Proklamation des neuen Dreigestirns
Frank, Anja und André an der Macht

Borghorst -

Begeisterte Karnevalisten haben dem neuen Steinfurter Dreigestirn Frank 1., Prinzessin Anja II. (Hersping) und dem Zeremonienmeister André Janning am Samstag vor dem alten Borghorster Rathaus einen stürmischen Empfang bereitet.

Sonntag, 18.11.2018, 14:20 Uhr aktualisiert: 20.11.2018, 16:04 Uhr
Frank Hersping hat das Zepter fest in der Hand. Ihm zur Seite stehen Prinzessin Anja und Zerri Andrè.
Frank Hersping hat das Zepter fest in der Hand. Ihm zur Seite stehen Prinzessin Anja und Zerri Andrè. Foto: ka

Endlos lang erschien der Zug, der sich durch die Borghorster Innenstadt zur Proklamation vor dem Heimathaus bewegte. Mit fast 150 Mitgliedern waren die Ostendorfer dabei, unter ihnen die Elferräte aus den Jahren 2002, 2011 und 2019, die Chickendales und der Musikverein Friedensklang mit Pauken und Trompeten. Unzählige Mädchen aus den Tanzgarden der Wilmsberger und Prinzen brachten Farbe in den Zug.

Der Präsident der Vereinigten Schützen Borghorst, Georg Hellmann, und sein Vize Mathias Heerdt begrüßten die vielen Karnevalsfreunde, unter ihnen auch Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer sowie ihre Stellvertreter Klaus Meiers und Hans Günter Hahn. Die Bürgermeisterin sprach von einem nie dagewesenen Andrang bei einer Proklamation während ihrer Amtszeit.

Bei der Verabschiedung des alten Dreigestirns Jörg 1., Michaela 1. und Zerri Tobias standen die große Dankbarkeit für eine schöne Zeit im Mittelpunkt. „Ihr wart ein fantastisches Dreigestirn. Ihr habt Freude und Spaß in den Karneval gebracht“, lobte der Präsident.

Dazu zeigte Hellmann große Vorfreude auf eine großartige neue Session mit einem Prinzenpaar aus den Reihen der Ostendorfer. Beifall kam auf, als die Sprecher der ehemaligen Stadtprinzen, Alfred Voges, und Zeremonienmeister Wolfgang Homfeld alle ehemaligen Prinzenpaare und Zerris auf die Bühne baten.

Dann stellten der Präsident das neue Dreigestirn vor: Stadtprinz Frank 1. (Hersping) ist 31 Jahre alt und wohnhaft in Ostendorf. Seit 2003 ist er Mitglied der Ostendorfer Schützengesellschaft, 1998 war der Prinz Kinderkönig der Gesellschaft und 2010 Junggesellen-König. Seit 2012 arbeitet der Stadtprinz im eigenen Betrieb als Küchenchef. Das Gasthaus ist Vereinslokal der Ostendorfer und Landjugend sowie des Musikvereins Friedensklang. Der neue Stadtprinz hat jahrelang bei Friedensklang als Schlagzeuger gespielt. Seine Hobbys sind die Montagsgruppe, Borussia Mönchengladbach, der Kegelclub Mittelschicht sowie die Schützenfeste und der Karneval der Ostendorfer. Standesamtlich verheiratet ist er seit Oktober 2017 mit seiner Anja, die kirchliche Trauung war im Mai 2018.

Prinzessin Anja II. ist auf dem Hof Franke in Welbergen geboren und 31 Jahre jung. Sie ist eine staatlich anerkannte Physiotherapeutin und arbeitete von 2007 bis 2011 in Düsseldorf. Jetzt arbeitet die Prinzessin in Coesfeld. 2015 hat sich das Paar kennen und lieben gelernt. Seit 2016 gehört die junge Frau zu den Vorstandsdamen der Ostendorfer. Sie sagt von sich: „Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie und Freunden sowie mit Lesen und Inlineskater fahren.”

Der Zeremonienmeister André (Janning) ist 39 Jahre jung und seit 2004 glücklich verheiratet mit seiner Frau Claudia. Er wohnt im Scheddebrock und hat zwei Kinder. Seit 1994 ist er Mitglied bei den Ostendorfern. Er war 2003 Junggesellenkönig, bis 2017 im Vorstand der Ostendorfer tätig und ist amtierender Kaiser dieser Gesellschaft. Auch er war, wie der Stadtprinz, bei Friedensklang musikalisch aktiv. Der Zerri ist großer Fan von FC Schalke 04 und der D1 Jugendmannschaft des FC Nordwalde. Seine Hobbys sind das Schwimmen, der Kegelsport mit dem Club „Freitag der 13.“ und vor allem das Grillen. Zum neuen Stadtelferrat gehören Wolfgang Pries, Franz Hagemann, Hans- Georg Wiggers, Stefan Borgmann, Christoph, Hendrik und Thomas Uhlenbrock, Ralf Timmerhues, Reiner Bockholt, Dirk Kohne, Markus Wiening und Christian Hötker.

Nach der Proklamation war es die Aufgabe des scheidenden Stadtprinzen Jörg 1., das Zepter an Frank 1. zu übergeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6198567?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker