Wahlprüfungsausschuss empfiehlt, Stimmen neu auszuzählen
Rat hat das letzte Wort

Steinfurt -

Jetzt geht es womöglich doch in den Rathauskeller, um die Stimmen, die im September bei der Ratswahl im Wahlbezirk 15 (Hermann-Emanuel-Berufskolleg) abgegeben worden sind, neu auszuzählen. Das hat der Wahlprüfungsausschuss dem Rat empfohlen. Jeder Zweifel soll ausgeräumt werden, dass am Wahlabend in dem Wahllokal ein Fehler begangen worden ist. Entgegen der Auffassung der Verwaltung wurde der Einspruch eines Wahlhelfers ( wir berichteten am Dienstag ) als „hinreichend begründet“ anerkannt und die Feststellung des Wahlergebnisses für ungültig erklärt. Von Dirk Drunkenmölle
Mittwoch, 18.11.2020, 16:40 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 18.11.2020, 16:40 Uhr
Bislang ist CDU-Fraktionschef Norbert Kerkhoff Träger des Direktmandates.
Bislang ist CDU-Fraktionschef Norbert Kerkhoff Träger des Direktmandates.
Jetzt geht es womöglich doch in den Rathauskeller, um die Stimmen, die im September bei der Ratswahl im Wahlbezirk 15 (Hermann-Emanuel-Berufskolleg) abgegeben worden sind, neu auszuzählen. Das hat der Wahlprüfungsausschuss dem Rat empfohlen. Jeder Zweifel soll ausgeräumt werden, dass am Wahlabend in dem Wahllokal ein Fehler begangen worden ist.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7683813?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7683813?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker