachsene eine spannende Sache. . .

Von Axel Roll

„Da haben die Jungen und Mädchen der Heinrich-Neuy-Grundschule ganze Arbeit geleistet“, freut sich Pfarrer im Ruhestand Heinrich Wernsmann über diesen lehrreichen Beitrag zur Gründung des Borghorster Damenstifts vor 1050 Jahren. Die Grundschüler haben zahlreiche Fragen zur Borghorster Geschichte zusammengestellt, die sich wohl alle nur bei einem Spaziergang durch die Stadt beantworten lassen. Zum Schluss kommt ein Lösungswort heraus, das der Schlüssel zu einem leckeren Eis ist, spendiert von Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer höchstpersönlich. Was aber wenigstens genauso wichtig ist: Nach der Tour sind alle schlauer und wissen so einiges über die Gründung des Damenstiftes.

Die Kinder konnten beim Zusammenstellen der Fragen auf Expertenwissen zurückgreifen. Küsterfamilie Badde, Pfarrer Wernsmann und Brigitte Bäumer standen bei der Zusammenstellung mit Rat und Tat zur Seite.

So wissen garantiert nur die wenigsten, dass der Dermter Teich im Schatten eines großen Borghorster Gebäudes, den Namen darf man an dieser Stelle nicht nennen, zur Burg gehörte, die dem Stadtteil einst seinen Namen gab. Borghorst heißt nämlich Burg im Wald. Reste der alten Wehranlage, auch das erfährt der Quiz-Teilnehmer, sind heute noch auf dem Schulhof der Mariengrundschule zu sehen.

Die kleinen Quiz-Heftchen können im Pfarrbüro, in der Pfarrbücherei oder hinten in der Nikomedeskirche abgeholt werden. Zur Lösung des Borghorst-Rätsels haben die Teilnehmer jetzt noch reichlich Zeit. Die Lösungsabschnitte können bis zum 7. September im Pfarrbüro abgegeben werden. Insgesamt werden zehn Gewinner ausgelost, die das bereits beschriebene Bürgermeisterinnen-Eis bekommen. Auch wenn im September der Hochsommer schon vorbei ist – schmecken wird es dann trotzdem noch.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5911231?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F