Dritter Bartholomaei-Band erschienen
Von der Romantik inspiriert

Steinfurt -

„Malerische Impressionen“ heißt der neue Bildband des Burgsteinfurter Hobbyfotografen und Autors Hans-Jürgen Bartholomaei, der, wie auch schon seine beiden Vorgängerpublikationen, im Verlag Tecklenborg erschienen ist. Er beinhaltet zahlreiche Fotos mit Landschafts- und Architekturmotiven aus Steinfurt und Umgebung. Gut zwei Jahre hat Bartholomaei für die Motivsuche sowie Informationsrecherche benötigt.

Montag, 02.11.2020, 21:30 Uhr
Verlegerin Stefanie Tecklenborg (l.) und Hans-Jürgen Bartholomaei präsentieren den neuen Bildband „Malerische Ansichten“.
Verlegerin Stefanie Tecklenborg (l.) und Hans-Jürgen Bartholomaei präsentieren den neuen Bildband „Malerische Ansichten“.

Die Bärlauchblüte im Sellener Wald, das Teehaus inmitten blühender Beete im Kreislehrgarten oder das sich im Wasser spiegelnde „versunkene Dorf“ des Tiggelsees: Zahlreiche heimische Motive zeigt der neue Bildband von Hans-Jürgen Bartholomaei, der jetzt im Tecklenborg-Verlag erschienen ist. Aber nicht nur: So war der Burgsteinfurter Hobbyfotograf für sein neuestes Werk auch an zahlreichen Orten in der näheren und weiteren Umgebung der Kreisstadt auf Streifzug, um besonderes ansprechende Szenerien einzufangen. Inspiriert worden ist er dabei nach eigenen Worten von berühmten Werken des Impressionismus und der Romantik. So erscheinen eine Blumenwiese vor Plagemanns Mühle in Metelen oder Seerosen in der Gräfte von Haus Welbergen in Ochtrup im wahrsten Sinne des Wortes in ganz anderem Licht. Dazu trägt auch die verwendete Kameratechnik bei. Bartholomaei setzte spezielle Verlaufsfilter ein, in der Nachbearbeitung am PC kam zudem in gemäßigter Form ein Weichzeichner zum Einsatz. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und macht in jeder einzelnen Fotografie die Liebe zur Heimatregion ersichtlich.

Mit einem sicheren Gespür für den richtigen Zeitpunkt und die perfekte Gestaltung zeigt Bartholomaei nicht nur Vertrautes in neuer Perspektive. Zugleich hält er viel Wissenswertes aus Geschichte und Gegenwart der einzelnen Orte vor. „Die Recherche der Informationen hat einige Zeit in Anspruch genommen“, berichtet er. Zusammen mit der Motivsuche hat die Zusammenstellung rund zwei Jahre in Anspruch genommen. „Ich bin dabei teils gezielt herausgefahren, teils sind mir die Motive aber auch ganz zufällig bei einem Spaziergang vor die Linse gekommen“, so Bartholomaei.

Seine Motivation beim Fotografieren ist stets, ganz besondere Stimmungen einzufangen. So möchte der Burgsteinfurter auch dazu beitragen, dass sich die Menschen der Schönheit ihrer Heimat bewusst werden. „Viele kennen die einzigartigen Sehenswürdigkeiten der Umgebung gar nicht, wissen nicht, welche Schönheiten die Landschaft zu bieten hat“, hat Bartholomaei festgestellt. Der Bildband stellt den Zugang her.

Mit seinem neuesten Fotoband baut der 62-Jährige Programmierer auf zwei bereits im Tecklenborg-Verlag erschienene Bände auf: „Burgsteinfurt bei Nacht“ und „Die Steinfurter Aa – von der Quelle bis zur Mündung“ sind beliebte Fotobücher, die sich einer großen Nachfrage erfreuen.

Hans-Jürgen Bartholomaei, geboren 1958 in Burgsteinfurt, ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Burgsteinfurt. Das Fotografieren und Formulieren begann er 2009. Es ist für ihn ein Ausgleich zu seinem Beruf als Programmierer bei einer großen Versicherung in Münster. Sein Lieblingsgebiet ist seine Heimatstadt Burgsteinfurt und dessen Umland.

Der Bildband „Malerische Impressionen“ von Hans-Jürgen Bartholomaei, erschienen im Tecklenborg-Verlag ist im gut sortierten Buchhandel in Steinfurt und Umgebung sowie in der Geschäftsstelle von Steinfurt Marketing & Touristik zum Preis von 9,80 Euro erhältlich. Die Auflage beträgt 1000 Stück.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7660728?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker