Mi., 01.08.2018

Kontrollen der Polizei in Borghorst Zu laute Autos sichergestellt

 

  Foto: pixabay

Steinfurt - 

In den vergangenen Wochen beschwerten sich Bürger in Borghorst immer wieder bei der Polizei über Fahrzeuge, die aufgrund ihrer Fahrweise und ihrer Lautstärke unangenehm auffielen.

Die Polizei kontrollierte darum vermehrt derartige Fahrzeuge, schreibt die Kreispolizeibehörde in ihrem Pressebericht vom Dienstag. Offensichtlich mit Erfolg. . .

Einige der kontrollierten Autos wiesen zum Teil erhebliche Veränderungen auf. Um die sportlich ausgerichteten Fahrzeuge lauter werden zu lassen, waren in einigen Fällen wichtige Schalldämpfer der Auspuffanlage entfernt und durch einfache Rohre ersetzt worden, berichten die Ordnungshüter.

Andere Veränderungen, zum Beispiel am Fahrwerk oder am Motor, führten zu einer Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit, sodass diese Fahrzeuge sogar sichergestellt werden mussten.

Am vergangenen Wochenende kontrollierten die Beamten wieder getunte Kraftfahrzeuge in Borghorst. Dabei fiel ein Porsche auf, der besonders laut war. Schnell wurden von den Polizisten erhebliche Manipulationen an der Auspuffanlage festgestellt. Auch bei einem kontrollierten Golf GTI erhärtete sich der Verdacht einer derartigen Manipulation.

Der Porsche und der Golf GTI wurden von den Beamten sichergestellt, um sie von einem Sachverständigen begutachten zu lassen. Dass diese Veränderungen an den Fahrzeugen kein Kavaliersdelikt darstellten, wurde den Fahrern und Haltern der Karossen schnell klar, schreibt die Kreispolizeibehörde: In allen Fällen wurden Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten geschrieben. Ebenso fielen Abschleppkosten und Gutachterkosten an, die von den Fahrern zu bezahlen waren.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5944944?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F