Mi., 08.08.2018

Zahlen glatt verdoppelt Besucherrekord fürs Freibad

Steinfurt - 

Prophet muss man nicht unbedingt sein, um vorherzusagen, dass die beiden Steinfurter Bäder derzeit sensationellen Zuspruch bekommen. Begeistert ist Rolf Echelmeyer als Geschäftsführer der StEIn-Gmbh, der die Leitung des Bäderbetriebs obliegt, trotzdem über die gerade ausgeworfene Besucherstatistik für den Monat Juli. . .

Von Axel Roll

„Wir zählen für den Vormonat 19 000 Gäste – nur für das Burgsteinfurter Freibad“, erläuterte der Bäderchef auf Anfrage. Diese Zahl werde sonst in der gesamten Saison erreicht. Rolf Echelmeyer: „Damit haben wir das übliche Ergebnis glatt verdoppelt.“

Von der andauernden Sommerhitze profitiert natürlich auch das Borghorster Kombibad. Im Juli gingen dort 21 000 Sonnenanbeter und Wasserratten durch das Drehkreuz.

Als Vergleich führt Echelmeyer die Statistik des Jahres 2016 an. Dort besuchten bis Ende Juli 19 000 Gäste die Bäder, am Saisonende waren es 35 000.

Dass der Zuspruch für das Burgsteinfurter Bad gemessen an den Vorjahreszahlen in diesem Jahr besonders groß ist, sieht Echelmeyer auch als Bestätigung für die Arbeit, die zu einem Großteil ehrenamtlich in die Sanierung investiert wurde. „Neu und heiß, das zieht natürlich“, bringt es der Stadtwerke-Chef auf den Punkt: Eine frisch renovierte Anlage in Verbindung mit dem Traum-Sommerwetter, das bringt Publikum.

Rolf Echelmeyer betont in diesem Zusammenhang, dass das Schwimmmeisterteam einen gehörigen Anteil an diesem großen Erfolg hat. „Die Kollegen leisten bei diesen Außentemperaturen wirklich Außerordentliches“, lobt der StEIn-Geschäftsführer den Einsatz seiner Mannschaft. Sechs bis acht Stunden am Beckenrand, das sei sehr anstrengend. „Wenn die Schwimmmeister abends sehen, dass das Becken noch richtig voll ist, hängen die noch eine Stunde dran.“



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5962427?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F