Mit Alexa Körner auf Fotopirsch
Faszinierende Artenvielfalt

Steinfurt -

Morgens, wenn die ersten Sonnenstrahlen die fahle Morgendämmerung durchbrechen und sich die Nebelschwaden, die sich bei Tagesanbruch wie ein grauer Teppich über die Aa gelegt haben, in Nichts auflösen, dann ist Alexa Körner bereits auf der Pirsch. Auf Fotopirsch. Von Dirk Drunkenmölle
Freitag, 11.09.2020, 17:56 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 11.09.2020, 17:56 Uhr
Alexa Körner hat schon viele Tiere in Wäldern, Wiesen und an Gewässern in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet und fotografiert. In den vergangenen Corona-Monaten hat sie ihr Hobby noch weiter intensiviert und sich dabei auf Fotopirsch in heimischen Gefilden gemacht.
Alexa Körner hat schon viele Tiere in Wäldern, Wiesen und an Gewässern in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet und fotografiert. In den vergangenen Corona-Monaten hat sie ihr Hobby noch weiter intensiviert und sich dabei auf Fotopirsch in heimischen Gefilden gemacht. Foto: Alexa Körner
Morgens, wenn die ersten Sonnenstrahlen die fahle Morgendämmerung durchbrechen und sich die Nebelschwaden, die sich bei Tagesanbruch wie ein grauer Teppich über die Aa gelegt haben, in Nichts auflösen, dann ist Alexa Körner bereits auf der Pirsch. Den Standort hat sie entweder schon zuvor ausgekundschaftet oder Freunde haben ihr den Tipp gegeben.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7578800?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker