IG Metall-Delegiertenversammlung in Rheine
Gewerkschaft fordert Tarifbindung auch fürs Handwerk

Kreis Steinfurt -

Verabschiedung und Neuwahl im Ortsvorstand haben im Mittelpunkt der Delegiertenversammlung gestanden, zu der die IG Metall Rheine im TaT Rheine zusammengekommen war.

Montag, 20.05.2019, 16:32 Uhr
Heinz Pfeffer (Geschäftsführer IG Metall Rheine) mit Anja Dieninghoff (ehrenamtliche 2. Bevollmächtigte der IG Metall Rheine), Bettina Romeikat (neues Mitglied des Ortsvorstandes und Betriebsratsmitglied bei Initial Textil Service Lingen) und Karin Hageböck (Geschäftsführerin IG Metall Rheine).
Heinz Pfeffer (Geschäftsführer IG Metall Rheine) mit Anja Dieninghoff (ehrenamtliche 2. Bevollmächtigte der IG Metall Rheine), Bettina Romeikat (neues Mitglied des Ortsvorstandes und Betriebsratsmitglied bei Initial Textil Service Lingen) und Karin Hageböck (Geschäftsführerin IG Metall Rheine). Foto: IGM

Verabschiedung und Neuwahl im Ortsvorstand haben im Mittelpunkt der Delegiertenversammlung gestanden, zu der die IG Metall Rheine im TaT Rheine zusammengekommen war. Im Geschäftsbericht gab IGM-Geschäftsführer Heinz Pfeffer einen Überblick über zurückliegende Entwicklungen, zukünftige Arbeitsschwerpunkte und eine positive Mitgliederentwicklung.

Die rund 60 Delegierten aus den Betrieben der Metall- und Textilindustrie sowie den Handwerksbereichen und der Holzbranche haben dann Holger Simon, seit 1985 Gewerkschaftsmitglied und langjähriger Betriebsratsvorsitzender bei der Firma Initial Textil Service in Lingen war, aus dem Ortsvorstand verabschiedet. Als Nachfolgerin wurde Bettina Romeikat, Betriebsratsmitglied der Firma InitialTextil Service in Lingen, einstimmig gewählt.

Ralf Kutzner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IGM, berichtete abschließend über die Handwerksoffensive. Die Arbeitsplätze im Handwerk haben sich in den vergangenen Jahren grundlegend gewandelt. Moderne Maschinenparks und innovative Produkte mit zahlreichen gut qualifizierten Arbeitskräften würden die Betriebe auszeichnen. „Wir wollen faire Einkommens- und Arbeitsbedingungen sowie die betriebliche Mitbestimmung und Tarifbindung auch in diesen wichtigen Wirtschaftszweigen weiter voranbringen“, so Kutzner.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6627472?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker