So., 02.09.2018

Vierter Band der Geschichtszeitschrift Forschungen und Funde aus der Region

Regionalhistoriker Dr. Christof Spannhoff (l.) und Sebastian Kreyenschulte (r.) haben Landrat Dr. Klaus Effing den mittlerweile vierten Band „Nordmünsterland – Forschungen und Funde“ überreicht.

Regionalhistoriker Dr. Christof Spannhoff (l.) und Sebastian Kreyenschulte (r.) haben Landrat Dr. Klaus Effing den mittlerweile vierten Band „Nordmünsterland – Forschungen und Funde“ überreicht. Foto: Kreis Steinfurt/Böing

Kreis Steinfurt - 

„Die Historie des Schützenwesens dürfte die Schützen in unserer Region besonders interessieren“, meint Landrat Dr. Klaus Effing beim Durchblättern des vierten Bandes „Nordmünsterland. Forschungen und Funde“, den die Forschungsgemeinschaft zur Geschichte des Nordmünsterlandes mit Unterstützung durch den Kreis Steinfurt herausgegeben hat. Die Vorstandsmitglieder Dr. Christof Spannhoff und Sebastian Kreyenschulte haben dem Chef der Steinfurter Kreisverwaltung ein druckfrisches Exemplar jetzt im Kreishaus überreicht.

 Auf 272 Seiten erfahren die Leser unter anderem auch etwas über Friedhöfe, Kirchenpatronat, Lehnsprozesse, Kunst und Kommerz im 17. Jahrhundert sowie Ortsnamen. Der Bogen spannt sich über Themen aus dem Mittelalter bis hin in die jüngere Vergangenheit. In dem umfang- und materialreichen Aufsatz über das Schützenwesen in der Region räumt Kreyenschulte unter anderem mit alten Vorstellungen auf, dass der Ursprung der Schützen in der Verteidigung der Städte und ihrer Bewohner liege.

Zum Thema

Die Geschichtszeitschrift „Nordmünsterland“, die sich Fragen der lokalen und regionalen Geschichte im Steinfurter Kreisgebiet und angrenzender Regionen widmet, wird jährlich von dem Verein „Forschungsgemeinschaft zur Geschichte des Nordmünsterlandes.“ herausgegeben. Der Band ist im Buchhandel für 14,80 Euro erhältlich (ISBN 978-3-89918-063-3). Bestellungen sind auch online möglich.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6018658?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F