Das Kreislehrgartenjahr 2019
Sommerhitze führt zu Ernteeinbußen

Burgsteinfurt -

Richtig gemütlich hatte es sich der Förderverein des Kreislehrgartens am Freitag im Kötterhaus gemacht, wohin Claudia Bögel-Hoyer, die nicht nur Bürgermeisterin, sondern auch Vereinsvorsitzende ist, Mitglieder und Gartenfreunde zum Rückblick auf das Lehrgartenjahr eingeladen hatte.

Freitag, 24.01.2020, 16:40 Uhr aktualisiert: 27.01.2020, 11:46 Uhr
Die Auszubildenden von Lehrgartenleiter Klaus Krohme (kl. Bild) sorgen mit der Anlage einer prachtvollen Blumenwiese für reichlich Insekten- und insbesondere Bienennahrung.
Die Auszubildenden von Lehrgartenleiter Klaus Krohme (kl. Bild) sorgen mit der Anlage einer prachtvollen Blumenwiese für reichlich Insekten- und insbesondere Bienennahrung. Foto: Gunnar Pier/Klaus Krohme

Draußen schmuddel-kalt, drinnen aber herdfeuer-warm. Dazu heißer Kaffee, saftiger Kuchen und natürlich knusprige Neujahrskuchen. Richtig gemütlich hatte es sich der Förderverein des Kreislehrgartens am Freitag im Kötterhaus gemacht, wohin Claudia Bögel-Hoyer, die nicht nur Bürgermeisterin, sondern auch Vereinsvorsitzende ist, Mitglieder und Gartenfreunde zum Rückblick auf das Lehrgartenjahr eingeladen hatte. Alle Stühle waren besetzt und die Gäste gespannt auf das, wie Gartenchef Klaus Krohme sie diesesmal durch die Jahreszeiten nehmen und die Veränderungen aufzeigen wird, die sich in der weitläufigen Anlage 2019 vollzogen haben.

Das Wetter, so erklärte der Gärtnermeister, habe die Vegetation zum Jahresanfang wieder stark beeinflusst. Der milde Winter hätte die Krokusse bereits im Februar blühen lassen. Die Bienenvölker hätten zu diesem Zeitpunkt bereits fünf Brutwaben gebildet. Zum Frühlinganfang am 21. März seien die Pflanzarbeiten im Obstgarten schon abgeschlossen gewesen und es seien weitere Bewässerungsleitungen installiert worden. Anfang April hätten dann schon die frühen Zierkirschen und die Magnolien geblüht. Krohme: „Die leichten Bodenfröste konnten der Baumblüte zum Glück nichts anhaben.“

Insgesamt seien 2019 803 Liter Niederschlag im Kreislehrgarten pro Quadratmeter bis zum Jahresende gemessen worden. Krohme: „Das waren fast 200 Liter mehr als in 2018, allerdings war es von April bis Juli wieder viel zu trocken und es musste viel gegossen werden.“ Zudem hätten die hohen Temperaturen um die 40 Grad im Juli viele Pflanzen- und Fruchtschäden verursacht. Entsprechend sei die Obsternte mäßig ausgefallen: Mit 5,5 Tonnen Äpfeln konnte nur ein Drittel einer durchschnittlichen Ernte vermarktet werden. Auch bei der Birne sah es nicht anders aus: Nur 1,5 statt vier Tonnen wurden gepflückt. Erfreulich sei jedoch gewesen, dass das Obst wegen sommerlichen Temperaturen im Herbst sehr gut geschmeckt habe und zu guten Preisen im Hofladen abgesetzt werden konnte.

Krohme ging auch auf das zurückliegende Programm ein. Geschätzt 70 000 Besucher hätten die Einrichtung besucht. Allein 54 Fachführungen hätten stattgefunden. Das Seminarangebot sei sehr gut angenommen worden. Schnitt- und Veredelungskurse stünden nach wie vor hoch im Kurs.

Mit ein wenig Stolz berichtete Krohme davon, dass Charlotte Badeda und Simon Varelmann ihre Lehrzeit mit guten Prüfungsergebnissen beendet und Anfang August begann Jennifer Beenen aus Nordwalde und Joschua Frieler aus Borghorst die Gärtnerausbildung in der Fachrichtung Obstbau begonnen haben. Somit verstärken vier Auszubildende das Lehrgartenteam.

Zu den größten Umgestaltungsmaßnahmen zählten 2019, dass die Fassade des Verwaltungsgebäudes neu gestrichen und der Hauptweg neu gepflastert wurde.

Krohme lenkte am Ende seines kurzweiligen und mit vielen Bildern unterlegten Vortrages die Aufmerksamkeit seiner Zuhörer auch noch einmal auf das neue Lehrgartenjahr. Im Programm 2020 sei ein Bonsai- ebenso wie Floristik-Workshop zu finden. Für die Gartentage läuft bereits die Anmeldung.

Ab Mai werden außerdem QR-Codes auf Schildern den Besuch des Lehrgartens noch erlebnisreicher machen: Mit dem Smartphone können Videoclips aufgerufen werden. Die Filme dazu seien 2019 mit den Gärtnern produziert worden. Größere Umgestaltungsmaßnahmen würden ab Herbst im Bereich des Naturteiches stattfinden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7215676?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker