„FIT in Deutsch“ bei „Lernen fördern“ für Kinder und Jugendliche
Extra-Sprachförderung

Burgsteinfurt -

„FIT in Deutsch“ ist ein Ferien-Intensiv-Training überschrieben, das mit Unterstützung der Bezirksregierung und aus der Integrationspauschale der Stadt Steinfurt (3000 Euro) zum vierten Mal vom Verein „Lernen fördern“ stattfinden kann.

Donnerstag, 02.07.2020, 16:58 Uhr aktualisiert: 07.07.2020, 15:30 Uhr
Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer überbrachte den Kindern und Jugendlichen am Donnerstag als „Motivationshilfe“ ein kleines Eis zu „Lernen fördern“ am Grünen Weg.
Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer überbrachte den Kindern und Jugendlichen am Donnerstag als „Motivationshilfe“ ein kleines Eis zu „Lernen fördern“ am Grünen Weg. Foto: Drunkenmölle

„FIT in Deutsch“ ist ein Ferien-Intensiv-Training überschrieben, das mit Unterstützung der Bezirksregierung und aus der Integrationspauschale der Stadt Steinfurt (3000 Euro) zum vierten Mal vom Verein „Lernen fördern“ stattfinden kann. Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren, die erst seit zwei Jahren in Deutschland leben, werden am Grünen Weg unterrichtet, um besser Deutsch sprechen, schreiben und sich in ihrer neuen Heimat besser zurechtfinden zu können. Lisa Koch und Steffen Jahnke, zwei Lehramtsreferendare, haben den Job übernommen, die Gruppe, die die Schule am Bagno besucht, zu betreuen. Ziel ist, aufzufangen und nachzuholen, was durch den Corona-bedingten Unterrichtsausfall in der Hauptschule zu kurz gekommen ist. Alle sind eifrig bei der Sache, beschreibt „Lernen fördern“-Einrichtungsleiterin Beate Ringele die Lernatmosphäre. Davon hat sich am Donnerstag auch Claudia Bögel-Hoyer überzeugt. Als kleine Motivationshilfe spendierte die Bürgermeisterin ein Eis. In den Herbstferien, so kündigte Ringele an, soll es eine weitere Auflage von „FIT in Deutsche“ geben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7478016?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker