Second-Hand-Markt in der Grundschule
„Artikel rund ums Kind“ sind gefragt

Laer -

Der Second-Hand-Markt für „Artikel rund ums Kind“ wird am 14. September (Samstag) von 9 bis 12 Uhr wieder in der Aula der Werner-Rolevinck-Grundschule stattfinden. Wer gut erhaltene und moderne Kinder-Winterkleidung (Größen 50 bis 188), Sportbekleidung. auch Sportschuhe oder Reitstiefel, Spielsachen und sonstige Artikel wie Autositze, Kinderwagen, Hochstühle, und ähnliches (keine Konfektionsschuhe) verkaufen möchte, kann sich am kommenden Freitag (6. September) ab 9 Uhr bei Andrea Reisch unter Telefon 0 25 54/91 95 83 anmelden.

Sonntag, 01.09.2019, 12:32 Uhr

Der Second-Hand-Markt für „Artikel rund ums Kind“ wird am 14. September (Samstag) von 9 bis 12 Uhr wieder in der Aula der Werner-Rolevinck-Grundschule stattfinden.

Wer gut erhaltene und moderne Kinder-Winterkleidung (Größen 50 bis 188), Sportbekleidung. auch Sportschuhe oder Reitstiefel, Spielsachen und sonstige Artikel wie Autositze, Kinderwagen, Hochstühle, und ähnliches (keine Konfektionsschuhe) verkaufen möchte, kann sich am kommenden Freitag (6. September) ab 9 Uhr bei Andrea Reisch unter Telefon 0 25 54/91 95 83 anmelden.

Die Teilnehmer erhalten dort eine Nummer, mit der alle Artikel sowie Körbe beziehungsweise Kartons zu kennzeichnen sind. Taschen und Plastiktüten werden nicht entgegengenommen. Die Nummer sowie Preis und Größenangabe müssen mit den Gegenständen ausschließlich mittels Klebeetikett oder Kreppklebeband (keine Steck- und Sicherheitsnadeln oder ähnliche Befestigungen) fest verbunden werden.

Die Anzahl von Kleidungsstücken ist auf maximal 50 begrenzt. Es wird gebeten, die Kleidungsstücke möglichst nach Größe zu sortieren. Spielsachen (keine Kuscheltiere) und Sonstiges kann in unbegrenzter Menge abgegeben werden.

Die Waren werden am 13. September (Freitag) von 16 bis 18 Uhr in der Schule entgegen genommen. Die Abrechnung und Abholung der nicht verkauften Waren ist am 14. September von 15 bis 15.30 Uhr möglich. Artikel, die bis 15.30 Uhr nicht abgeholt worden sind, können nicht in der Schule gelagert werden.

Es wird gebeten, nur moderne, saubere und unbeschädigte Waren abzugeben. Nur diese Sachen werden zum Verkauf ausgelegt. Für abhanden gekommene Gegenstände kann keine Haftung übernommen werden.

„Wie in jedem Jahr werden 20 Prozehnt des Verkaufserlöses für einen karitativen Zweck gespendet“, versprechen die Veranstalter in einer Pressenotiz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6890184?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker