Di., 04.09.2018

Interkulturelle Wochen Vielfalt für Integration

Organisatorisch auf viele Schultern verteilt ist das Programm der Interkulturellen Wochen: Am Dienstag stellte Barbara Schonschor (5.v.r.) die Veranstaltungen zusammen mit den Vertretern der Kooperationspartner im Kino Steinfurt vor.

Organisatorisch auf viele Schultern verteilt ist das Programm der Interkulturellen Wochen: Am Dienstag stellte Barbara Schonschor (5.v.r.) die Veranstaltungen zusammen mit den Vertretern der Kooperationspartner im Kino Steinfurt vor. Foto: Ralph Schippers

Steinfurt - 

Bundesweit wird sie als „Interkulturelle Woche“ beworben – in Steinfurt allerdings reicht eine Woche längst nicht mehr aus, um alle Veranstaltungen unterzubringen. Von der Auftaktveranstaltung am kommenden Montag (10. September) mit Günther Gromotka – der Integrationsbeauftragte der Stadt bietet einen Stadtrundgang mit Dolmetscher durch Borghorst an – bis zum Abschluss am Wochenende 27./28. Oktober mit Tagen der offenen Tür in der Ditib-Moschee in Burgsteinfurt sind in einem Zeitraum von sieben Wochen nicht weniger als 19 Veranstaltungen geplant.

Von Ralph Schippers

Eine organisatorische Mammutaufgabe, die Barbara Schonschor von der Evangelischen Jugendhilfe nur dank der guten Mitarbeiter der Kooperationsteilnehmer stemmen konnte. „Die niedrigschwelligen Angebote der Beteiligten helfen, möglichst viele Interessierte mitzunehmen“, betonte die Hauptorganisatorin am Dienstag bei der Programmvorstellung in der Kino-Steinfurt-Bar.

„Vielfalt verbindet“ lautet auch in diesem Jahr das Motto des Begegnungsprogramms, das Zugewanderte und Alteingesessene einander näher bringen soll. Die Zahl von 20 Kooperationspartnern – vom Kindergarten bis zum Diakonischen Werk und vom Verein Dampfross bis zur Steinfurt Marketing & Touristik – zeigt, wie gut die Stadt beim Thema Integration aufgestellt ist.

Angeboten werden unter anderem Koch-Workshops, bei denen zum Beispiel Gerichte aus Syrien und Russland zubereitet werden (19. und 23. September, Dampfross e.V., 27. September, Schule am Bagno), Filmvorführungen im Kino Steinfurt (16., 17., 23. und 26. September, am letztgenannten Tag in Verbindung mit einem Fairen Frühstück), ein Poetry-Workshop für Jugendliche mit den Machern von „Slam Base“ am 29./30. September (mit Vorführung der Ergebnisse am 11. Oktober) sowie eine Party im Ev. Gemeindezentrum im Rahmen der Reihe „Tea & Talk“ (4. Oktober).

Mit im Boot ist auch die Stadtbücherei, die eine Foto-Ausstellung über Flüchtlingsfamilien auf der Balkanroute organisiert hat (4. bis 13. Oktober im Stadtweinhaus) sowie einen Spielenachmittag anbietet (6. Oktober). Weitere Veranstaltungen finden zudem im Familienzentrum St. Willibrord (Aktionstag „Sesam, öffne Dich“ am 14. September), an der Nikomedeskirche im Rahmen des Stiftsfestes („Puppentheater und Märchen“ am 15. September) und im Ev. Gemeindezentrum (Infonachmittag für Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe am 1. Oktober sowie Aktion „Schritt für Schritt“ am 2. Oktober) statt. Und schlussendlich bietet auch noch der Caritas-Kindergarten Morgenstern ein „Café International“ an (7. Oktober).

Zum Thema

Weitere Infos zum Programm gibt der aufgelegte Flyer. Alternativ sind sie im Internet unter www.interkulturellewoche.de abrufbar.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6026600?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F