Do., 16.08.2018

Schützen und Heimatverein laden am 26. August ein zum Erlebnisradeln Abenteuer im Fahrradsattel

Um letzte Einzelheiten der Tour abzusprechen, trafen sich die Organisatoren am Dienstagabend auf dem Wilmsberger Schießplatz

Um letzte Einzelheiten der Tour abzusprechen, trafen sich die Organisatoren am Dienstagabend auf dem Wilmsberger Schießplatz. Foto: Karl Kamer

Borghorst - 

„Hallo liebe Kinder, Eltern und jung gebliebenen Alten. Die Schützenvereine “Os – Wi – Du” und der Heimatverein laden zu einer schönen Radtour rund um Borghorst ein”, rufen die Organisatoren aus Ostendorf, Wilmsberg, Dumte und des Heimatverein zu einer erlebnisreichen Fahrt rund um Borghorst von Schützenplatz zu Schützenplatz ein.

Von Karl Kamer

Nach den Gartentouren und einer höchst interessanten Höfetour steht am Sonntag (26. August) das „Erlebnisradeln für Jung und Alt“ im Mittelpunkt. Dazu will die Rad- und Wandergruppe des Heimatvereins eine 27 Kilometer lange Strecke markieren und auf schöne Zwischenziele, wie zum Beispiel die Aa oder die Dumter Wegekapelle hinweisen. Selbstverständlich können sich die Steinfurter auch ihre eigenen Wege suchen, um die drei Ziele zu erreichen.

Die Schützen aus den Bauerschaften haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um die Pausen an ihren Vogelstangen für die Besucher interessant zu machen. Sportlich wird es bei den Dumtern zugehen, denn am Radeltag findet gleichzeitig an der Dumter Schule ein Reit- und Springturnier statt. „Mit Kaffee, Kuchen und deftigem Imbiss sowie Erfrischungsgetränken und Eis werden die Gäste bestens versorgt. Ein Kinderparcours lädt die kleinen Gäste dazu ein, einmal selber über bunte Hindernisse zu springen“, sagt Stefan Drerup von den Dumtern.

„Bei uns gibt es am Wildimbisswagen frisch gegrilltes Wildfleisch aus der heimischen Jagd”, freuen sich Jens Brinkkötter und Dennis Dieckmann von den Ostendorfern auf besondere Gaumengenüsse. Dazu kommt die rollende Waldschule in den kleinen Wald an der Schützenstange, mit ihren vielen Möglichkeiten, die Natur mit allen Sinnen wieder zu entdecken.

„Unser Schießplatz soll zum Kinderspielplatz mit Hüpfburg, Glücksrad und anderen Spielideen werden”, erklären Andreas Krüler und Jürgen Dissel von den Wilmsbergern. Selbstverständlich wollen diese Schützen auch ihre neue Kanone in Stellung bringen. Dazu sind die Treckerfreunde mit ihren alten Fahrzeugen auf dem Platz. Leckeres zu Essen und Trinken gibt es an allen drei Vogelstangen.

Damit jeder die Strecke gemütlich und in Ruhe abfahren kann, ist der Start am Heimathaus von 10 bis 15 Uhr möglich. Bei einer Startgebühr von zwei Euro pro Person nehmen die Teilnehmer an einer großen Verlosung teil. Für alle, die den Weg aufmerksam abfahren, wird es kein Problem sein, dazu die richtigen Antworten zu den fünf Fragen zu finden: Wie alt ist die Vogelstange der Ostendorfer Schützengesellschaft? Wie heißt die Kanone der Wilmsberger Schützengesellschaft? Wie jung werden der Dumter Schützenverein und der Dumter Reiterverein im Jahr 2027 zusammen? Welches Jubiläum würde das Stift Borghorst in diesem Jahr feiern? Wann wurde das Heimathaus (ehemalige Borghorster Rathaus) errichtet?

Ausgefüllte Fragebogen können an allen Standorten in den dafür aufgestellten Urnen gelegt werden. Die Ziehung der glücklichen Gewinner aus allen richtig beantworteten Fragebögen ist öffentlich und erfolgt auf dem Borghorster Schweinemarkt am Sonntag (2. September) um 15 Uhr am Heimathaus.

Dank guter Sponsoren locken diese Preise: Rundflug mit dem Motorsegler, Bus-Tagestour nach Papenburg für zwei Personen, Kleine Steinfurt-Stadtführung für eine Gruppe bis 20 Personen, Einkaufsgutschein im Wert von 80 Euro (Media-Park), Einkaufsgutschein im Wert von 50 Euro (ZEG), Je zwei 20er Eintrittskarten für Jugendliche und Erwachsene für die Steinfurter Bäder.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5978550?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F