Mehr Kirchenaustritte, weniger Taufen
Katholiken werden weniger

Steinfurt -

Die Zahl der Kirchenaustritte ist im vergangenen Jahr auch in der Großgemeinde St. Nikomedes weiter gestiegen.

Dienstag, 23.07.2019, 15:12 Uhr aktualisiert: 24.07.2019, 07:22 Uhr
Mehr Kirchenaustritte, weniger Taufen: Katholiken werden weniger
Foto: Axel Roll

Die Statistik weist in 2018 genau 111 Austritte aus, im Vorjahr waren es noch 73. Dadurch schrumpft die Zahl der Katholiken auf 17 210, in 2017 waren es noch 17 390.

Auch die meisten übrigen Positionen des Zahlenwerks weisen eine negative Tendenz aus. So sank die durchschnittliche Zahl der Gottesdienstteilnehmer an Wochenenden von 1006 auf 945. Bei den Taufen waren es 2018 sieben weniger als im Vorjahr, nämlich 122.

Erstkommunionen zählte die Gemeindeleitung 137 (-22). Bei den Firmungen fällt der Trend noch viel deutlicher aus. 2017 empfingen noch 128 Jugendliche das Sakrament, im Vorjahr waren es nur noch 86. Sogar die Zahl der Bestattungen ist in St. Nikomedes rückläufig. In 2018 weist die Statistik 188 aus, ein Jahr zuvor waren es noch 207.

Zwei positive Ausnahmen gibt es in der Statistik: Die Zahl der Wiederaufnahmen beziffert das Bistum mit sieben in 2018. Ein Jahr zuvor gab es nur eine. Und 21 Brautpaare gaben sich in einer der Gemeindekirchen das Ja-Wort, vier mehr als im Vorjahr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6800160?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker