Nikolaus in der Burgsteinfurter Innenstadt
Fans bleiben ihrem Markt treu

Burgsteinfurt -

Je später der Samstagabend und Sonntagnachmittag geworden sind, desto voller ist die „Gute Stube“ von Burgsteinfurt geworden. Wettermäßig war die jüngste Auflage des Nikolausmarkts allerdings nicht das, was die Jahreszeit eigentlich verspricht. Statt Schneeflocken (wie im vergangenen Jahr) gingen Regentropfen auf die Innenstadt nieder. Insbesondere am Freitagabend hatte Petrus seinem Heiligen Kollegen den großen Empfang vermasselt. So sehr sich die Weihnachtslieder schmetternden Kinder auch mühten, die Stimmung war zum Auftakt eher mau.

Sonntag, 09.12.2018, 16:56 Uhr aktualisiert: 10.12.2018, 16:12 Uhr
Trotz des Dauerregens am Freitagabend war es einigermaßen voll, als sich der Nikolaus seinen Weg zur Bühne vor dem Stadtweinhaus in der Burgsteinfurter Innenstadt bahnte.
Trotz des Dauerregens am Freitagabend war es einigermaßen voll, als sich der Nikolaus seinen Weg zur Bühne vor dem Stadtweinhaus in der Burgsteinfurter Innenstadt bahnte. Foto: Heribert Schwarthoff

Je später der Samstagabend und der Sonntagnachmittag geworden sind, desto voller ist auch die „Gute Stube“ von Burgsteinfurt geworden. Wettermäßig war die jüngste Auflage des Nikolausmarktes allerdings nicht das, was die Jahreszeit eigentlich verspricht. Statt Schnee (wie im vergangenen Jahr) gingen zum Auftakt reichlich Regen auf die Innenstadt nieder. Insbesondere am Freitagabend hatte Petrus seinem heiligen Kollegen den großen Empfang vermasselt. So sehr sich die Weihnachtslieder schmetternden Kinder auch mühten, die Stimmung war zu Beginn eher mau. Davon haben sich die Fans des Traditionsevents offenbar an Tag 2 und 3 nicht abschrecken lassen. Treue Nikolausmarkt-Besucher halten den Beschickern die Stange.

Am Sonntag wurde es, weil es entgegen der Ankündigungen trocken blieb, dann doch noch mal richtig voll im Herzen der Stadt – auch zur Freude der Einzelhändler. Die Geschäfte füllten sich am verkaufsoffenen Nachmittag zusehends. Die Gesamtbilanz konnte deshalb „durchwachsen positiv“ ausfallen, wie ein Mitglied der Werbegemeinschaft den Verlauf des Wochenendes kommentierte.

Feuerzangenbowle vom Ehepaar Neupert, Weihnachtspunsch und Glühwein haben an zahlreichen Ständen ihre Abnehmer gefunden. Vorweihnachtliches Ambiente lässt sich auch bei regnerischem Wetter erzeugen. Und letztlich zählt doch vor allem die Geselligkeit, waren sich die Beschicker einig.

Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt

1/30
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Drunkenmölle
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Drunkenmölle
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Drunkenmölle
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Drunkenmölle
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Drunkenmölle
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Drunkenmölle
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Heribert Schwarthoff
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Heribert Schwarthoff
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Heribert Schwarthoff
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Heribert Schwarthoff
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix
  • Impressionen vom Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Innenstadt Foto: Rainer Nix

Eisige Kälte herrschte zwar nicht, doch mindestens eine Ausstellerin berichtete, sie habe sich beheizte Socken zugelegt, die vor allem in Jägerkreisen beliebt sind. Batteriebetrieben lässt sich eine kleine Heizung zu- und natürlich wieder abschalten, sollte die „Gartemperatur“ erreicht sein.

Das Angebot vorweihnachtlicher Leckereien konnte sich ebenso sehen lassen wie das musikalische Rahmenprogramm und die zahlreichen Dekorationsvorschläge, die in den heimeligen Holzhäuschen aufgebaut worden waren. Es gab saftige Steakbrötchen oder auch deftigen Grünkohl, der Lions-Club lockte die Besucher mit leckeren Spiralchips und -kartoffeln an. Neujahrskuchen mit ihrem unvergleichlichen Anis-Geschmack zählten darüber hinaus zu den Verkaufsschlagern.

Auch die Literaturfreunde kamen auf ihre Kosten. Der Förderverein der Stadtbücherei Steinfurt hatte seinen Bücherflohmarkt wieder groß bestückt. Die Lesefreunde fanden allerhand Lektüre zum Schnäppchenpreis.

Nachdem St. Nikolaus bereits am Freitag seinen Auftritt hatte, gehörte die Bühne am Samstag und Sonntag der Musikband „Wise Cracks“, dem Burgsteinfurter Blasorchester, der Musikklasse Jahrgangsstufe 6 und der Bigband der Realschule Burgsteinfurt. Ein Highlight am späteren Sonntagnachmittag war der Auftritt des Männerchores Frohsinn und das Rudelsingen mit Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer. Nicht zuletzt zogen die Ochtruper Midwinterhorn-Bläser, die ihren Instrumenten lange, tiefgezogene Töne entlockten, alle Blicke und Ohren auf sich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6246183?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker