600 Meter lange Baustraße im Buchenberg
Hotel Fledermaus

Borghorst -

Hauptsache, die Fledermäuse wissen den Aufwand zu schätzen: Im Buchenberg wird gerade ihr neues, 30 Meter langes Winterdomizil in Beton gegossen.

Freitag, 13.12.2019, 17:38 Uhr aktualisiert: 13.12.2019, 20:23 Uhr
Die Vorbereitungen für Betonarbeiten sind abgeschlossen. Noch im Dezember soll der Rohbau für den Fledermausstollen im Buchenberg fertig sein.
Die Vorbereitungen für Betonarbeiten sind abgeschlossen. Noch im Dezember soll der Rohbau für den Fledermausstollen im Buchenberg fertig sein. Foto: Axel Roll

Wenn alles glatt läuft, so Stefan Albers, Fachdienstleiter Stadtplanung und Bauordnung, wird der Rohbau für die Drei-Kammern-Anlage noch im Dezember fertig. Als Einzugstermin können sich die Winterschläfer, die bis dahin noch keine Unterkunft gefunden haben, den Februar vormerken.

Das unterirdische Hotel entsteht am Rande des Buchenbergs, in der Nähe des Aussichtsturms. Es ist eine der Ausgleichsmaßnahmen, die durch den Abriss der Websaal-Ruinen notwendig geworden waren. In unmittelbarer Nachbarschaft ist ein Fledermaus-Wald bereits angelegt worden. Mit gutem Erfolg, wie Stefan Albers weiß: „Nach zehn Tagen waren die ersten Kästen bezogen.“

Für den Tunnelbau musste erst eine 600 Meter lange Baustraße angelegt werden. Die Kosten, die der Websaal-Investor tragen muss, belaufen sich auf 100 000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7131008?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker