Postkästen in Burgsteinfurt
Briefkasten zieht um – mit Verspätung

Burgsteinfurt -

Die beiden alten Postkästen vor dem Gebäude Bismarckstraße haben auch schon bessere Zeiten gesehen. Das einst glänzende „postgelb“ ist matt geworden, an vielen Ecken nagt der Rost. Doch immerhin: Sie tun nach wie vor ihren Dienst. Die Zeiten jedoch, dass es sie an genannter Stelle im Doppelpack gibt, neigen sich dem Ende entgegen: „Wir werden einen der beiden bestehenden Postkästen an der Bismarckstraße abbauen und im Gegenzug einen am neuen Standort der Postfiliale im Wippert aufstellen“, kündigte Rainer Ernzer an.

Montag, 09.09.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 10.09.2019, 14:18 Uhr
Kurzfristig wird einer der beiden vorhandenen Standbriefkästen am ehemaligen Standort der Post an der Bismarckstraße abgebaut. Im Wippert wird ein Behälter alsbald installiert.
Kurzfristig wird einer der beiden vorhandenen Standbriefkästen am ehemaligen Standort der Post an der Bismarckstraße abgebaut. Im Wippert wird ein Behälter alsbald installiert. Foto: rs

Eigentlich hätte dies schon längst passiert sein sollen, ist doch die neue Filiale im K+K in der Altstadt schon seit Anfang Juni in Betrieb, räumt der Pressesprecher der Deutsche Post DHL Group Düsseldorf freimütig Versäumnisse ein. Denn bei der Post gelte der Grundsatz „Wenn eine neue Filiale eröffnet und eine alte ersetzt wird, zieht auch der Briefkasten mit um“. Ernzer gibt interne Gründe an und verspricht, „dass nun kurzfristig eine Lösung kommt“. Denn auch mit dem Grundstückeigentümer am neuen Standort muss eine Übereinkunft gefunden werden, den Postkasten auch tatsächlich auf seinem Grund und Boden aufstellen zu dürfen. „Das ist jedoch in der Regel kein Problem“, berichtet der DHL-Pressesprecher. Er gehe davon aus, dass der neue Briefkasten „innerhalb der nächsten Wochen“ verfügbar ist.

Grundsätzlich, so versichert der Post-Mitarbeiter, genieße der Briefversand im Unternehmen weiterhin einen hohen Stellenwert. Das Aufkommen sei national auch im Vergleich zu anderen europäischen Ländern nach wie vor sehr hoch. Das schlage sich auch in der Bereitstellung von Postkästen nieder. So sei die Post per Gesetz dazu verpflichtet, in einem Umkreis von einem Kilometer einen Briefkasten vorzuhalten. „Wir sind sogar locker bei einem Umkreis von 500 Metern“, betont Ernzer.

Eine Einschätzung, die der Postkunde im Internet leicht überprüfen kann. Unter der Adresse www.postfinder.de werden nicht nur Standorte von Postfilialen und Paketstationen angezeigt, sondern auch die der Postkästen in der Nähe – plus deren Leerzeiten. Knapp 30 gibt es laut dieses Services im Steinfurter Stadtgebiet.

Bis der Postkasten am Wippert allerdings dazugehört, wird es noch einige Tage dauern. Bis dahin bietet sich beispielsweise die Benutzung des Briefkastens an der Wasserstraße oder die Abgabemöglichkeit am Sport- und Bekleidungsgeschäft Vorgerd in der Steinstraße/Ecke Wilhelmsplatz an.

Oder man bringt seine Postkarte oder seinen Geschäftsbrief zum Altstandort an der Bismarckstraße. Dort sind die vorhandenen Briefkästen zwar etwas in die Jahre gekommen, werden aber – und das ist laut Ernzer durchaus eine Besonderheit und zu erkennen am roten Punkt – auch am Sonntag geleert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6916438?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker