Neu in der Stadtverwaltung: Simon Möser
„Klimaschutz auf breiter Front voranbringen“

Steinfurt -

Dienstagnachmittag, 14.30 Uhr, zweiter Stock im Rathaus: Simon Möser sitzt entspannt an seinem Schreibtisch. Der neue Klimaschutzmanager der Stadt Steinfurt hat seinen Dienst angetreten. Er sitzt zusammen mit der Umweltschutzbeauftragten in einem Büro. „Das passt ganz gut“, meint der 35-Jährige.

Mittwoch, 05.02.2020, 16:26 Uhr
Umweltfreundliche Mobilität, insbesondere die Förderung des Radverkehrs, hat sich der neue Klimaschutzmanager Simon Möser auf seine Fahnen geschrieben.
Umweltfreundliche Mobilität, insbesondere die Förderung des Radverkehrs, hat sich der neue Klimaschutzmanager Simon Möser auf seine Fahnen geschrieben. Foto: R. Schippers

Die Abteilung Planen und Bauen, der er fachlich zugeordnet ist, ist größer als die gesamte Metelener Verwaltung, in der er bislang in gleicher Funktion tätig war. Keine Frage: Im Vergleich zur Vechtegemeinde muss Möser nun in größeren Dimensionen denken. Das fällt dem Geografen mit Bachelor-Abschluss leicht. Denn, so sagt er, Geografen sind Generalisten. Und ganz bei Null fängt Möser auch nicht an. Schließlich ist er Burgsteinfurter, kennt die Stadt seit frühester Jugend, machte nach dem Schulabschluss am Gymnasium Arnoldinum erste berufliche Schritte bei den Stadtwerken.

Jetzt schließt sich für Möser nach Studium und diversen beruflichen Stationen ein Kreis. „Ich denke, ich kann schnell Fahrt aufnehmen in Sachen städtischer Klimaschutz“, sagt er selbstbewusst.

An seinem zweiten Tag im Rathaus ist der 35-Jährige, der in seiner Freizeit Tennis beim TC Burgsteinfurt spielt, noch auf Vorstellungstour. Klar, die Verwaltungsspitze, Fachdienstleiter und natürlich auch die Abteilung Bauen und Planen hat er schon durch. Aber bis er sich in allen Bereichen der Stadtverwaltung bekannt gemacht hat, braucht es wohl noch etwas Zeit.

Auch bei der Kreisverwaltung, insbesondere im Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit, ist er als neuer Steinfurter Klimaschutzmanager bereits vorstellig geworden. Aufgrund der vielen Projekten, die er bereits in gleicher Funktion in Metelen begleitet hat, ist er dort kein Unbekannter.

Stichwort Projekte: Dem „Triangel“-Vorhaben, also der Schaffung einer schnellen Radwegeverbindung zwischen Metelen, Ochtrup und Steinfurt, will sich Möser gleich zu Beginn der neuen Tätigkeit intensiv widmen. Die Förderung klimafreundlicher Mobilität ist ihm ein besonderes Anliegen – entfacht auch durch seine Bachelor-Arbeit, die er zu diesem Thema verfasst hat. Die Eröffnung eines weiteren Car-Sharing-Standortes in der Stadt in Zusammenarbeit mit dem münsterischen Anbieter Stadtteilauto sowie die Vorbereitung der dritten Auflage der Klimaschutzaktion „Stadtradeln“ gehört mit in diese Schiene.

Natürlich will Möser selbst mit gutem Beispiel vorangehen und, wenn irgend möglich, die städtischen E-Diensträder nutzen, wenn er zu lokalen Außenterminen fährt. Ansonsten fährt er gerne Bahn. „Die Stadt hat mit drei Bahnhöfen und einer gut ausgebauten Strecke zwischen den Oberzentren Enschede und Münster eine sehr gute Anbindung“, sagt er. Die Verkehrsarten intelligenter miteinander verknüpfen und gezielt auch große Arbeitgeber mit ins Boot holen, darin sieht er für sich und die Stadt eine lohnende Aufgaben.

Auch bei den Erneuerbaren Energien sieht Möser Steinfurt ganz weit vorne. Das gelte insbesondere für die Nutzung der Windkraft, bei der Photovoltaik sieht er noch Potenzial. Gleiches gilt für Maßnahmen der Energieeffizienzsteigerung. Von den Ergebnissen der energetischen Quartierssanierung in den beiden Fördergebieten in Borghorst und Burgsteinfurt erhofft er sich Impulse für die ganze Stadt.

Großen Wert legt der Nachfolger von Lorenz Blume auf Bildungsarbeit. Er kündigt an, wenn es gewünscht ist, sämtliche Schulen und auch Kindergärten besuchen zu wollen und für den Klimaschutz zu werben. Auch das wird im Vergleich zu Metelen eine ungleich größere Herausforderung. In der Vechtegemeinde gibt es nur eine Schule und vier Kindergärten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7241031?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker