Do., 30.08.2018

Festbuch zum Schützenjubiläum Sellen-Veltrup 500 Jahre – 500 Seiten

Mit diesem Flyer werben die Sellen-Veltruper Schützen für ihr Festbuch, das aus Anlass des Vereinsjubiläums 2019 herausgegeben wird.

Mit diesem Flyer werben die Sellen-Veltruper Schützen für ihr Festbuch, das aus Anlass des Vereinsjubiläums 2019 herausgegeben wird. Foto: rs

Burgsteinfurt - 

Wenn das kein Band für die Ewigkeit wird: 500 Seiten im DIN A4-Format. Die formalen Eckdaten für das Festbuch „500 Jahre Schützenverein Sellen-Veltrup“ stehen fest. Seit nunmehr fast zwei Jahren arbeitet der extra für diesen Zweck gegründete Ausschuss des Schützenvereins an dem Werk, dessen Vollendung nun auf die Zielgerade geht.

Von Ralph Schippers

Wenn das kein Band für die Ewigkeit wird: 500 Seiten im DIN A4-Format. Die formalen Eckdaten für das Festbuch „500 Jahre Schützenverein Sellen-Veltrup“ stehen fest. Seit nunmehr fast zwei Jahren arbeitet der extra für diesen Zweck gegründete Ausschuss des Schützenvereins an dem Werk, dessen Vollendung nun auf die Zielgerade geht. „Wir planen den Druck direkt zu Beginn unseres Jubiläumsjahres im Januar, die Herausgabe soll dann im März erfolgen“, kündigte Hermann Lindhoff jetzt beim Pressetermin an. Das Interesse ist groß: Den Verantwortlichen des Schützenvereins liegen bereits jetzt mehr als 60 Vorbestellungen vor.

Das Festbuch wird, das darf man mit Fug und Recht behaupten, ein umfangreiches Kompendium der beiden Bauerschaften werden. „Unser ursprüngliche Gedanke war, den Schwerpunkt auf die Darstellung der Entwicklung der 150 Höfe zu legen“, sagt Schriftführer Sebastian Palstring. Doch während der ersten Treffen des Arbeitskreises sei schnell deutlich geworden, dass der Jubiläumsband einer größeren Bandbreite bedarf. „Wir stellen auch detailreich die Entwicklung des Schützenvereins nach 1990 dar“, berichtet Lindhoff. Damals feierte man bekanntlich das 1100-jährige Bestehen der Bauerschaften. Seitdem hat sich viel getan. Berichtet wird unter anderem über den Schützenplatz „Waldfreiheit“ mit dem Ab- und Wiederaufbau des alten Hofgebäudes.

Ganz zu Historikern wurden die Macher des Jubiläumsbuches, als man sich dazu entschloss, auch die jüngere Geschichte der Bauerschaften aufzuarbeiten. „Um den Aufwand in Grenzen zu halten, haben wir uns im Wesentlichen auf die Zeit nach 1900 beschränkt“, erläutert Palstring. Schwerpunkte liegen auf der Entwicklung der Infrastruktur, aber auch auf Ereignissen wie dem Schneechaos 2005, bei dem sich in hervorragender Weise zeigte, wie gut die Nachbarschaft im Schützenbezirk funktioniert.

Apropos: Beim Pressetermin lobten Lindhoff und Palstring die gute Zusammenarbeit mit den Landwirtsfamilien. „Wir haben seinerzeit eine Liste erstellt und sind auf die einzelnen Hofbesitzer mit der Bitte zugegangen, uns Material zur Verfügung zu stellen, zugegangen“, berichten die beiden Schützenbrüder.

Die Bereitschaft zur Mitarbeit sei dabei sehr gut gewesen, teils hätten die Familien ihre Beiträge sogar selbst geschrieben. Was zum eher volkstümlichen Charakter des Bandes beigetragen haben. Eine wissenschaftliche Abhandlung sollte das Festbuch schließlich nicht werden.

Bei der Sichtung sei so mancher Schatz zu Tage getreten: Alte Urkunden, Fotos oder Freibriefe, die teils schon längst in Vergessenheit geraten waren, weiß Palstring. „Das beste Beispiel ist unser eigener Hof. Ich muss sagen, ich schaue jetzt mit ganz anderen Augen auf meine Ahnen“, berichtet der Sellener.

Ganz wichtig in den Erstellern des Festbuches der Erhalt von Informationen für die Nachwelt. Es sind in den Band auch die Erfahrungen und Erinnerungen vieler älterer Bauerschaftsbewohner eingeflossen. So konnte manch bislang offene Frage zum Beispiel zum Wandel in der Landwirtschaft, untergegangenen Höfen oder von Standorten so genannter „verbotener Schulen“ geklärt werden.

Und so wundert es nicht, dass sich Anfragen wie „Wann wird das Buch denn fertig?“ nun häufen. Etwas Geduld wird indes noch aufgebracht werden müssen. Es wird sich lohnen, davon sind Lindhoff und Palstring fest überzeugt.

Zum Thema

Das Festbuch „500 Jahre Schützenverein Sellen-Veltrup“ kostet bei Vorbestellung bis zum 15. Januar 2019 29,50 Euro. Der reguläre Preis beträgt 32,50 Euro. Bestellungen sind unter Telefon 0 25 51 / 1 49 20 oder per Mail an festbuch@sellen-veltrup.de möglich.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6012152?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F