Lucas Rademacher hilft als Volunteer
Herzblut für Hunde

Borghorst -

Ein Faible für Hunde haben viele. Aber den ganzen Tag inmitten von 80 Hunden und 15 Katzen zu leben, das ist dann doch etwas spezieller.

Dienstag, 08.10.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 09.10.2019, 10:18 Uhr
Überall in dem Tierheim drängen sich Vierbeiner – selbst wenn es ans Waschen geht. Auf der kleinen Malaysischen Insel leben über 40 000 Straßenhunde.
Überall in dem Tierheim drängen sich Vierbeiner – selbst wenn es ans Waschen geht. Auf der kleinen Malaysischen Insel leben über 40 000 Straßenhunde.

Lucas Rademacher macht momentan genau das: Als Volunteer hilft er in einem Tierheim, in dem alte und kranke Hunde von der Straße gerettet werden. An einem Ort, der mindestens ebenso speziell wie die Zahl der Tiere ist: Auf der Insel Langkawi, die zu Malaysia gehört – 19 Flugstunden und sechs Zeitzonen von Borghorst entfernt.

Dort hat Jeffery Tan vor über zehn Jahren die „World of our furry friends“, kurz „Wooff“ ins Leben gerufen. In seinem Tierheim päppelt er die Vierbeiner gemeinsam mit Helfern aus aller Welt auf, versorgt sie medizinisch und gibt ihnen dort ein neues Zuhause. „Ich kann nur sagen, dass es wirklich unglaublich ist, was er hier leistet“, sagt Lucas Rademacher nach den Eindrücken aus den ersten vier Wochen als Volunteer dort. „Er kümmert sich wirklich mit Herzblut und voller Energie um sie – und das jeden Tag.“

... dann ist das absoluter Wahnsinn und verursacht Gänsehaut.

Lucas Rademacher

Dabei gehe es ihm nicht nur darum, den Tieren Futter zu geben. „Er therapiert die Hunde auch. Wenn sie zum Beispiel die Hüfte gebrochen hatten, kaum noch laufen konnten und nach ein paar Monaten wieder laufen können, dann ist das absoluter Wahnsinn und verursacht Gänsehaut“, ist der 20-jährige Borghorster tief beeindruckt. Für diese Therapien nutzt Tan unter anderem den Swimming-Pool der Anlage.

Nicht nur in dem von ihm gegründeten Animal Sanctuary kümmert Jeffery Tan sich um das Wohlergehen der Tiere. „In der Umgebung sind es weitere 250 Hunde, ‚that are under his watch‘, wie er zu sagen pflegt“, berichtet Rademacher. Etwa 40 000 streunende Hunde gibt es auf der Insel, die gerade mal ein Fünftel so groß wie der Kreis Steinfurt ist. Weil die meisten nicht kastriert sind, werden es ständig mehr.

Eine weitere Aufgabe der Tierschützer ist es deshalb, wild lebende Tiere einzufangen und zu sterilisieren, damit nicht noch mehr Generationen das Leid auf der Straße erleben müssen.

Zum Thema

Weitere Infos zu Jeffery Tans „World of our furry friends“ gibt es auf der gleichnamigen Facebookseite oder bei Youtube unter „Animal Sanctuary (WOOFF Langkawi) Malaysia“.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6988103?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker