Ein Tag bei der Tafel
Uneigennütziger Einsatz gegen Armut

Steinfurt -

Die Ehrenamtsarbeit, die die Mitarbeiter der Steinfurter Tafel leisten, genießt hohe gesellschaftliche Anerkennung. Aber wie sieht sie genau aus? Die WN schauten ihnen einen Tag lang über die Schultern. Von der Fahrt, bei der Ware von den verschiedenen Lebensmittelhändlern abgeholt wird über die Sortierung und Vorbereitung derselben bis hin zur Ausgabe. Von Ralph Schippers
Freitag, 06.09.2019, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 06.09.2019, 20:00 Uhr
Die Mitarbeiter der Steinfurter Tafel haben ein geschultes Auge und einen guten Riecher – im wahrsten Sinne des Wortes: Schon die Fahrer treffen eine Vorauswahl, welche Lebensmittel mitgenommen werden und welche nicht. Bei der Sortierung (Bild) wird dann nochmals genau kontrolliert.
Die Mitarbeiter der Steinfurter Tafel haben ein geschultes Auge und einen guten Riecher – im wahrsten Sinne des Wortes: Schon die Fahrer treffen eine Vorauswahl, welche Lebensmittel mitgenommen werden und welche nicht. Bei der Sortierung (Bild) wird dann nochmals genau kontrolliert. Foto: Ralph Schippers
Sie legen sich für bedürftige Mitmenschen ins Zeug, opfern freie Zeit, arbeiten allesamt ehrenamtlich – die Mitarbeiter der Steinfurter Tafel sind ein ebenso aufgeschlossenes wie engagiertes Team, das nach dem Leitsatz „Lebensmittel retten, Menschen helfen“ handelt. Aber wie sieht diese Arbeit genau aus? Die WN schauten den Ehrenamtlichen einen Tag lang über die Schultern.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6905067?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker