Energie-Spielplatz-Projekt „Vorstädter Sonne“ droht aufgrund von Nachbarschaftsärger zu scheitern
„Es geht auch in einer Nachbarstadt“

BurgSteinfurt -

Es soll ein Vorzeigeprojekt der Vorstädter Schützen werden, die Umsetzung einer Idee, die konsequent der Philosophie des modernen, zukunftsgewandten Familienvereins folgt: Doch mit dem Vorhaben „Neue-Energien-Spielplatz“, an dem ein Team um den rührigen Vorsitzenden Helge Hinsenkamp schon seit rund zwei Jahren werkelt, wird es wohl nichts werden – zumindest nicht am ursprünglich ins Auge gefassten Standort auf dem eigenen Schützenplatz am Engelings Haar.

Freitag, 18.10.2019, 19:00 Uhr
Klaus Priggen, Helge Hinsenkamp und Hendrik Verst (v.l.) zeigen sich stellvertretend für den Vorstand der Vorstädter Burgsteinfurt begeistert von dem Projekt.
Klaus Priggen, Helge Hinsenkamp und Hendrik Verst (v.l.) zeigen sich stellvertretend für den Vorstand der Vorstädter Burgsteinfurt begeistert von dem Projekt. Foto: cm

Der Grund: Einem Teil der Nachbarschaft im angrenzenden Wohngebiet Spinnerei Rolinck ist das Spielplatz-Projekt, das bei den Schützen auch unter dem Titel „Vorstädter Sonne“ läuft, nicht genehm. Konkret werde die Entstehung einer freizeitparkähnlichen Anlage mit entsprechend hoher Lärmemissionen befürchtet, gibt Helge Hinsenkamp den Status quo wieder. Das Argument, das die Gegenseite anführe, lautet: Ein Spielplatz an dieser Stelle war nie geplant gewesen sei.

Weil er und mit ihm auch der Vorstand eine Spaltung der Nachbarschaft und dauerhaften Unfrieden in der Koexistenz mit den Schützen nicht ausschließen kann, liegt das Projekt vor Ort nun auf Eis. Ganz von ihm verabschieden will sich das Planungsteam, bestehend aus Schützen, Nachbarn sowie interessierten Steinfurtern, jedoch nicht. Ganz im Gegenteil: Sie wollen alles daran setzen, wenn schon nicht auf dem eigenen Schützenplatz, es dann doch als „Steinfurter Sonne“ an anderer Stelle im Stadtgebiet zu realisieren. Schließlich war es mit großem Aufwand verbunden, es bis zum aktuellen Stand zu entwickeln.

Fördermöglichkeiten gesucht

„Wir hatten Kontakt mit fünf professionellen Spielplatzentwicklern, wir haben uns um Sponsoren bemüht und uns erkundigt, ob eine öffentliche Förderung möglich ist. Grundsätzlich geht es aber darum, dass eine tolle Idee dahintersteckt“, sagt der Vorsitzende.

Und die lautet: Kindern auf spielerische Weise näherbringen, was neue Energien sind und warum sie so wichtig sind für das künftige Leben.

Einzigartiges Konzept

Das Konzept sucht in der näheren Umgebung seinesgleichen: Welcher Spielplatz verfügt schon über einen Windradturm mit Kletterfunktion oder ein Spielgerät, bei der man die eigene Muskelkraft gegen die der Sonne messen kann? „Wind, Wasser, Sonne – für diese drei Elemente ein grundlegendes Bewusstsein zu schaffen, das ist unser Ziel“, betont Hinsenkamp.

Aufgeben kommt bei diesem Prestigeprojekt, für das er und das Team „gebrannt haben und brennen“, daher nicht infrage, zeigt Hinsenkamp Entschlossenheit. Unterstützung bekommen er und das Planungsteam von Seiten der Stadt. „Wir können sicherlich Alternativstandorte zur Verfügung stellen“, sagt Stefan Albers vom Fachdienst Stadtplanung und Bauordnung. Er bedauert, dass eine Realisierung auf dem Schützenplatz offenbar nicht möglich ist. Bauplanungsrechtlich spreche nichts dagegen.

„Muss passen mit der Nachbarschaft“

Aber auch an neuer Stelle stellt sich wiederum die Frage nach der Einbindung in die Nachbarschaft. „Das muss auf jeden Fall passen, das Ganze darf nicht zum Kampf werden“, sagt Hinsenkamp. Und was passiert, wenn das nicht der Fall ist? „Dann gehen wir mit unserer Idee zur Not auch in eine Nachbarstadt“, nimmt er kein Blatt vor den Mund. Wenn die Vorstädter etwas anpacken, dann wollen sie es auch durchziehen. Die Marschrichtung lautet: „Wenn schon, dann richtig und nicht nur halbherzig.“ Unterstützer sind dabei willkommen.

Mitte November ist nochmals ein Termin anberaumt, an dem alle Beteiligten – Vorstand, Nachbarn und Stadt – nochmals an einen Tisch geholt werden sollen. Vielleicht gibt es ja doch noch ein Happy End für den Vorstädter Spielplatz-Traum...

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7008629?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker