Sportlerehrung des Kreises in Emsdetten
Kreis zeigt seine sportliche Vielfalt

Kreis Steinfurt -

Zahlreiche Sportlerinnen und Sportler hat der Kreis Steinfurt für ihre Erfolge im Jahr 2018 geehrt. Eingebettet war die Ehrung in der Ems-Halle in Emsdetten in ein attraktives Show-Programm, an dem rund 140 kleine und große Künstler beteiligt waren. Allerdings: Die Halle war nicht ausverkauft.

Sonntag, 13.01.2019, 16:35 Uhr aktualisiert: 13.01.2019, 18:58 Uhr
Emotional und weltmeisterlich war die Botschaft der integrativen Tanzgruppe Your Dance, die zum Rahmenprogramm für die Sportlerehrung des Kreises gehörte.
Emotional und weltmeisterlich war die Botschaft der integrativen Tanzgruppe Your Dance, die zum Rahmenprogramm für die Sportlerehrung des Kreises gehörte. Foto: Bernd Oberheim

Sport, Akrobatik, Atmosphäre – die Sportlerehrung des Kreises Steinfurt in Emsdetten hätte mehr Zuschauer verdient gehabt. In der nur gut halb gefüllten Ems-Halle erlebte das Publikum die Vielfalt des Sportes im Kreis Steinfurt. Landrat Dr. Klaus Effing unterstrich, dass er stolz darauf sei, was der Kreis zu bieten habe. Er dankte dem Kreistag, der den Stellenwert des Sportes im Kreis einstimmig hervorgehoben habe. „Der Kreis wird durch den Pakt des Sports noch sportlicher“, sagte Effing. „Wir können es aktuell erleben – einige Gruppen aus dem Kreis gehören zum Showprogramm.“

Die „Roten Husaren“ aus Neuenkirchen präsentierten einen Auszug aus ihrer Kür, die der Gruppe die Deutsche Meisterschaft im karnevalistischen Gardetanz eingebracht hatte. Die integrative Tanzgruppe Your Dance aus Emsdetten tanzte ein durchaus politisches Statement zur Zukunft des Planeten mit seinen kaum ausreichend wahrgenommene Problemen wie Umwelt- oder Klimaschutz. Die Tanzfolge mündete in dem energischen Aufruf „What about us?“ Die sehr emotionale Darbietung honorierte das Publikum mit langanhaltendem Applaus. „Einfach klasse“ fasste Moderator Uli Grewe zusammen.

Zwischen den Show-Acts ehrte der Landrat abwechselnd unterstützt durch Karl-Christian Kamp von der Kreissparkasse Steinfurt, Sportausschussvorsitzenden Chris­toph Borgert und Kreissportbund-Vorsitzenden Uli Fischer erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler. Urkunden und Medaillen gab es für eine Vielzahl von Meisterschaften auf vielen Ebenen sowie für gute Platzierungen, im Detail vorgestellt von Moritz „Mo“ Belmann. Er interviewte immer wieder einzelne der Geehrten. Die über lange Jahre erfolgreiche Stabhochspringerin Silke Spiegelburg, die ihre Karriere im Oktober 2018 beendet hat, gab den Aktiven den Tipp, „Vertrauen zu sich zu finden, und vor allem zum eigenen Körper“. Das sei eine wichtige Basis für eine sportlich-erfolgreiche Karriere. Oder Schütze Sven Korte verriet dem Publikum, dass eines seiner Ziele sei, bei Olympia 2020 in Tokio dabei zu sein. Das gilt sicher für viele andere der Geehrten gleichermaßen.

Jochen Hinken, technischer Leiter und Regisseur der Show, freute sich, dass es wieder einmal gelungen sei, Sponsoren zu finden. „Rund 140 Künstler haben dem Publikum einen unterhaltsamen Nachmittag bereitet“.

Für die Kreissparkasse hob Karl-Christian Kamp hervor, dass das Institut dem Sport in „unserer Region nachhaltig verbunden ist“. Deshalb sei es „selbstverständlich“, die größte Sport-Show im Münsterland zu unterstützen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6317005?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker