„Cantata“ präsentiert am Sonntag das Magnificat in einer ganz besonderen Version
Maria jazzt in den Advent

Borghorst -

Mal ist der zweite Sopran ein bisschen zu tief, mal ist Rhythmus der Männerstimmen leicht schleppend, dann könnte der Übergang von allen Stimmen einen Tick schneller gesungen werden. Ja und beim abschließenden Amen ist nur die Frage zu klären, ob das Klatschen jetzt links oder rechts begonnen wird. Mit einem Satz: Bei der letzten regulären Probe in der Marienkirche sind es nur Nuancen, ganz kleine Rädchen, an denen Chorleiter Markus Lehnert für einen perfekten Klang drehen muss. Von Axel Roll
Dienstag, 03.12.2019, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 03.12.2019, 19:00 Uhr
Alles hört auf sein Kommando: Markus Lehnert am Klavier leitet die Cantata-Proben in der Marienkirche.
Alles hört auf sein Kommando: Markus Lehnert am Klavier leitet die Cantata-Proben in der Marienkirche. Foto: Axel Roll
Die Mitglieder von „Cantata“ wissen, was sie tun, besser gesagt, was sie singen. Bis zum Adventskonzert am kommenden Sonntag gibt es nur noch eine Unwägbarkeit. „Esther ist ein bisschen krank, drücken wir die Daumen, dass es gutgeht“, entlässt Lehnert seine Solistin Esther Dirks. Sie singt die Maria.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108191?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker