Burgsteinfurter ist „Brand Ambassador“
Whisky als Hauptberuf

Burgsteinfurt -

Bis vor kurzem zeichneten sich die Arbeitstage von Bastian Denkler durch Kindergeschrei aus. Und wenn es um Getränke ging, dann um Kakao oder Apfelsaft. Sei vier Wochen ist das grundlegend anders. „Wobei die Lautstärke auf einer Messe auch nicht ohne ist“, lacht der 34-jährige Burgsteinfurter, der seit dem 1. April nicht mehr Erzieher und Leiter einer Kindertagesstätte ist, sondern „Brand Ambassador“, also Markenbotschafter für eine Whiskydestillerie.

Freitag, 03.05.2019, 18:00 Uhr
Nicht immer ist der neue Job von Bastian Denkler so gemütlich, wie es auf diesem Bild scheint.
Nicht immer ist der neue Job von Bastian Denkler so gemütlich, wie es auf diesem Bild scheint. Foto: Penderyn

Die Liebe zu der Spirituose entbrannte bei ihm sozusagen auf den ersten Schluck: „Als mein bester Freund mir eines Tages mal den ersten Single Malt eingegossen hat, war ich sofort Feuer und Flamme“, bekennt Bastian Denkler – und kommt direkt ins Schwärmen: „Ein Single Malt hat mehr Aromen als jedes andere Lebensmittel.“ Für Nicht-Kenner: Unter Single Malt versteht man einen Whisky, der aus einer einzigen Brennerei stammt und ausschließlich aus gemalzter Gerste destilliert wird.

Der ganz individuelle Geschmack entsteht beim Reifen: Mindestens drei Jahre muss ein Whisky im Holzfass reifen – und das gibt jeder Sorte ihr einzigartiges Aroma: Je nachdem aus welchem Holz das Fass ist, was vorher darin gelagert wurde und wie lang die Lagerung war.

Dabei sei länger nicht unbedingt gleichbedeutend mit besser: „Jeder Whisky hat seine eigene Zeit, wann er am besten ist. Ich habe schon 40-jährigen Whisky getrunken, der mir nicht geschmeckt hat – und welchen, der nur drei Jahre und einen Tag lang im Fass und hervorragend war.“

Aus der Spontanliebe nach dem ersten Schluck wurde eine längere Beziehung – der Burgsteinfurter stieg immer tiefer in die Geheimnisse der Whiskywelt ein, gründete mit einem Freund die „Whisky Society Steinfurt“ und nahm durch seine Bekanntschaft mit dem Whisky-Experten Andrea Caminneci an Messen teil. Über Caminneci kam nun auch der Kontakt zur Vertriebsgesellschaft Schlumberger und der Penderyn-Destillerie zustande.

„Nach über zwölf Jahren Kindergarten, davon fünf Jahren als Leitung, widme ich mich nun einem völlig neuen Kapitel. Ich habe das große Glück, mein Hobby und meine Leidenschaft nun zu meinem Beruf zu machen“, ist Bastian Denkler glücklich. Penderyn ist übrigens die einzige Whisky-Destillerie in Wales. „Mir war schnell klar, dass ich mir vorstellen kann, für die zu arbeiten – mit ihr kann ich mich absolut identifizieren.“

Wenn er die hochprozentigen Penderyn-Erzeugnisse demnächst als Markenbotschafter in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei „Tastings“ präsentiert, wird er nicht jedes Mal mittrinken. „Ich kann auch vorne stehen und nur referieren.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6584509?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker