Textilunternehmen Gözze baut an der Webereistraße
Drei Hallen und eine Verwaltung

Borghorst -

Die Planierraupen schaffen Fakten. Auf einer Fläche von mehr als 8000 Quadratmetern. Mitte nächsten Jahres sollen die drei neuen Lagerhallen die ersten Lieferungen aufnehmen. Der Platz wird dringend benötigt. „Wir platzen aus allen Nähten“, sagt Firmenchef Wolfgang Gözze. Obwohl das Borghorster Textilunternehmen W.F. Gözze Frottierweberei nebenan an der Webereistraße schon über ein Lager samt Stickerei auf 25 000 Quadratmetern verfügt.

Dienstag, 20.11.2018, 16:04 Uhr
Unternehmer Wolfgang Gözze vor der Riesen-Baustelle an der Webereistraße: Dort entstehen auf 8000 Quadratmetern drei neue Hallen.
Unternehmer Wolfgang Gözze vor der Riesen-Baustelle an der Webereistraße: Dort entstehen auf 8000 Quadratmetern drei neue Hallen. Foto: Axel Roll

Die 5000 Quadratmeter am Flaßkamp, der Keimzelle der ehemaligen Weberei, nicht mitgerechnet. Und mit den drei zusätzlichen Hallen sind die Neubaupläne noch nicht abgearbeitet. Im Frühjahr soll der Startschuss für den Bau eines Verwaltungsgebäude mit 5000 Quadratmetern Nutzfläche plus Tiefgarage fallen.

„Wir sind lange kein Produzent mehr, sondern ein Dienstleister. Unser Ziel ist es, die Kunden in kürzester Zeit mit Ware zu beliefern. Und dafür benötigen wir Lagerfläche“, erläutert der 56-Jährige die Firmenstrategie. Dieses Konzept hat Wolfgang Gözze in den letzten Jahren mit aller Konsequenz ausgebaut. Für die großen Discounter genauso wie für den Einzelhandel mit all seinen Facetten.

Wolfgang Gözze rüstet den Betrieb außerdem für den aufstrebenden Online-Handel auf: „Auch wenn ich persönlich die Entwicklung für bedenklich halte, müssen wir uns natürlich darauf einstellen.“ Beispiel Amazon. Gözze ist mittlerweile mit zahlreichen Haustextilien bei dem Internet-Kaufhaus gelistet. Um die eigenen Wege kurz zu halten und damit die Lieferungen schnell bearbeiten zu können, wurden die Amazon-Artikel alle am Firmenstandort Flaßkamp zusammengefasst. Ein immer größeres Thema wird der Direktversand. Dabei übernimmt Gözze das Verschicken der Ware an den Endkunden. So wird der Anbieter, bei dem der Käufer bestellt hat, von weiteren Vertriebsaufgaben entlastet.

Das Borghorster Unternehmen hat mittlerweile über 100 Mitarbeiter. Wolfgang Gözze geht davon aus, dass mit den neuen Lagerhallen auch der Personalbestand weiter aufgestockt werden muss. In welchem Umfang, kann der Unternehmer derzeit noch nicht genau sagen.

Nach den jetzigen Planungen könnte der Grundstein für die neue Gözze-Verwaltung an der Webereistraße Mitte nächsten Jahres, der Einzug dann zwölf Monate später erfolgen – wenn alles glatt läuft. „Erst muss noch der Bebauungsplan geändert werden“, betont der Unternehmer. Ein großes Fragezeichen steht hinter dem Standort Laerstraße, wo derzeit noch die Hauptverwaltung untergebracht ist. Eigennutzung, Vermietung, Verkauf, alles ist möglich. Wolfgang Gözze: „Wir lassen das alles in Ruhe auf uns zukommen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6205064?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker