Projekt der OGS Grundschulverbund mit dem TB
Nistkästen dienen Klimaschutz

Burgsteinfurt -

Sägen, hämmern, leimen – in diesen handwerklichen Fähigkeiten üben sich derzeit die Kinder der Offenen Ganztagsschule des Grundschulverbunds Graf-Ludwig-Schule/Willibrordschule im Rahmen eines besonderen Projekts.

Freitag, 14.12.2018, 09:41 Uhr
Präsentierten die bereits fertigen Nistkästen des Kooperationsprojekts: Mädchen und Jungen der OGS sowie (v.l.) Katja Jostberens (OGS), Claus Muchow, Dörte Michels (TB) und Ruth Schroer (Nabu).
Präsentierten die bereits fertigen Nistkästen des Kooperationsprojekts: Mädchen und Jungen der OGS sowie (v.l.) Katja Jostberens (OGS), Claus Muchow, Dörte Michels (TB) und Ruth Schroer (Nabu). Foto: rs

Sägen, hämmern, leimen – in diesen handwerklichen Fähigkeiten üben sich derzeit die Kinder der Offenen Ganztagsschule des Grundschulverbunds Graf-Ludwig-Schule/Willibrordschule im Rahmen eines besonderen Projekts. Die Kinder stellen innerhalb der Werk-AG unter Anleitung von Heike Thedieck Nistkästen her. Sieben sind schon fertig, weitere 13 sollen bis zum Frühjahr folgen. Dann werden alle Vogelbehausungen in den Bäumen rund um die Schule oder im elterlichen Garten aufgehängt.

„Der Turnerbund hatte uns angesprochen, ob wir uns ein solches Projekt vorstellen könnten“, berichtet OGS-Leiterin Katja Jostberens. Hintergrund: Der Verein benötigt für die Durchführung seines klimaneutralen „Steinhart500“-Laufes Maßnahmen, die als Ausgleich für klimabeeinflussende Elemente, zum Beispiel die An- und Abreise der Teilnehmer mit dem Auto, dienen. „Warum dies nicht als Schulprojekt durchführen?“, dachten sich TB-Vorsitzende Dörte Michels und „Steinhart“-Organisationsleiter Claus Muchow – und sprachen OGS-Leiterin Katja Jostberens an. Eine 500-Euro-Spende für den Materialaufwand stand mit in Aussicht.

Gesagt, getan: Seit den Sommerferien sind die Mädchen und Jungen des Ganztags mit der Herstellung der Nisthilfen beschäftigt. „Das Thema haben sie sich selbst ausgesucht“, berichtet die OGS-Leiterin. Fachliches Know-how stellt die Nabu-Ortsgruppe bereit. Schließlich stellen die einzelnen Vogelarten auch besondere Anforderungen an ihre Behausung – vor allem, was die Ausrichtung und die Größe des Einflugloches betrifft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6256720?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker