Do., 19.07.2018

TB-Ferienfreizeit „Tolle Tage“ mitten im Hochsommer

Für die Mädchen und Jungen der TB-Ferienfreizeit stand am Donnerstag eine Wasserolympiade auf dem Programm. Wettkampfutensil war dabei unter anderem die Klassiker „Wasserbombe“. Zwischendurch gab‘s natürlich immer mal wieder die Gelegenheit, den Durst zu löschen (kl. Bild).

Für die Mädchen und Jungen der TB-Ferienfreizeit stand am Donnerstag eine Wasserolympiade auf dem Programm. Wettkampfutensil war dabei unter anderem die Klassiker „Wasserbombe“. Zwischendurch gab‘s natürlich immer mal wieder die Gelegenheit, den Durst zu löschen (kl. Bild). Foto: Ralph Schippers

Burgsteinfurt - 

Von der Wasserolympiade bis zur Schnitzeljagd, vom Freibadbesuch bis zur Fahrt zum Freizeitpark - die Kinder bei der TB-Ferienaktion haben jede Menge Spaß

Von Ralph Schippers

119 Sechs- bis Zwölfjährige, 29 Betreuer und unendlich viel Sommerspaß: Das sind in diesem Jahr die Eckdaten für die TB-Burgsteinfurt-Ferienfreizeit „Zehn tolle Tage“. In und um die Sporthalle der Hauptschule am Bagno herum finden die Angebote für die Jungen und Mädchen statt. Es ist Tag vier des ersten Teils des Ferienangebots – und die Kids haben bei der „Wasserolympiade“ jede Menge Herausforderungen zu bewältigen. Klar, dass dies bei den derzeitigen hohen Temperaturen besonders gut ankommt.

Wie der Ferienspaß allgemein: „Die Nachfrage war dieses Mal so groß, dass wir nicht alle Kinder aufnehmen konnten“, sagt Dirk Holtmann. Der 41-jährige Münsteraner leitet nun schon im dritten Jahr die „Zehn tollen Tage“ – und erntet die Früchte, die er anfangs in der Betreuungsmaßnahme gesät hat. „Die meisten Betreuer sind schon mehrmals dabei gewesen und haben mittlerweile viel gelernt“, freut sich der Mitarbeiter des Rheiner Stadtjugendrings.

Anastasia gehört nicht dazu: Die 13-jährige Burgsteinfurterin hat den Sprung von der Teilnehmerin hin zur Betreuerin ganz bewusst gemacht. „Ich finde, dass das ein sehr sinnvolle Aufgabe während der Ferien ist“, sagt sie. Es mache ihr viel Spaß, mit den Jüngeren etwas zu unternehmen.

Die gute Betreuung und das abwechslungsreiche Programm haben sich längst auch in den Nachbargemeinden herumgesprochen. Täglich kommen nicht nur Kinder aus Steinfurt, sondern auch aus Ochtrup, Wettringen oder Neuenkirchen zum Treffpunkt Hauptschulhalle.

Dort wartet jede Menge Spaß, Sport und Spannung auf sie. Bislang wurde unter anderem das Kino Steinfurt besucht, im BagnoMare geplanscht und eine Schnitzeljagd gab es auch. Am heutigen Freitag soll es zum Naturfreibad nach Neuenkirchen gehen und in der kommenden Woche steht unter anderem die Abnahme des Sportabzeichens für alle Teilnehmer und ein Ausflug zum Kettelerhof an.

Der zweite Teil der „Zehn tollen Tage“ läuft vom 13. bis 24. August, dann in und um die der Kreissporthalle herum. Ein Standort, den Dirk Holtmann gegenüber der Hauptschulturnhalle favorisiert, „weil er wesentlich mehr Möglichkeiten“ bietet. Dies gelte sowohl räumlich als auch von der Ausstattung her. Sein Wunsch: „Dass beide Teile des Ferienspaßes irgendwann dort stattfinden können.“

Zum Thema

Wer an Teil zwei noch teilnehmen möchte, sollte sich schnell beim TB melden, die Plätze sind begehrt. Weitere Infos unter Telefon 02551/ 7632.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5918124?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F